mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Pulsformung für LCD-Zelle


Autor: Robert Lange (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bekannt ist, dass Flüssigkristall-Zellen einer gewissen Trägheit
unterliegen. Angenommen man betreibt diese Zellen als Shutter in einem
Frequenzbereich, in dem der Lichtdurchlass noch eine annehmbare
Rechteckfläche erzeugt(würde man ihn mit einer Gabellichtschranke,
welche die Zelle eingabelt in einem Oszilloskop darstellen) , wäre
es dann möglich, eine Umformung des elekrischen Steuersignals der LCD
so vorzunehmen, dass aus der Rechteckfläche ein Sinus mit wird
?(gleicher Periodendauer, wie der Rechteckimpuls)
Ich weiß, dass das irgendwas mit Filtern Faltung und FFT zu tun hat,
angewendet auf eine Übertragungsfunktion - aber ehe ich mich da
einarbeite, sehe ich mich lieber hier im Forum um, ob es vielleicht
jemanden gibt, der so etwas ähnliches schon mal gemacht hat, mit Hilfe
von Mikrocontrollern meine ich. Tschuldigt für die langwierige
Erklärung die womöglich nicht mal richtig gelungen ist, aber mal
sehen..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.