mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AtTINY2313 programmieren


Autor: lordludwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich kann leider keine Software finden mit der ich einen ATTINY2313 mit
des im anhang enthaltenen programmers programmieren kann.

Währe nett wenn mir einer helfen könnte weil ich mir ned extra des für
10 Euro kaufen will um n AVR zu progen.

Boardsuche und google lieferten keine ergebnisse

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir welchem Programmer? Da hängt nix.

Autor: lordludwig (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier ist es

Autor: Lord Helmchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.qsl.net/ba1fb/

This is the simplified Diagram of the original AVR ISP (STK200/300)
parallel port interface. It is very simple and low cost. The software
can be download from ATMEL or PonyProg, I personally strongly suggest
you use the software of PonyProg, because it almost support all of AVR
MCU including the brand new ATMEGA8, ATMEGA16, etc. :)

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel Spaß beim Parallelport- und Prozessorenschrotten...

Autor: felack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ludwig,

am einfachsten geht Programmieren und Brennen beim ATtiny2313 mit dem
Programm BASCOM (kostenlos bei www.mcselec.com). Ist als Demo kostenlos
und kann 2K bearbeiten, reicht also für den ATtiny2313. Wenn Du nur ein
Programm zum Brennen suchst, nimm TWINAVR von Roland Walter
(www.rowalt.de).

felack

P.S: Bei mir hat es noch nie einen Parallelport oeder Prozessor
geschrottet!

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@felack

Warscheinlich hast Du auch bislang noch keine ESD-Problem gehabt, bei
mir wird jedenfalls kein un(schutz)beschalteter Parallelport mit der
Außenwelt vertüdelt. Ich weiß nicht, ob´s wirklich so ein Problem ist,
sich einen vernünftigen Programmer für 36 Taler nebst Software und
komplettem Datenblattkatalog beim Reichelt zuzulegen und Ruhe zu haben,
aber naja - ist nur meine Meinung.

Autor: lordludwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TWINAVR funktioniert leider nicht mit meinem Programmer. Ich bitte um
Hilfe, es kann doch nicht so schwer sein das auch PonyProg diesen Chip
unterstützt. Oder das es ein Programm gibt das mit meinem Programmer
funktioniert

Autor: lordludwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich will aber keine 36 euros für dafür ausgeben um nur 1 MAL nen 2313 zu
beschreiben

Autor: felack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ludwig,

wenn du bei deinem Brenner 4 Drähte umlötest, so wie auf www.rowalt.de
- Mikrocontroller - Einführung 1 beschrieben, kannst Du deinen attiny
brennen. Die Dioden und der Elko sind nur für die Stromversorgung.
Kannst Du weglassen, wenn der ATtiny selbst 5 V hat.

felack

Autor: Hotte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ponyprog wird seit rund 2 Jahren nicht mehr weiterentwickelt,
warum frag den Autor.

Warum baust Du Dir nicht den Rowalt-Programmer, der kostet nicht mal
nen Euro.

Autor: Lord Helmchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.qsl.net/ba1fb/

(offensichtlich von dort stammt der "Schaltplan")

This is the simplified Diagram of the original AVR ISP (STK200/300)
parallel port interface. It is very simple and low cost. The software
can be download from ATMEL or PonyProg, I personally strongly suggest
you use the software of PonyProg, because it almost support all of AVR
MCU including the brand new ATMEGA8, ATMEGA16, etc. :)

PONYPROG *STK200-Interface* was willst du noch? Hast du Ponyprog
überhaupt schon mal gestartet und bei den Einstellungen geschaut?

Autor: lordludwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lord Helmchen: Les mal was ich oben geschrieben hab. PONYPRON
UNTERSTÜTZT DEN ATTINY2313 NICHT!!!

An alle anderen erstmal danke ich werde mal schaun ob ich den umlöte

Autor: ein anderer Depp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
avrdude kommt doch mit so ziemlich allen Programmern zurecht? Sicher
auch mit diesem Adapter?!

Autor: XtSI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was schreibt ihr hier denn alle, und was brüllt ihr euch an???
Ponyprog heisst neuerdings Ponyprog2000 und unterstütz seit Version
2.06e auch den Tiny2313. Und diese Version ist merkwürdigerweise vom
"February 3, 2005", soviel zu den 2 Jahren...

Gruss,

XtSI

Autor: lordludwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal wieder ein 1000 dank an alle.

Hab zwar nach neuen Versionen von Ponyprog gesucht, auch gefunden aber
ich hab mir die 2.05 runtergeladen weil ich die 2.06 da ganz unten ned
gesehen hab. Jetzt hab ich die aktuelle Version und ENDLICH ist der
Chip beschrieben. Nur komisch das auf der Startseite nichts von 2313
steht

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,


folgendes problem hat sich im bezug auf den attiny2313 und WinAvr
ergeben. habe hier zwar schon alle foren diesbezüglich durchgelesen,
aber der weisheit letzter schluss war es leider nicht.

das nachfolgermodell des at90s2313, der attiny2313, läßt sich nicht
(mit winavr) beschreiben.

benutze den von klaus leidinger beschriebenen programmer avr910, stelle
ihn auch so im makefile ein (nicht butterfly!!), neben den einstellungen
für com schnittstelle und device (attiny2313). auch
die modifikation der avrdude.conf zur unterstüzung des neuen devices
blieb ohne erfolg.
avr910_devcode   = 0x23;
habe auch die aktuellste firmware in den controller des programmers
geladen als auch die neuste version von winavr installiert. die
grafische benutzeroberfläche von avrdude, die avrdude-gui, stürtzt beim
ausführen mit den oben genannten einstellung ab. das auslesen der
fusebits ist somit nicht möglich. sollte es aber, laut aussage des
urhebers. mit AvrProg läßt sich zumindest der interne takt fest- bzw
einstellen (einstellung hierbei ist der attiny26, sonst geht es nicht).
auch die device signature wird erkannt.
liegt hier demnach ein software-, hardeware- oder menschlicher fehler
vor ?? ;-)

ich bin an dieser stelle schonmal für alle antworten dankbar, die zur
lösung führen könnten...

Autor: Klaus Leidinger (klausleidinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo David,

nachdem Du diesen alten Thread wieder ausgegraben hast...

Es wäre hilfreich, wenn Du eine Fehlermeldung posten könntest. "geht
nicht... hat nichts gebracht" hilft nicht wirklich weiter ;-)

Wenn Dein Programmer an sich funktioniert, vermute ich mal, das Du die
Baudrate in avrdude nicht auf 115200 hochgesetzt hast. (Eintrag in
avrdude.conf oder -b 115200) oder die serielle Schnittstelle falsch
gewählt ist.

Ein Auszug des Makefileeintrages könnte auch helfen.

Genug Tipps?

Bis bald,
Klaus

http://www.mikrocontroller-projekte.de

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey...

das nenne ich mal super-schnelle-hilfe die funktioniert hat :-)
DAAANKEEEEEEEEE !!! hatte die baudrate in der tat falsch eingestellt.
mein fehler.

der programmer funktioniert übrigens super !!!

bis zum nächsten mal in einem anderen (hoffentlich aktuelleren)thread
;-)

bis dahin...

CU David

Autor: Klaus Leidinger (klausleidinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke für die Info. Übrigens kannst Du auch -c avr109 oder butterfly
einstellen, es geht dann etwas schneller. (für die Fusebiteinstellung
aber avr910 benutzen)

Viel Spass,
Klaus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.