mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Matlab


Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hat einer von euch schon Erfahrungen mit Matlab in der DSV gemacht?
Was haltet ihr davon?
Welche Probleme treten auf?
Gruß Björn

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was möchtest du machen?

Ich verwende es zum Filterentwurf und zur Simulation von Filtern,
Regelkreisen, usw.

Die Doku ist in meinen Augen sehr gut.

Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matlab(/Simulink) ist unglaublich vielseitig. Für DSV ist es sowohl als
reines Simulationsprogramm, als auch zur Entwicklung geeignet (real
time-toolbox).
Allerdings hat der enorme Umfang natürlich auch seinen Preis. "Mal
eben schnell" was zusammengeklickt ist damit ohne Einarbeitungszeit
nicht. Das gilt aber wohl mittlerweile für alle große Programme...

Gruß
Björn

Autor: MSE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne Matlab/Simulink seit meiner Studentenzeit als recht gut und
ziemlich teuer.

Es gibt verschiedene Matlab-Cones, die frei erhältlich sind:

- scilab (mit scicos, was etwas ähnliches wie simulink darstellen
soll)
   http://www.scilab.org/

- octave
   http://www.octave.org/


Mich würde interessieren, ob hier jemand von Euch damit arbeitet bzw.
irgendwelche Erfahrungen gemacht hat.

Ich habe Scilab auf meinem Rechner und erledige damit immer wieder mal
kleinere Sachen, die ich sonst mit Matlab machen würde, wenn ich es
hätte (zu teuer!).
Scilab ist matlab-ähnlich aber nicht 100%-ig kompatibel. Mit Scicos
habe ich noch nichts gemacht.


Gruß, Michael

Autor: Matse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alex

Kannst du mir helfen?
Du scheinst der MATLAB-Gott zu sein.
Siehe bitte meinen Beitrag "MATLAB" von heute.

Danke.

Matse

Autor: Werner Hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar Worte zu octave.

Die Grundbefehle sind mit Matlab identisch. Unter Matlab geschriebene
Programme laufen auch unter octave, sofern keine Sonderfunktionen
verwendet werden.

octave-scripte werden von Komandozeile gestartet. Wenn man sich octave
installiert sollte man sich also auch eine brauchbare shell zulegen.
Unter Linux (oder andere Unixe) ist diese vorhanden.

Beim windows-octave Packet wird nur die sh-shell mit dazu gepackt.
Diese ist doch im Vergleich zu einer bash-Shell ziemlicher Murks.
Wenn sich Windows nicht vermeiden läßt, dann installiert man sich am
besten eine komplette Cygwin Umgebung.

Da die octave-Scripte mit einem Editor getippt werden (wer hätte das
gedacht), sollte man sich noch einen Editor zulegen, der
Syntax-Highlightning, Indentation, usw. von octave-Code beherrscht.

Die Stärken von octave gegenüber Matlab kommen dann zum Tragen wenn man
eine datenorientierte Arbeitsweise mag. Die Ergebnisse können direkt in
Vektorgraphikdateien gedruckt und in die Dokumentation eingebunden
werden.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte mit Matlab, ohne Simulink ein Programm schreiben, mit dem ich
Schrittmotoren steuern kann. Ich muss allerdings noch, wenn die Motore
(serielle Schnittstelle) die Sonde positioniert haben auf einen
FFT-Analysator zugreifen, die Messung starten, Daten abrufen und
speichern. Das soll über eine IEEE-488 Schnittstelle geschehen. Nach
der Messung wird die Sonde neu positioniert und die nächste Messung
soll gestartet werden.

Mein großes Problem ist der Einstieg in die Programmierung von Matlab
und das erstellen von Routinen zum komunizieren mit den Schnittstellen.


Vielleicht hat jemand schon einmal mit Matlab Schnittstellen
angesprochen, und hat ein Beispielprogramm. Wichtig ist, ich
programmiere in Matlab ohne Simulink.

chi.

