mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RTLinux auf Embedded PC


Autor: Sandra Theidel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin gerad auf der Suche nach einem Embedded PC mit CAN, RS232,
Ethernet, evtl. Digitalen I/O-Ports, auf dem RTLinux läuft (oder nen
anderes Echtzeit-BS).
Kann mir vielleicht jemand Tipps geben, wo ich danach Suchen kann?  Wie
aufwendig wäre es denn, einen entsprechenden EmbeddedPC mit Linux zu
erweitern? Habe leider nur rudimentäre Erfahrung mit Linux..
MEN bietet ESM (Embedded System Modules) mit ELinOS-Support an, hat
jemand damit schon Erfahrungen gesammelt?

Gruß,
Sandra

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sandra,

im Prinzip kannst Du jedes "normale" Linux RealTime fähig machen.
Such mal bei Google nach RTAI und RTLinux.
Embedded PC's gibts eine ganze Menge z.B. bei www.Kontron.de oder bei
www.plug-in.de.

//stefan

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sandra,

ELinOS hat eine praktische Benutzeroberfläche, in der man sich seine
Software zusammen klicken kann. Auch gibt es für diverse Boards (z.B.
Phytec, AMD) voreingestellte Features und auch ziemlich viel Tools.
Solltest Du aber spez. Treiber oder Software brauchen fängt der Spass
erst an.
Aus der Schweiz kommt auch ein brauchbares Produkt www.toradex.com .
Bei Debian oder RedHat gibt es diverse Embedded Linux Versionen (je
nach CPU Typ). Wenn Du nicht auf Stromverbrauch und Thermische Dinge
achten mußt, würde ich Dir ein x86 System empfehlen, weil es vermutlich
am ehesten Treiber und Tools dafür gibt.
Ich wurschtel gerade an einem PXA250 System rum und das ist schon des
öffteren ganz schönes gefummel in den Tiefen des Linux-Kernel's ;-)
Ich wünsche Dir viel Spass :-)))

Sven

Autor: Marco Genise (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich arbeite zur Zeit mit Modulen von MEN (allerdings auf PowerPC-Basis)
und wir sind eigentlich recht zufrieden damit, auch mit deren Support.
Allerdings kann ich Dir nicht sagen inwieweit es RTAI/RTLinux für diese
Plattform gibt oder nicht.

Jedoch habe ich vor kurzem auf einem Board von Kontron (JREX oder so)
gearbeitet, welches im Prinzip einen vollwertigen X86-Rechner
darstellt. Das verwendete Board basierte auf einem Pentium-M, und ich
hatte darauf ein Debian mit RTAI laufen. War eigentlich recht angenehm
mit zu arbeiten, vor allem da man eben auf einer standard
x86-Architektur arbeitet.

Allerdings sind beide Boards ohne CAN und nennenswerten Digitalen I/Os.
Hierzu wurde bei uns eine entsprechende Erweiterung entwickelt, die über
PCI angeschlossen ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.