mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Springbrunnenpumpe dimmbar ?


Autor: Torsten Schneider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hoffe das ist nicht zu OT. Lassen sich gängige Springbrunnenpumpen,
die übliche Baumarktware mit Leistungen von ca. 10-100 Watt, an einem
Dimmer betreiben, um die Leistung und vor allem auch die
Leistungsaufnahme zu regulieren? Leider habe ich nirgends eine Angabe
zum Motortyp gefunden.
Ist es überhaupt möglich eine solche Pumpe am Dimmer zu betrieben oder
wird es erst ab einem gewissen Grad "ungünstig", z.B. Motor bleibt
stehen o.ä.? Falls möglich, mit einem Phasen-an - oder
abschnittdimmer?

Habt Ihr vielleicht 'nen Tip für mich?

Torsten

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na klar kannst Du den dimmen, ob dann der Motor oder der Dimmer  heller
oder dunkler glüht, das müssen wir erst noch testen.

Ein Abschnittsdimmer verträgt nur ohmsche Lasten...
Mit Anschnitt gehts, aber bitte nenne es nicht dimmen, sondern
Motorregler mit Anschnittsteuerung (So wie in der Bohrmaschine)

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dann "Motorsteuerung" und nicht Motorregelung. Oder?

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian,

ja, richtig Steuerung...

oder sagen wir Drehzahlsteller? Da gibt es geregelte und gesteuerte...

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nach Wunsch, P-regler, I-Regler, PI-Regler ... scheint mir aber doch
für eine Brunnenpumpe übertrben, es sei denn dass Du sicher stellen
musst, dass pro Minute exakt 2,13478 Liter Wasser über Deinen Stein
brodeln.
Ganz nebenbei wird man sich den Aufwand einer jedwigen elektrischen
Einflussnahme auf eine Springbrunnenpumpe sparen, weil der Aufwand
technisch und energetisch zu hoch ist, im Vergleich zu einem kleinen
Loch in der Pumpenleitung untehalb des Wasserspiegels zur Reduzierung
des Durchflusses am Ablauf.

Autor: Torsten Schneider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zunächst Danke für die Antworten. Natürlich wäre das ganz mit
Motorregler ausgedrückt gewesen, aber ich wollte keine Diskussion über
hochkomplizierte Frequenzumformer o.ä. losbrechen. Ich dachte eher so
etwas wie Triac+Diac+Kondensator + Fukentsörung. Womit sich auch der
Aufwand in Grenzen hielte.
Ich habe hier eine Pumpe mit 14W Nennleistung herumliegen die es gerade
so nicht schafft gegen die Wassersäule im Quellstein anzukämpfen. Wenn
ich jetzt ein grössere mit etwa 30 Watt benutze ist die natürlich viel
zu stark. Jetzt einfach ein Ventil zu öffnen um einen Teil des Wassers
am Quellstein vorbei fliessen zu lassen gefiel mir eben nicht. Mit der
"Dimmer-Regelung" hoffte ich ganz nebenbei auch etwas Strom zu sparen
(gegenüber den 30W ohne).

Torsten

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wärs mit ner phasenschnittsteuerung...?

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, soweit ich weiß, sind solche Brunnenpumpen isolierte
Kurzschlußläufer, also ein Aluläufer dreht sich im elektrischen
Drehfeld der ihn umgebenden Spulen. Somit wäre eine Regelung nur mit
Frequenzumsetzer machbar, einfach Spannung oder Strom zu verringern,
bringt nicht viel (höchstens, daß der Motot ganz den Geist aufgibt).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.