Autor: El hor Said (fouzar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi habe auch mal in bereich antriebstechnik simuliert
versuch mal mit : Matlab Simulink Stateflow-ISBN-3-486-27602-6
dort findest viele beispiele

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was aber wenn ich kein Simulink und keine toolboxen verwenden
will/kann?

Grüße Christian.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, und simulieren will ich das acuh nicht, sondern gleich gleich
online steuern und Daten abrufen...

nochmals Grüße von Christian.

Autor: Gerrit Buhe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

wenn Du das nicht simulieren sondern steuern willst, brauchst Du kein
MATLAB & Co. sondern z.B. LabView oder LabWindows/CVI. Dann ist eine
schöne Oberfläche und die Bedienung der Schnittstellen kinderleicht...

Viele Grüße!

Gerrit

P.S.
Ich bin übrigens Scilab-Fan. Trotzdem ich auf Arbeit mit MATLAB
arbeite, bevorzuge ich nicht das "kompatiblere" Octave, da die Signal
Processing Toolbox von Scilab umfangreicher ist.

Autor: karim boulamy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

hat jemand von euch schon mit Benutzeroberflächen mit Matlab
beschäftigt.Ich hätte gern Bücher oder Web-seiten, die mir vielleicht
helfen können.

Danke im Voraus


K. Boulamy

Autor: Michael Niegl (bigmike47)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Also als Buchtipp zu Matlab kann ich ganz klar empfehlen "Matlab -
Simulink - Stateflow" von A. Angermann und ein paar anderen, HP mit
mehr Infos hier http://www.matlabbuch.de/
Ist einiges über GUIs drin

und was das etwas ältere Problem mit dem fernsteuern, das ist auch aus
Matlab kein Problem, zumindest nicht mit der "Instrument Control
Toolbox". Da muss man einfach den Port als object definieren,
Parameter setzen und dann kanns schon losgehen. Geht mit Rs232, GPIB,
usw.

frohe Weihnachten :-)

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um GUIs mit Matlab zu bauen reicht die von Matlab gelieferte Doku dazu
(mehrere hundert Seiten) bzw. die diversen Tutorials, welche sich über
Google finden lassen.

Aufgrund der Beschränktheit der Möglichkeiten hat man sich da schnell
reingedacht.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, kann da Alex nur zustimmen. Tipp einfach mal "guide" ein in der
Kommandozeile von Matlab. Dann lässt sich die GUI wie aus Visual
C++/Basic/Delphi etc. bekannt zusammenklicken. Ist eh immer dasselbe
Strickmuster.
Allerdings ist das GUI-Design in Matlab sehr eingeschränkt und
unflexibel und natürlich wie von Matlab her schon gewohnt ziemlich
langsam ...

Mario

Autor: Karim Boulamy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuerst vielen Dank für die Empfehlungen.
Eigentlich  muss ich ein Matlabtools programmieren, mit der ich
Mesdaten auswerten kann.Ich muss mein Programm in einem M-File
schreiben, also kein GUI. dafür brauche ich einfache Beispiele.Ich habe
lange im Internet gesucht,aber leider ohne erfolg.
Ich werde für jede weiter Hilfe sehr Dankbar.

Ich danke euch alle im voraus.


K.Boulamy

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kapier ich nicht, wo ist dein Problem?

Die Matlabsyntax ist eingängig und in der Doku bzw. den Beispielen
ausführlich dargestellt. Deinem m-file verpasst du eine
function-Deklaration im Kopf und schon kannst du die selbst definierte
Funktion auf der Kommandozeile nutzen. Matlab kommt auch mit diversen
m-files (mehrere hundert ...) daher, in denen man sich Sachen abschauen
kann.

Also entweder du wirst konkreter oder dir kann nicht geholfen werden.
Das lesen kann dir keiner abnehmen.

