mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IR und AVR für Anfänger


Autor: Tobias P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry wenn das jetzt vielleicht der 100. Thread zum Thema IR ist.
Aber ich hab echt nix im Internet oder hier im Forum gefunden, was mir
weiterhilft.

Also ich möchte gerne mit meinem AVR (z.B. ATMEGA8) einen IR Empfänger
bzw. Sender bauen.
d.h. wenn ein IR Signal ankommt, soll der AVR das empfangen und
decodieren, damit ich es z.B. als Variable in der Software
weiterverarbeiten kann.

In der zweiten Phase, soll der AVR halt IR Signale senden, um damit
Geräte zu steuern (DVD-Player, SAT-Receiver, Verstärker usw.

Woher weiß ich jetzt, wenn ich kein Digitales Speicheroszilloskop habe,
wie das Signal aussieht, das die Fernbedienung sendet ?
Geht das evt. mit einem Logikanalyzer für die Parallele Schnittstelle
(siehe andere Thread von mir)?
Oder kann ich das empfangene Signal was über den IR Empfänger
reinkommt, im AVR decodieren und über ein LCD ausgeben, damit ich weiß
wie das Signal aufgebaut ist.
Also konkret, ich drücke eine Taste auf der Fernbedienung, richte die
auf den IR-Empfänger der mit dem IR verbunden ist, und sehe dann auf
dem LCD z.B. 0101011101 oder den Wert in hex.

So das wäre es mal fürs Erste.

Über Links, wo das Ganze gut erklärt ist und auch evt. Codebeispiele in
C zu finden sind, freue ich mich natürlich sehr.

Autor: Marius Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe meine Fernbedinung analysiert indem ich die pins der IR diode
einfach an meinen line in angeschlossen habe. Ich hab dann ein
soundprogramm gestartet und wenn ich ein paar tasten drücke das Signal
halt aufgenommen.

Du kannst natürlich auch mit dem AVR analysieren aber das ist bestimmt
nicht so einfach.

Ich hab auch mal eine Frage zu IR und will nicht einen neuen thread auf
machen. Kann ich eine IR diode irgendwie an meinen PC direkt anschließen
(am besten über parallel port weil der ja schon die nötige TTL spannung
hat) und damit dann eine PC-Fernbedinung machen? Oder hab ich dann das
Problem das mein OS nicht realtime ist? Bei serieller Übertragung
besteht das Problem glaube ich nicht aber da bräuchte ich dann auch
einen levelconverter oder sowas?

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

um mit einer Sendediode ein vernünftiges Signal hinzubekommen muss man
die Diode richtig übersteuern, z.b. mit 2Ampere arbeiten. Dauerhaft
hält das die Diode nicht stand aber die paar mS bzw. µsek die durch die
Trägerfrequenz entstehen sind diese hoehen Stromstärken möglich.
Der Parallelport dürfte nicht soviel liefern. Aber man könnte z.b
mehrere Datenleitungen zusammenfassen einen Wiederstand davor setzten
und damit einen Kondensator laden. Nun kann man mit einem Transistor
die Power des Elkos auf die IR-Diode geben. Evtl. zwischen jeder
Wiederholpause des Codes noch eine kleine Pause einlegen um den Elko
wieder zu laden. Durch den Wiederstand wird der Port nicht überlastet.

Autor: Mark Hämmerling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salve,

kannst Dir für die Analyse auch ein LIRC (http://www.lirc.org) basteln.
Ist schnell gebaut, und grafische Anzeige der Signale macht xmode2 (so
hieß es, imho).
Die exakten gemessenen Timings gibt Dir mode2 direkt als Zahlenwerte
aus.
Die Codes selbst analysieren kann LIRC auch für Dich. Mußt dann nur
noch die erstellte Konfigurationsdatei lesen und siehst, wo z.B. das
Togglebit (wenn vorhanden) steht, wie lang ein Bit ist, usw. Das ist
wirklich klasse.

(Ich spreche hier von den Linux-Tools von LIRC... wie es unter Windows
aussieht, kann ich nicht beurteilen.)

Ich finde, das ist eine gute, einfache und günstige Basis für diesen
Zweck.

Viel Erfolg!
Mark

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.