mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mal wieder Quartz-Probleme


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ja ja, mal wieder ein "Anfängerproblem". Ich arbeite schon fast ein Jahr 
mit den AVRs und habe bisher den Quartz immer ohne Kondensatoren benutzt 
und es ging (mit ihnen ging es erstaunlicherweise NICHT). Jetzt habe ich 
ein Projekt auf einer Streifenrasterplatine aufgebaut (2313 mit 2*16 LCD 
Huckepack) und nach einigen Stunden instabilen Laufens den Oszillator 
dafür verantwortlich befunden. Das Programm lief immer erst nach 10-20 
Reset-Pulsen ab, solange die Spannung dran blieb auch nach jedem Reset 
von neuem. Batterie abgeklemmt und der Spass beginnt von vorne. Ich habe 
dann mal einen Frequenzzähler an X2 angehängt (und eine Frequenz 
gemessen, die etwa 4kHz über der Soll-Frequenz lag) und plötzlich lief 
das Ding recht stabil. Ich habe dann einen Kondensator von 27pF gegen 
Masse geschaltet und es ging einigermassen. Anschliessend kam dan ein 
POR-IC dazu, bloss dass nach einem Power on Reset immer noch nichts 
passierte. Ich habe heute etwa drei Stunden lang verschiedene 
Kombinationen von Kapazitäten an X1 und X2 gegen GND ausprobiert, aber 
mit dem Sofortstart hats nie geklappt. Ich konnte auch am X1 selten eine 
Frequenz messen, nur bei einer Kombination von 27pF an X2 und 20pF an X1 
war eine Frequenz messbar, die jedoch 2kHZ unter der am X2 lag. Ich bin 
ratlos.
Erstmal danke allen, die sich diese Megabeschreibung durchgelesen haben 
und hoffentlich einen Tip(p) haben.
Sebastian

Autor: remo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

die unterschiedlichen Frequenzen an den X1/X2 Pins erhälst du durch die 
Belastung des Frequenzzählers an dem eigentlichen Messobjekt. So ein 
Frequenzzähler bringt schnell mal 50pf am Eingang mit, die du dem 
eigentlichen Kondensator ja bei der Messung parallel schaltest. Hättest 
du zwei Frequenzzähler und würdest die gleichzeitig dranhängen, dann 
würden sie auch das gleiche anzeigen.

Das POR-IC (=Brown Out Detector) solltest du eingentlich nicht brauchen. 
Das braucht man eigenbtlich nur, wenn man verhindern will, dass beim 
Ausschalten unkontrolliert vom AVR in das EEProm geschrieben wird, wenn 
die Versorgungssapnnung im unzülässigen Bereih abfällt.

Bist du sicher, dass es der Controller ist, der die Resetprobleme hat 
und nicht die LCD Anzeige. Ich habe bei den Anzeigne schon öfters 
Resetprobleme beobachtet. Schalt doch einfach noch eine LED an einen 
freien Port des AVRs und lass diese per SW blinken, dann hast du eine 
gute Kontrolle. Bin gespannt, obs wirklich der Controller ist, oder doch 
das LCD.

ciao
Remo

Autor: phagsae (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi S.

Probier doch mal einen parallel R zum Q
Das hilft beim Dickenschwinger um die unerwünschten Nebenresonanzen zu 
ünterdrücken
Vom Bereich her würd ich mal so um die 500k anfangen

Irgendwo tief um Forum muss auch noch ein längerer thread sein der sich 
mit dem Thema beschäftigt

Da warn noch n paar tricks dabei

P

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Remo, du hast ja so Recht...
Ich habe mir die Pegel an Enable und RS angesehen... kamen sofort und 
wie sie sein sollten. Ich habe beim ersten Schritt der Initialisierung 
per Software einfach ein paar ms zu wenig gewartet...
Und dafür habe ich nun vier Stunden Zeit verschwendet, ich muss wohl 
noch viel lernen ;-)
Sebastian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.