Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Back-to-back MOSFETs auf der Highside mit ORing Controller ansteuern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jedi82 (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich plane gerade die Trennschaltung der Lade/Entlade Leitung eines 
Batteriepacks, und würde gerne zwei N-Kanal MOSFETs Back-to-back auf der 
Highside schalten. U.a wegen der Sicherheitsfeatures plane ich derzeit 
einen LM5060 einzusetzen.

Hat jemand Erfahrung mit diesem IC, und spricht generell etwas dagegen 
einen Highsidetreiber einzusetzten, um die FETs gemeinsam zu schalten? 
Den Source-Pin des Treiber würde ich auf die beiden verbundenen 
Source-Pins der MOSFETs legen. Einwände oder Tips für andere ICs mit bis 
zu 60V DC?

vielen Dank und Gruß,
Jedi

von Hansjörg (Gast)


Lesenswert?

Nehm nen Lowside MOSFET.
Das spart Geld in der Ansteuerung. (Doppeltransistor als Totem Pole + 
Levelshifter zum Ansteuern

Wenn du sowieso irgendwo einen Shunt hast kannst du mit dem dann auch 
über einen Opamp (den du vermutlich sowieso hast + einen Komparator) das 
ganze ganz billig machen.

Du musst halt nur deine Versorgung so planen das der Opamp + Komparator 
+ LS MF Treiber wo anderst her Spannung abbekommt zum Einschalten

von Jedi82 (Gast)


Lesenswert?

Hallo Hansjörg,

danke, ich würde die FETs lieber auf der Highside positionieren.
Ich spendiere gerne das Geld für den Treiber, würde aber gerne vorher 
wissen ob es auch funktionieren wird.

Gruß,
Jedi

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.