mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Delay.h


Autor: Syd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe schon viel im Forum gefunden. Leider wr oft ein
verweis auf die neure WINAVR Version. Diese habe ich!

Mein Problem

beim Kompilieren erhalte ich folgenden Fehler

undefined reference to `delay_ms'

(habe sie so eingebunden:  #include <avr/delay.h>)

der Aufruf erfolgt mit: delay_ms(10);

kann mir einer helfen?????

Danke, Syd

Autor: Syd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nochmals nachgefragt, benutzt keiner diese Funktionen delay_ms()

 bzw. delay_us()?? warum mckert der Kompiler denn das an?

Danke,

Syd

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du denn mal nachgesehen, ob in der von Dir verwendeten delay.h der
Ausdruck "delay_ms" überhaupt auftaucht?

Autor: Syd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Funktion sieht so aus:

/**
   \ingroup avr_delay

   Perform a delay of \c __us microseconds, using _delay_loop_1().

   The macro F_CPU is supposed to be defined to a
   constant defining the CPU clock frequency (in Hertz).

   The maximal possible delay is 768 us / F_CPU in MHz.
 */
static _inline_ void
_delay_us(double __us)
{
  uint8_t __ticks;
  double __tmp = ((F_CPU) / 3e6) * __us;
  if (__tmp < 1.0)
    __ticks = 1;
  else if (__tmp > 255)
    __ticks = 0;  /* i.e. 256 */
  else
    __ticks = (uint8_t)__tmp;
  _delay_loop_1(__ticks);
}

was bedeuten denn die Underlines _  vor dem delay_us()????

Danke,

Syd

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

probier mal folgendes: _delay_us()

müsste funktionieren.

Autor: Der Auserwählte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> was bedeuten denn die Underlines _  vor dem delay_us()????

Vielleicht, daß die Funktion _delay_us heißt?

Autor: Branko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Syd!

Underlines bedeuten das "_delay_us()" oder "_delay_ms()"
Assembler Funktionen sind und du sollst auch so benützen;

_delay_us(100); oder

#define DELAY_MS  10000
 _delay_ms(DELAY_MS);

Autor: Christian Ege (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung obs noch interessiert ;-)

Du brauchst folgenden Define und include
#define F_CPU 4000000     /* Clock in HZ  */
#include <avr/delay.h>
F_CPU muss vor den
#include <avr/delay.h> definiert sein!!!!

da in delay.h folgendes überprüft wird:
/* prevent compiler error by supplying a default */
# warning "F_CPU not defined for <avr/delay.h>"
# define F_CPU 1000000UL
#endif

Dann musst Du beachten das Du nicht beliebig viele ms delayen kannst.
10000 ist definitiv zu viel !!!!

aus delay.h
The maximal possible delay is 262.14 ms / F_CPU in MHz.

Sonst kommt es wohl einem Überlauf.

Gruß
chris

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.