mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rs232 Konverter Modul


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle miteinander!
Ich suche, wie im Betreff schon angedeutet, ein Konverter Modul von
RS232 auf USB. Das Problem dabei ist, dass ich ein Modul benötige,
welches Windows95 unterstützt. Meine bisherige Recherche verlief
ergebnislos. Vielleicht kan mir jemand einen Link oder einen Hersteller
nennen.

Vielen Dank und noch einen schönen Tag!

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also am Computer RS232 auf USB am Gerät oder PC-USB zu RS232 am Gerät?
Ersteres sollte es nicht geben und bei 2tem hast du auch fast keine
Chancen, da Windows95 kein USB unterstützt. Wenn du allerdings Win95c
hast, dann kannst du auch die Win98 Treiber mal probieren. Aber
spezielle Treiber gibt es wohl von keinem.

Seb

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute, daß Du vielmehr einen Konverter von USB nach RS232 meinst
...

Es gibt verbreitete Konverterbausteine dreier Hersteller:
FTDI (www.ftdichip.com) - unterstützt nur '98 und neuer
Prolific (www.prolific.com.tw) - unterstützt nur '98 und neuer
Silabs (www.silabs.com) - unterstützt nur '98 und neuer

Sieht irgendwie mau aus.

Du könntest allenfalls versuchen, Dir das Windows 95-DDK zu besorgen
und die Treiberquelltexte von Igor Ceskos USB-Seriell-Adapter* zu
modifizieren, allerdings kann dieser Treiber nicht wie eine normale
serielle Schnittstelle "angefasst" werden. Dürfte auch wenig
hilfreich sein.

Der einfachste Weg wird es vielleicht doch sein, dem schlechtesten
aller 32-Bit-Betriebssysteme aus dem Hause Microsoft "Adieu" zu sagen
...



*)
http://www.cesko.host.sk/IgorPlugUSB_RS232/IgorPlu...

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
und danke für Eure Beiträge. Leider brauche ich wirklich einen
Konverter von RS232 auf USB, aber offensichtlich gibt es die erst ab
Windows98. Das ist bedauerlicher Weise mein Problem. Meine
elektronische Baugruppe sendet serielle Daten und läuft nur unter Win95
einwandfrei. Daran ist nicht wirklich etwas zu ändern. Jetzt soll die
Baugruppe aufgerüstet und mit USB ausgestattet werden. Mein Favorit ist
folgendes Modul: http://www.pci-card.com/usb232_fly.pdf
Aber leider erst ab Win98.

@Rufus T. Firefly (Rufus)

Ich denke Dein Ratschlag bezüglich des Betriebssystems ist genau das,
was ich machen werde, denn sonst habe ich ja keine andere Wahl.

@Sebastian

Windows95c???? Ist das ein Service Pack für Win95?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, Konverter von RS232 nach USB gibt es nicht.
Ich denke, daß hier ein Missverständnis vorliegt.

(Zumindest in meinem Sprachgebrauch wäre ein "Konverter von RS232 nach
USB" ein Gerät. das an der seriellen Schnittstelle eines PCs
angeschlossen wird und die Möglichkeit bietet, USB-Geräte an PCs zu
betreiben, die keine USB-Schnittstelle haben.
So etwas gibt es nicht.

Ein "Konverter von USB nach RS232" ist hingegen ein Gerät, das an der
USB-Schnittstelle eines PCs angeschlossen wird und das so dem PC
zusätzliche serielle Schnittstellen verleiht.
Die Hersteller der in solchen Teilen üblicherweise verwendeten
Controllerbausteine habe ich in einem früheren Beitrag bereits
aufgezählt.

Das von Dir erwähnte "Favoriten"-Modul ist exakt so etwas, und, so
wie es aussieht, vermutlich das teuerste denkbare auf dem Markt.)

Windows 95c ist eine der vielen kaum zu unterscheidenden Versionen von
Windows 95 gewesen, die MS herausbrachte. Das "Ur"-Windows 95
unterstützte weder USB-Geräte noch das Dateisystem FAT32; neuere
Versionen von Windows 95 taten dies aber.

Was exakt magst Du mit

  Meine elektronische Baugruppe sendet serielle Daten
  und läuft nur unter Win95 einwandfrei.

meinen?

Zu Deiner "elektronischen Baugruppe" gehört irgendeine Software, die
so grauenerregend schlecht* programmiert ist, daß sie nur unter Windows
95 (nicht aber unter 98) läuft?

Was hieltest Du davon, dieses Problem zu lösen? Was ist das für eine
Software? Was ist das für eine "elektronische Baugruppe"?

*) Da Windows 98 genauso wie Windows Me nur ein Aufguss von Windows 95
ist, sollte sich an der Programmierung so gut wie gar nichts
unterscheiden. Sauber geschriebene Win32-APplikationen laufen auch auf
ernstgemeinten Windows-Versionen (NT ab Version 3.1 bis hin zu Windows
2003, was nur ein anderer Name für NT 5.2 ist)

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Win95C ist die C Version kein Service Pack soviel ich weiss es gibt
hoegstens ein Update..
ist wie Win98 SE


Gruss Jens

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt AFAIK 3 Versionen von Windows95: a, b und c. a unterstützt USB
überhaupt nicht, für b gab's wenn ich mich recht erinnere einen
Treiber zum Runterladen von Microsoft und in c ist dieser schon
enthalten. Ich hatte derzeit ein Win95b und der USB-support war
grottig..

Ich hab mal ganz dreist nach Windows 95a gesucht und mehrere Seiten
gefunden. Folgendes lässt hoffen:
http://www.driverfiles.net/USB/Prolific/CP-Tech-cp...

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn die Software nicht mal den Umstieg auf W89 verkraftet, dann
sehe ich für USB absolut vollkommen schwarz.


Ich habe viel in DOS programmiert und beim Umstieg auf W89 nicht den
geringsten Unterschied bemerkt.

Dann bei XP dachte ich erst, nichts geht mehr.
War aber ein Irrtum ich mußte nur die Timeouts vergrößern und schon
lief alles ohne Ausnahme.

Und bei USB-RS232 wurde alles schnarchlahm, da ich immer mit einzelnen
Bytes Ping-Pong gespielt hatte.
Die Lösung war dann einfach große Blöcke von mehreren Bytes zu
verschicken. Dadurch tritt die lange Latenzzeit des USB in den
Hintergrund und alles ist wieder flott.

Das geht aber eben nur, wenn man auf beide Seiten der RS232 (PC-Seite,
und MC-Seite) Zugriff hat und sie anpassen kann.


Fremdgeräte kann man in der Regel aber nur wegschmeißen.
Dabei ist oft nicht das OS das Problemkind, sondern der viel zu hohe
CPU-Takt.
Könnte also gut sein, daß alte Geräte auch unter XP laufen, aber nur
mit einer 33MHz-CPU.


Peter

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für Eure Anregungen und Erklärungen. Ich denke, das beste wird es
sein das System auf einen neueren Stand zu bringen, damit solche
"antiquierten" Probleme nicht mehr vorkommen können.

Gruß, Frank

Autor: Sebastian F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt sogar 4 Windows 95 Versionen. Aber nur unter der Win95c lassen
sich einige USB Geräte betreiben. In den anderen Versionen, naja reden
wir nicht darüber.

Nimm so nen FTDI Chip, die sind mit am einfachsten und mit 10€ für ein
Komplettset nicht sehr teuer. Die brauchst du im Prinzip nur zwischen
deinen jetzigen Baustein und dem Computer setzen und alles sollte
laufen.

Seb

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.