mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Sinusspannung und Strom messen


Autor: Eike Ronzheimer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe noch keine Ahnung wie das alles funktioniert, möchte mir
einen Controller kaufen, und anschließend in einem Drehstromnetz die
Spannung ( 230V/400V) und den Strom (max 50A) messen. Diese auf einem
LCD Display ausgeben. Ich bitte um Vorschläge, welcher Controller da
für mich am besten wäre!
Bin über jede Hilfe DANKBAR.

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wenn die Messungen nicht zu schnell ablaufen sollen, dann kann das so
ziemlich jeder 8-Bitter. Viel interessanter ist die Frage der
Signalaufnahme und -verarbeitung, Stichwort: Galvanische Trennung. Bei
dem "ich habe keine Ahnung" wird gleich wieder eine heiße Diskussion
losgehen, immerhin sind 400 V kein Pappenstiel...

Autor: Eike Ronzheimer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergessen: Bin Student der Elektrotechnik, und habe vorher eine
Ausbildung zum Energieelektroniker mit Erfolg abgeschlossen. Nur mit
Mikrocontrollern kenne ich mich nicht aus. Das möchte ich ändern

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mmmh, ok, na dann :)

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_PIC_51-Vergleich

Wobei mir da gerade auffällt, dass die Seite für den absoluten
Einsteiger dann doch recht - nunja - schwer überschaubar ist.

"Das Ändern" solltest du allerdings erstmal ohne Hochstrommessungen
beginnen ;-) Ich sag mal frei raus nimm nen AVR.

Autor: Eike Ronzheimer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LPC2106 ARM Entwicklungsplatine
Könnte ich den nehmen? Wie würde ich am besten anfangen?

Autor: Eike Ronzheimer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir noch bitte jemansd einen Tipp geben!!

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erst mal lesen:
http://www.mikrocontroller.net/tutorial/
da ist alles sehr gut beschrieben
dann kannst du, wenn du willst mit AVR Studio (www.atmel.com) schon das
simulieren anfanngen bei kleineren programmen gar kein problem
wenn du nun weiter interesse hast und hardware basteln willst

kauf dir:
Steckbrett (bei poolin macht vieles einfacher)
ATmega8 (reicht voellig)
Netzteil (5v) hast du sicher
wenn du es vertiefen willst gleich einen ISP von Atmel (40 eur bei
reichelt AVR ISP nennt der sich) erspart dir viel aerger =)
und wenn du schon dabei bist gleich ein bis zwei quarze (4 und 8MHz)
ein kleines Display (HD44780 oder kompatibel)
dioden / widerstaende taster usw der 0815 kleinkram

nun http://www.mikrocontroller.net/tutorial/ lesen und abarbeiten ist
ein sehr guter einstieg
dann kannst du dir evtl noch WinAVR (gcc fuer den avr) angucken und
damit programmieren, wenn du gcc dem Assambler vorziehst

Gruss Jens

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.