mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BAS Signal über Chinch übertragen


Autor: INe5xIlium (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Fernsehsignal
Das ist irgendwie das einzigste, was ich gefunden habe.
Dummerweise steht da nicht und ich habe es auch nirgendwo anders
gefunden, welche absolute Spannung ausgegeben werden muss.
"Die Impulse für die vertikale Synchronisation liegen in einem
Pegelbereich zwischen 75% und 100% des Trägersignals"
Zur Horizontalen Synchronisation steht geschrieben, dass sie entfallen
kann(sie ist aber gut erklärt).
Zur vertikalen Synchronisation steht weniger, aber genug, dass man es
sicher durch testen herausfinden kann.

Welche Spannung muss man nun an die Chinchbuchse anlegen?

Autor: INe5xIlium (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon Schaltplanausschnitte gesehen, die aussahen, als wäre
eine spannungsquelle einfach über einen Widerstand an die Chinchbuchse
gelegt.
Wie funktioniert das? Wird da ein Interner Widerstand ausgenutzt?
Sollte man keine Spannungsteiler verwenden?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: INe5xIlium (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Dokument einmal überflogen. Dort steht jetzt, dass man sich
zwischen 0 und 0.7V bewegen muss, wobei 0.7V Weiß entspricht.
Zur Syncronisation braucht man -0.3V. Das stößt sich etwas mit dem
Wikipediaakrikel, wo die Verhältnisse von Weiß und Schwarz andersherum
beschrieben wurden.

Wie funktionieren eigentlich Versionen wie diese hier
http://jkdesign.de/avrproject/schematic.jpg
Wenn keine negativen Spannungen erzeugt werden könne. Das bedeutet
doch, dass Das Bild nicht Synchronisiert wird.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Wiki kommen auf den ersten Blick beide Varianten vor. Tatsächlich
handelt es sich aber um verschiedene Schritte in der TV-Übertragung.

Oben unter "BAS" die dort freilich auch als "negativ" beschriebene
Amplituden-Modulation, also das HF-Signal, mit 100% als Schwarz.

Unten unter FBAS das demodulierte positive FBAS Signal (BAS + Farbe),
mit +1,0V Weiss, 0V Schwarz und -0,4V Sync. Üblicher sind m.E. die
Werte 0V / 0,3V / 1,0V.

Relevant ist dabei jedoch nur die Gesamtamplitude Spitze-zu-Spitze,
nicht jedoch ob das nun bei -0,3V oder bei 0 anfängt, denn die immer
vorhandenen Sync-Pulse definieren implizit den unteren Wert.

Besserer Link:
http://www.2cool4u.ch/tv_signal_measurement/tv_sig...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.