mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik NTSC RGB Signal


Autor: Werner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich soll ein Kabel anfertigen um eine Javelin CCD Kamera an den
Scartanschluß (RGB) einer Videokarte anzuschließen. Nur weiß ich nicht
welches Kamerasignal was ist. Und schlimmer, ich hab von Videotechnik
absolut keine Ahnung.

Im Anhang sind Scopes der Signale.

Pin 2, 3 & 4 sind vermutlich die RGB-Signale
Pin 1, 10, 11 sind die zugehöringen Massen
Pin 5 ist Gnd
Pin 6 ist 12V
Pin 7 ist die Zeilenfrequenz
Pin 8 ist Gnd
Pin 9 & 12 kann ich nicht eindeutig zuordnen.
Beide weisen jeweils die Zeilenfrequenz und die Bildfrequenz auf. Eines
dürfte CompSync sein. Aber welches? und was ist das andere für ein
Signal?

Mit den überlagerten 'Bursts'? auf Pin 9 kann ich auch nichts so
richtig angangen. Sie kommen immer kurz nach der Signal-Lücke und nur
da.

Ciao,
Werner

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja watt denn nu?
Scart? RGB? NTSC?
Das sind viele viele Sachen die alle nicht ganz zueinander passen.
NTSC ist eine Videonarm in DT benutzen wir in der Regel aber Pal.
Das Hauptproblem ist, dass NTSC 30 Bilder je Sekunde liefert und Pal
nur 25.
Scart hat zwar ne menge Signale aber RGB ist meines Wissens nicht
darunter, da musst Du erst mal eine Signalwandlung bauen oder kaufen

Es könnte sein, dass Deine Kamera noch ein YC Siganl ausgibt, auf 9
oder 12

Nimm einfach einen Fernseher und davon die Video - IN Buchse und leg
doch mal nacheinander alle Signale da drauf. Die Ports haben in der
Regel 10k Eingangswiderstand.

Autor: LameM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
scart hat rgb-eingänge

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch tex, RGB ist darunter. Aber nicht immer, auf SCART gibt's alle 3
Varianten, FBAS, SVideo und RGB, aber nie alle 3 gleichzeitig. Was
davon die Karte haben will, das weiss nur die Karte, mit Glück auch
deren Doku.

M.W. kennen die meisten TV-Karten jedoch nur FBAS, allenfalls noch
SVideo, aber kein RGB. Wenn dann die Kamera nur RGB kann und nicht auf
FBAS umschaltbar ist, dann wird ein Konverter fällig, und das ist ohne
Ahnung etwas zu anspruchsvoll.

Die SCART Belegung ist ansonsten mühelos per Google zu finden, auch die
Signale sind bisweilen beschrieben. Könnte freilich sein, dass die 2Vpp
Amplitude etwas gross ist, ich meine dass da eher 1Vpp erwartet werden.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Kamera hat 2 Anschlüße.
1. ein FBAS Anschluß mit 60Hz Bildwiederholfrequenz und Zeilenzahl nach
NTSC Norm.
2. ein RGB Anschluß, ebenfalls mit 60Hz Bildwiederholfrequenz und
Zeilenzahl nach NTSC Norm.

Verwendet werden soll das RGB-Signal, da sich davon ein besseres Bild
versprochen wird.

Die entsprechenden Eingänge des SCART Steckers sind
RGB: PINs 15/12, 11/9, 7/5
Comp.Sync: PINs 20/18
RGB Schaltsp.: PINs 16/14


Die RGB Schaltspannung kann laut dem was ich im Netz gefunden habe eine
DC-Spannung von 1-3V sein. Läßt sich also einfach aus den 12V am
Kamera-Anschluß erzeugen. Alternativ kann ein Austastsignal verwendet
werden. (Pin 12 ????)

Stellt sich die Frage, ist das Signal an Pin 9 ein CompSync-Signal, ein
H-Sync Signal oder ist es ganz was anderes?

Und halt Pin 12. Ich vermute es ist ein Austastsignal, aber ob dem
wirklich so ist...?


Hat jemand einen Link, in dem die RGB-Signale nicht nur nach Pegeln
sondern auch nach "Aussehen" beschrieben sind?

Ciao,
Werner

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pin 12 sieht nach Synchronsignal aus, es sollte aber auch die Bildsync
drin sein, nicht nur die Zeilensync.

Pin 9 ist mir nicht klar. Sync ist es jedenfalls nicht.

Zu Links such mal unter "Fersehnorm".

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo A.K.

unter "Fernsehnorm" finde ich einiges zu NTSC & PAL, aber nichts zu
den Sync-Signalen.

Das ich auf Pin 7 die 15.75 kHz Zeilenfrequenz finde, aber kein
korresponierendes Signal mit 'nur' 60 Hz, hat mich auch gewundert.



Upps, es gibt ja Chips um aus einem Fbas-Signal die Sync-Signale zu
extrahieren. Nach dem was im Datenblatt des LM 1881 steht, könnte auch
das Signal an Pin 7 Composite Sync sein. Muß ich mir mit dem Oszi
nochmal genauer angucken.


Composite Sync ist demnach ein Rechtecksignal mit variabler Frequenz
und Impuls/Pausen-Verhältnis und gleicht von den Signalform her dem
Teil des FBAS Signals, der unterhalb des Black Levels liegt.