Autor: karim boulamy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Alex,

was ich gemeint habe, ich brauche einfache Beispiele,die mir zeigen
können,wie ich eine Benutzeröberfläche mit Matlab programmieren
Kann.Weil ich so was nie gemacht habe, habe ich die geringste
Ahnung,wie mann so was in einem M-File entwerfen kann.Also ich hätte
gerne ein paar Beipiele.Ich weiss net aber wo ich die finden kann!wie
gesagt ich habe im web schon gesucht!Leider was für Anfänger habe ich
net gefunden.


Danke im Voraus.


K.Boulamy

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ich muss mein Programm in einem M-File schreiben, also kein GUI"

"wie ich eine Benutzeröberfläche mit Matlab programmieren Kann"

Jo, alles klar ...

Autor: karim boulamy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja Danke sehr nett von dir

Autor: karim boulamy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na ja ich konnte mein problem net gut erklären!also wie kann ich mit
Matlab eine Grafische Benutzeroberfläche entwerfen.

vien Dank im voraus

Boulamy

Autor: ehde76 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach "guide" in kommandofenster eingeben und los gehts! (wie mario
schon erwähnte...)

Autor: Bastian Sirvend (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi !

Ich will Matlab Berechnungen aus einem C++ oder Fortran Programm
starten. Der Witz soll aber sein, dass die GUI dabei nicht geöffnet
werden soll. Das Ganze soll sich also im Hintergrund abspielen. Ich
muss dafür auf ein paar Bibliotheken verweisen oder diese halt nutzen
um das zu bewerkstelligen. Hat jemand von euch damit Erfahrungen
gesammelt oder kann mir sogar eine kurze Anleitung geben? Wäre
super....

Beste Grüße
Bastian

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das GUI zu verbergen sollte schon gehen, allerdings wird deine
kompilierte *.exe zusätzlich auf jedem installierten Rechner zusätzlich
das "Matlab Framework", also einen Rattenschwanz an Dateien benötigen.
Hinzu kommt, dass Matlab alles andere als performant ist.

Der einzige Grund für dessen Verwendung war in meinen Augen immer die
gute Visualisierung. Für reine Rechenaufgaben (was genau?) gibt es
dafür dedizierte DLL's von verschiedenen Anbietern (z.T. auch Open
Source), die wesentlich schneller Rechnen.

Autor: Bastian Sirvend (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Alex !

Danke für Deine Antwort. Ich kenn mich leider auch noch nicht so gut
mit Matlab aus, und weiß auch nicht 100%ig, was mein Chef damit genau
machen will. AUf jeden Fall sollen Berechnungen eines C- oder Fortran
Programmes durch Matlab durchgeführt werden. Matlab ist dann auch auf
dem Rechner verfügbar, es soll halt nur die Berechnungen ohne ein
Fenster im eigentlichen Sinne durchführen.
Und ich brauche jetzt die entsprechenden Dateien oder Bibliotheken, auf
die ich in dem Programm referenzieren kann, damit die integration von
Matlab funktioniert. Ich habe gestern auch schon den ganzen Abend im
Internet gesucht, aber leider habe ich nichts gefunden. Habt Ihr noch
irgendwelche Ideen oder Quellen im Internet, wo man sowas nachlesen
könnte?

Vielen Dank nochmal !

Bastian

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also möchtest du nicht von externem Code auf Matlab zugreifen sondern
von Matlab auf externen Code. Das sollte eigentlich ohne Problem gehen.
Du musst halt nur entsprechend den Matlab-Konventionen aus einem m-file
(eine Matlab-Funktion) auf den externen Code zugreifen. Mit GUI hat das
nichts zu tun, wobei Matlab jedoch zum ausführen gestartet sein muss.
Die Ausführung kann man dann einfach von der Matlab-Kommandozeile
machen.

Autor: Bastian Sirvend (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi alex !

genau andersherum :-) ich möchte ein programm starten, welches dann
nach irgendwelchen eingaben mit hilfe von matlab berechnungen vornimmt.
matlab soll dabei nicht gestartet sondern nur die matlab funktionen
genutzt werden. sorry, wenn das falsch ausgedrückt war.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann gilt das erste Posting von mir :)

Spezifiere mal bitte deine "Berechnungen".

