mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR ISP Programer Software


Autor: Nico Sachs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich habe mir für meine kleinen Entwiklicklungsböardchen (ATMega169)
einen Kanda Stk200 Programmierstecker / Adapter gebastelt. Dieser
funktioniert wunderbar mit dem achsoguten CodeVisionAvr, da ich leider
nur eine evaluation version besitze, kann ich die volle grösse der
memory des Atmels nicht ausnutzen bzw. die Interne Programmiersoftware
nicht voll ausnutzen. Hat mir jemand ein tip für einen guten
"Freeware" programmer. Falls jemand eine andere Programmierschaltung
nutzt, solle diese doch diese hier kund geben (natürlich mit dem
entsprechendem Tool).

Ich hoffe man kann mir helfen :-)

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

[[http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_In_Sys...]]

Aber ein Programmer alleine wird da nicht helfen?! Ich kenn das
CodeVision nicht, aber ist es nicht wahrscheinlich, dass es Programme
über einer gewissen Größe gar nicht erst erzeugt und nicht nur nicht
brennt?

Autor: Nico Sachs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab das Codevision nur in der Evaluation version. die Vollversion
würde 200 Euro kosten. Ich kann da nur pf ähm schätze mal 10% - 15% des
Speichers ausnutzen bzw. und brennen. Das schreiben des codes könnte ich
ja im GCC-Avr. irgendwas. Mir geht mehr ums programmen. Dies wollte ich
so einfach wie möglich halten. keine Befehlszeilen programme oder
ähnliches. Die Programme welche auf deinem link zu sehen sind, habe ich
schon angeschaut. Diese sind jedoch ein wenig veraltet oder sind auch
nur begrenzt möglich. Trotzdem danke für deine Mühe

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die Programmer dort (PonyProg, AVRdude) sind mit Verlaub gesagt,
State-of-the-art :)

Beim AVR-GCC wird von Haus aus zum Beispiel der AVRdude verwendet und
der funktioniert Spitze!

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

und AVRdude hat mitlerweile und angeblich auch eine GUI bekommen. Nicht
das ich die schonmal asuprobiert hätte aber grundsätzlich scheint die
wohl zu funktionieren.

Matthias

Autor: Nico Sachs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Informationen.
Auf zum avr-gcc :-)

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

aus dem AVR-GCC ist die Verwendung des avrdude ohnehin denkbar einfach.
Es muss nur der Programmieradapter im Makefile richtig eingetragen sein
und schon funktioniert alles automagisch wie von selbst.

Autor: Bernhard Walle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Beim Setzen der Fuses muss man halt die Hexzahlen von Hand eintippen.
Aber mal ehrlich, wer mit sowohl Probleme hat programmiert doch keine
Mikrocontroller ;-)

Gruß,
Bernhard

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

zum Setzen der Fuses kann man ja immer noch Ponyprog verwenden ;-)
bis man die ungefährlichen Hexzahlen kennt, die den µC nicht verriegeln
und verrammeln.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.