Wieder was gelernt, Schaunmermal... ;-)



Ciao,
Werner

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pin 7 hatte ich erst übersehen. Ok, sieht schwer nach TTL-Level HSync
aus? Zu Pin 9 fällt mir allenfalls noch das Y-Signal von SVideo ein,
das könnte evtl. so aussehen (hab selber noch keins gesehen). Pin 12
sieht ungefähr so aus wie ein BAS-Signal bei komplett weissem Bild.

Was war denn im Bild zu sehen?

Was VSync angeht fehlt noch eine dritte Sample-Runde mit einem
kompletten Frame. Wobei man dort den VSync meist nur in gut auflösender
Ausschnittvergösserung sauber sieht. Geht ganz gut bei Analog-Oszi mit
zweiter Zeitbasis. Bei Digital-Oszi nur bei sehr grosser Sampletiefe
oder wenn die zweite nicht bloss simuliert sondern wirklich separat
gesampled wird, einfache Ausschnittvergösserung vom einem 2K Sample
(z.B. Billigteil am PC) liefert nur Klötzchen.

Autor: Martin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.kabelfaq.de

Autor: kryon2000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier und blättere mal durch. Da gibts ne menge Infos und
links:

http://www.4freeboard.to/board/thread.php?threadid...

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo A.K.

> Was war denn im Bild zu sehen?
ein über Unkenntlichkeit hinaus unscharfes Bild meines Wohnzimmers.

> Was VSync angeht fehlt noch eine dritte Sample-Runde mit einem
> kompletten Frame. Wobei man dort den VSync meist nur in gut
> auflösender Ausschnittvergösserung sauber sieht.
> Geht ganz gut bei Analog-Oszi mit zweiter Zeitbasis.

Das Oszi kann auf Videoframes triggern, muß ich mir nochmal anlesen.
Einen kompletten Frame darzustellen dürfte aber kaum was bringen, die
Display Auflösung reicht dafür einfach nicht. Welche Teile des Frames
sind interessant? Reichen die ersten und die letzten 10 Zeilen?

> einfache Ausschnittvergösserung vom einem 2K Sample (z.B.
> Billigteil am PC) liefert nur Klötzchen.

toi, toi, toi, als ich ein neues Oszi auf der Arbeit anschaffen konnte,
war etwas mehr Geld vorhanden. ;-)

@Martin
>www.kabelfaq.de
Die RGB-Belegung am SCART ist nicht das Problem. Das Problem ist die
Belegung an der JAVELIN.

Ciao,
Werner

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Reichen die ersten und die letzten 10 Zeilen?"

Ich musste mal die für heutige Verhältnisse exotischen
Bildschirm-Parameter eines Industrie-Steuerungsrechners rauskriegen.
Leider hatte der nicht separate Syncs sondern Sync-on-Green und wir
wenig Kontrolle über den Bildinhalt, also war alles in einem Signal
drin. Da war's wichtig, trotz des ganzen Gewusels die Details auf die
µs genau zu messen, denn genau das wollte der Hersteller vom Ersatz-LCD
wissen.

Hier sind jedoch die Parameter bekannt, es muss nur noch rausgekriegt
werden, auf welcher Leitung sich VSync versteckt. Da kommt's nicht so
drauf an - wenn es im Bild drin ist wirst Du das wohl schon selber
sehen. Sieht aus wie ein HSync Puls, nur halt nicht ~5µs sondern
~160µs. Und sollte logischerweise in dem Bereich aufkreuzen, in dem auf
2,3,4,12 wenig Amplitude ist. Nur sieht mal halt einen 0,16ms Puls
schlecht auf einem Bild mit 50ms Breite. Drum muss man da mit der
zweiten Zeitbasis / Ausschnittvergrösserung durchkurbeln.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, sind natürlich 50Hz/20ms bei PAL, und hier 16ms weil NTSC.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo kryon2000,

Danke für den Link!

Wie V-Sync, H-Sync und ein Comp.-Sync Signal aussehen ist damit klar.

Wie schon geschrieben, ich bin mit nicht mehr sicher, das Pin 7
wirklich 'nur' H-Sync ist. Ob sich im Signal an Pin 7 auch der H-Sync
versteckt kann ich erst am Wochenende überprüfen vorher komme ich nicht
dazu :-(.

Vielen Dank!

Autor: Werner Just (werner_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mit fast 2 wöchigem Verzug möchte ich doch noch mitteilen, was
letztendlich rausgekommen ist.

Wenn man weiß was man misst ist alles vieeeeeel einfacher ;-).
Besonders wenn man bei Videosignalen entsprechend der einzelnen
Bilder/Zeilen triggert.

Pin 7: Sync-Signal TTL-Pegel. Enthält den H-Sync und den V-Sync.
Pin 9: ist weiterhin rätzelhaft. Die Spikes entpuppen sich als kurze
Impulse hoher Frequenz. Die Werte hab ich gerad nicht parat.
Pin 12: FBAS-Signal.

Mit 2V am RGB-Austast-Eingang der Scartbuchse schaltet der
Test-Fernseher von FBAS auf RGB um. Dabei werden nur noch die
Sync-Signale des FBAS Signals ausgewertet und die Farbinformationen von
RGB Signal übernommen. Das tatsächlich das RGB-Signal benutzt wird, kann
man prima durch vertauschen der RGB Leitungen beobachten.

Schaltspannung unbelegt -> korrekte Farbdarstellung -> FBAS als
Bildquelle.
Schaltspannung 2V -> falsche Farbdarstellung -> RGB als Bildquelle.

Ob die Video Karte tatsächlich RGB kann muß sich jetzt noch zeigen,
sobald mein Nachbar aus'm Urlaub zurück ist.

Ciao,
Werner

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.