mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kopplung


Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

hier mein Problem:

Möchte einen Tiny13 mit einem weiteren Atmel seriell koppeln.
Da der Tiny13 keinen Quarz kann, seh ich das Problem der
Zeitgenauigkeit bein int. Oszillator.
Die Spannung schwankt zwischen 2.7 .. 4,5V

Bringt die Kopplung über den "1-wire-Bus"  hier eine Lösung.
Oder sollte ich was Anderes ins Auge fassen.

Gruss Kurt

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
falls du genügend Pins frei hast, mach es am besten mit einer Art SPI,
Daten- und Taktleitung, also synchroner Übertragung. In vielen meiner
Geräte werkelt ein AT90S1200 als Anzeigentreiber, der bekommt so seine
Informationen, läuft mit dem (sehr ungenauem) internen RC-Oszillator.
Ebenfalls denkbar: Manchester-Codierung, kommt mit einer Leitung aus,
hat aber doppelte Bandbreite, dürfte in deinem Fall nicht stören. Von
einfacher UART-Kommunikation würde ich dir abraten, das geht schief
ohne ausreichend genaue Zeitbasis.

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke @crazy horse,

gedacht war es so:
Stromsparende Anwendung !

eine Leitung für + 2,7...5V
zur Versorgung des Tiny13
Diese Leitung ist bis 20 Meter lang und als geschirmtes Kabel
2 x 0.25  ausgeführt.

Diese Leitung sollte (wenns denn geht) auch als Datenleitung
mitverwendet werden.

So nach dem Prinzip:

Haupt-AVR gibt Spannung,  Sklave liest den Sensor und gibt dann den
Messwert zurück.

Dachte an Impulslängenmodulation wie bei DCF77

Dadurch kann sich der "Empfänger auf das Signal einphasen.
Es wäre auch als "Einfach/Doppelimpuls" machbar.

Ein C könnte ja, wärend Bits ausgegeben werden, die Versorgung des
Sklaven sichern.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in dem Fall würde ich folgendes machen:
Manchestercodierung, Übertragung durch Strommodulation, du schaltest
der AVR-Versorgung eine schaltbare Stromsenke parallel (20mA). Lässt
sich auf der Empfängerseite rel. leicht mit dem Analog-Komparator
zurückgewinnen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geschirmtes Kabel? Da kann man doch den Schirm für die Masseverbindung
verwenden. Dann hat man eine Ader für Vcc und eine für die Daten.

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Geschirmtes Kabel?"  ist so eine Sache wegen ev. Störeinstreung

"Stromsenke parallel (20mA). "   das ist wegen der
Versorgung mit 2,7 V    etwas ...
Ev. würden mir ja 2..5 mA auch reichen, der Tiny braucht ja nur ein
paar 100uA.  Dadurch müsste es eindeutig erkennbar sein.

"Manchestercodierung"  Welche Vorteile werden dadurch erreicht ?


Kurt

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch ein Nachtrag : "Geschirmtes Kabel?"     der Bezugspunkt der
Schaltung (Masse) ist nicht gleich Schirm-Potential.

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke @crazy horse,

das ist ein guter Rat.
(habe mich nun etwas eingelesen in diese Codierung).

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt schon, müssen sicher nicht 20mA sein, weniger tuts auch. Habe ich
nur geschrieben, weil es Industrie-Standard ist und ich es deshalb öfter
verwende. Die Stromübertragung ist auch ziemlich störsicher.
Schirm als Masse verwenden geht schon, wenn es keine andere Möglichkeit
gibt, normalerweise macht man es aber nicht.
Viel Erfolg!

Autor: Kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo @crazy horse,

wenn ich mich an Dein Wissen anhängen dürfte (nicht umsonst).

Die Geschichte AVR  Manchester   Analog-Komparator
Einphasen ins Signal ist genau dass was ich suche.
Kann ein bisschen Assembler und Basic.

Kurt

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.