mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Code Composer


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal eine Frage zum CodeComposer,

bei mir läuft der CodeComposer von TI nur wenn ich auch das Starterkit
am Parallelport angesteckt habe.
Jetzt gibt es von TI auch noch andere Bausteine z.B. die UCD-Serie
(Controller speziell für Regelungsaufgaben). Da heißt es, man kann die
auch über den CodeComposer programmieren. Da Frage ich mich aber schon,
ob ich für jeden Chip ein extra CodeComposer mit Evalution Board kaufen
muss.... Kennt sich da jemand aus???

Michael

Autor: hebel23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Michael,
so ist es! Das CCS, was zum jeweiligen Starterkit dazugeliefert wird,
ist nur für dieses Starterkit lauffähig und fragt beim Starten immer
nach, ob es auch da ist. Bei einem Preis von ca. 300 EUR für Hard-/und
Software nicht verwundlerlich. Ein universelles CCS kostet mehrere
kEUR.

Gruß Andreas

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe auch auch mit dem CCS v2 zusamen mit einem TMS320C6711
Board gearbeitet. Es stimmt, CCS fragt am Anfang ab ob das Board
vorhanden ist. Es gibt da allerdings die Möglichkeit das zu ignorieren,
habe auch oft ohne angeschlossenes Board programmiert.

Autor: Andreas Wiese (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das funktioniert mit den neueren CCS-Versionen leider nicht mehr, da
kommt man wirklich nicht drumrum das Board angeschlossen zu haben

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmmhhhh....

dann wird es ja doch recht schwierig ein standalone DSP System
aufzubauen.
Ich habe geplant ein Reglersystem mit ne'm DSP zu bauen, wie soll ich
dann meinen Code in den DSP bekommen. Langsam wird mir die Sache mit
dem DSP zu blöd....
Ich gebe ja zu das ein DSP in einer anderen Liga als ein uC spielt,
aber dass man viel kEuros für ein Entwicklungssystem zahlen soll...:-(

Hat jemand Ideen oder Erfahrungen welche Wege es noch gibt den F2812 zu
programmieren. Vielleicht gibt es ja irgendwo im Netz ein
Programmiergerät zum nachbauen...(der F2812 besitzt internes Flash)...

Michael

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So neue Informationen,

mann kann den Code auch vom internen Falsh aus starten. Dazu gibt es
Appnotes bei TI....
Motherboard für das Starterkit bauen und los geht's....

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So weit ich weiß gibt es aber auch einen Emulator.... dann bräuchtest Du
zumindest nicht immer das Starterkit anschliessen :)
Aber wer weiß, was der wieder kostet...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo Johannes da hast Du recht. Der Emulator XDS510 kostet um die
1800€. Das lustige das CCS vom Starterkit wird damit nicht mehr
funktionieren. Also auch eine Vollversion vom CCS kaufen :-(. Nochmals
500 € :-(....

Aber die Vollversion soll nicht mehr so buggy sein.... :-)
Michael

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohje, ja... da haste Recht. Viele Bugs!

Autor: Taylor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab CC als Voll und muss sagen mir sind bis jetzt noch keine
Bugs aufgefallen und mir dem XDS510PP macht das Arbeiten auch richtig
Spass. Was sind den für Bugs in der kleinen Version ?

gruß taylor

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.