Autor: Bastian Sirvend (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi !

kann ich dir leider nicht genau sagen, was er damit berechnen will.
weißt du denn, welche matlab dateien für die berechnung zuständig sind
bzw. welche bibliotheken man in c- oder fortran nutzen muss damit das
funktioniert?

aber schon mal besten danke für deine mühen und auskünfte ! ich glaube
mit dem forum hab ich mitten ins schwarze getroffen ;-)

beste grüße
bastian

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bastian Sirvend (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alex, ich danke dir tausendfach !!!!

Autor: Andreas Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen unserer bestehenden Leistungserbringung, für ein
bedeutendes Unternehmen der Automobilindustrie, suchen wir
Unterstützung durch einen MATLAB Experten in folgender
Aufgabenstellung:

-> MATLAB Programmierung

Aufgabe:
Entwicklung von Oberflächen in MATLAB

Anforderungen:
- fundierte Kenntnisse und Erfahrung in der MATLAB Programmierung /
  Erfahrung in der M-File Programmierung

Nicht erforderlich:
- Erfahrung in der Automobilindustrie ist ausdrücklich nicht
  erforderlich. Gerne sehen wir auch branchenfremden Bewerbern
  entgegen.

Nähere Informationen zu unserem Unternehmen können Sie unter
www.solcom.de einsehen.

Über Ihr Interesse würde ich mich freuen.

Besten Dank und freundliche Grüße

Andreas Müller
_________________________________

SOLCOM Unternehmensberatung GmbH
Tel. ++49 - (0) 7121 - 14492 - 0
http://www.solcom.de
_________________________________

Autor: Michael Niegl (bigmike47)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man die Aufgabenstellung vielleicht auch ein bisschen näher
beschreiben? Weil das sagt meiner Meinung nach nicht wirklich viel aus

Autor: Praktikant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal,
ich habe zwei fragen.....

1.ich habe in MATLAB 7.0.4 ein programm geschrieben .... ,aer wie soll
ich aus dem M-flie(Editor) und dem FIG-file(oberfläche) eine EXE
machen??

2.kann man mit MATLAB 7.0.4 eine homepage erstellen? (html oder andere
sprache)

ich hoffe einer von euch kann mir helfen

Besten Dank und freundliche Grüße
Tobias P.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. geht nicht
2. sicherlich, ne .html Datei mit fopen öffnen und dann mit fprintf
reinschreiben.

Autor: Praktikant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das verseh ich nicht warum kann man denn mit matlab programmieren wenn
man daraus keine exe machen kann???

Autor: Haydar Biyik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um in Matlab das Rad nicht neu zu erfinden, gibt es diese Seiten:

http://www.mathworks.de/support/product/product.ht...

http://www.mathworks.de/matlabcentral/fileexchange...

viel Spaß

Autor: matlab (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat irgend jemand eine Ahnung, iw man bei Simulink die Farben des Scopes 
ändern kann
Der Hintergrund ist immer scvhwarz und staändig ins 
Bildbearbeitungsprogramm zu gehen und "Farben umkehren" zu klicken nervt
(bei PSpice wars z.B ne ini in der man die Farben einstellen konnte)

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Darstellung in Simulink ist generell scheiße und unflexibel. Zur 
Dokumentation die Daten besser in den Workspace exportieren und da mit 
den bekannten Plot-Funktionen darstellen. Dann als EPS, oder anderes 
Vectorformat abspeichern. Dann werden die Daten auch schön klein (du 
hast doch wohl nicht etwa zu dem Zweck Screenshots vom Scope 
gemacht?!?).

Autor: LoGGoL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hat irgend jemand eine Ahnung, iw man bei Simulink die Farben
> des Scopes ändern kann
http://www.mathworks.com/support/solutions/data/1-...

MfG Elmar

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.