mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Quarzoszilator bauen Wie ????


Autor: kryon2000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich habe hier ein 17,73447 MHz Quarz liegen und möchte damit meine
Schaltung mit Takt versorgen. Ich habe es mit einem 74LS00 versucht,
jedoch scheint der dadraus resultierende Takt nicht ganz den 17,73447
MHz zu entsprechen. Erst wenn ich dort irgendwo die PIN's berühre
scheint der Takt dorthin zu wandern (TV-FBAS Farbe). Bei der Schaltung
mit den 2 NAND Gattern steht auch das diese nur bis max 16MHz geeignet
sein soll.

Jetzt meine Frage, weiss einer wie ich ein Taktgenerator hin bekomme
mit meinem Quarz. Google half auch nicht so recht weiter.

Autor: Mr_Boertsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun wie hast du denn den 74Ls00 beschaltet?

und was bedeutet nicht ganz? 17,7340 bis 17,7345 ist auch nicht ganz
17,73447 MHz

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte der 74LS evtl. zu stark dämpfen? Probiers doch mal mit einem HC
oder HCT, wie hier:

http://www.elektronik-kompendium.de/public/riedere...

Viel Erfolg.
Gruß
Jens

Autor: kryon2000 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den genauen Wert kann ich nicht sagen. Dieser Taktgenerator dient eben
zur Erzeugung eines FBAS Signals (Farb TV). Dewegen sehe ich nur das
Endergebniss (Farbe oder keine). Wenn ich eben auf Anschlüsse fasse
beim 74LS00 sieht man Farbe, ansonsten ist sie weg. Also liegt die
Taktfrequenz irgendwo anders als bei 17,73447.


Son HC type habe ich nicht gerade hier liegen. Den Taktgenerator den
ich gerade verwende sieht man hier im Anhang.

Autor: Lutz Gross (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fehlen da nicht noch zwei Kondensatoren vom Quarz gegen Masse?

Autor: D. Conradin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi kryon

Die von Dir gezeigte Schaltung betreibt den Quarz in Serieresonanz. Die
Angabe der Quarzfrequenz alleine reicht nicht: Es muss noch spezifiziert
sein ob das die Serieresonanzfrequenz oder die Parallelresonanzfrequenz
ist. Bei Parallelresonanz muss auch die Lastkapazität angegeben sein.
Typischerweise ist die angegebene Frequenz die Parallelresonanzfrequenz
bei einer Lastkapazität von einigen 10 pF. Am besten baust du den Osc.
den Jens angegeben hat und dann nimmst Du für einen der beiden Cs einen
Trimmer (50pF). So kannst Du die Frequenz minimal varieren.

Autor: kryon2000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eigentlich ein PLL taktgenerator ala 555 die solch eine Frequenz
stabil erzeugen können ?

Autor: D. Conradin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen PLL ala 555 gibt es wohl nicht, da der NE555 kein PLL ist... (?)
Aber grundsätzlich kannst Du mehr oder weniger jedes rationale
Verhältniss mit einem PLL erzeugen....

Uebrigens: Evt. ist Dein Quarz kein Grundtonquarz. Da funktioniert die
Schaltung von Jens natürlich nicht (bzw. die Frequenz ist total
falsch). Schau Dir vielleicht mal AN-340 von Fairchild Semiconductor
an.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.