mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IGBT Dimmer per Mikrocontroller


Autor: Sebastian H. (sebastian_h54)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

dies ist mein erster Beitrag - deswegen bitte nicht gleich steinigen, 
falls ich hier Mist schreibe.

- Ich würde gerne 230V Geräte mit bis zu 16A dimmen.
- Dabei soll es egal sein, ob es sich dabei um eine ohmsche, induktive 
oder kapazitive Last handelt.
- Der Dimmer soll Unterputz verbaut werden - also keine große 
Verlustleistung

Im Forum und über Google habe ich schon gesucht, und bin dabei auf einen 
BUP313 gestoßen - ein IGBT Transistor, der diese Möglichkeiten bietet.

IPS Dimmer: PhasenAN- und PhasenABschnitt. Durch IGBT gibt es einen 
langsamen Spannungsanstieg bei den abgeschnittenen Flanken. - Dadurch 
sehr störungsarm.

Um 230V Wechselspannung zu schalten, werden 2 IGBTs gebraucht - jeweils 
eins für den positiven und negativen Spannungsverlauf (Sinus). Mittels 
Optokoppler würde ich diese dann per Mikrocontroller schalten.

Jedoch finde ich keine Informationen dazu, wie hoch die 
Verlustleistungen bei 230V und 16A sind - Im Datenblatt steht was von 
bis zu 200W.

Links:
http://www.hbernstaedt.de/knowhow/dimmer/dimmer_1.htm
http://www.datasheetcatalog.com/datasheets_pdf/B/U/P/3/BUP313.shtml

Meine Fragen jetzt:
- Wie hoch wird die Verlustleistung?
- Gibt es Alternativen die kühl bleiben? (SSR, Triac, Mosfet?)

Autor: Sebastian H. (sebastian_h54)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind meine Fragen so doof?

Autor: Temp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
während strom fließt (im eingeschalteten igbt) fällt ja nur die 
Leitspannung am IGBT ab.
P=U*I

benötigt wird ein Diodengleichrichter. dabei wird + und - durch nur 
einen igbt kurzgeschlossen.

zudem überlege ob eine packetwellensteuerung sinnvoll ist

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo


Ucesat @ 15A ca. 3V => 45W geht Unterputz nicht.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Sebastian H. (sebastian_h54)

>- Ich würde gerne 230V Geräte mit bis zu 16A dimmen.

OK.

>- Dabei soll es egal sein, ob es sich dabei um eine ohmsche, induktive
>oder kapazitive Last handelt.

Nicht OK. Eine eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht bzw. ist sie 
unbezahlbar.

>Im Forum und über Google habe ich schon gesucht, und bin dabei auf einen
>BUP313 gestoßen - ein IGBT Transistor, der diese Möglichkeiten bietet.

Die meisten Dimmer sind für ohmsch/induktive Lasten und nutzen einen 
TRIAC, das ist bei 16A und 230V die sinnvollste Lösung. Vergiss 
kapazitiv.

>IPS Dimmer: PhasenAN- und PhasenABschnitt. Durch IGBT gibt es einen
>langsamen Spannungsanstieg bei den abgeschnittenen Flanken. - Dadurch
>sehr störungsarm.

Quark, da muss man EINIGES dazu tun, damit das wirklich so läuft.

>Um 230V Wechselspannung zu schalten, werden 2 IGBTs gebraucht - jeweils
>eins für den positiven und negativen Spannungsverlauf (Sinus).

Ja.

> Mittels
>Optokoppler würde ich diese dann per Mikrocontroller schalten.

Im Prinzp ja, praktisch ist da aber aufwändiger. Hier ist ein Pulstrafo 
besser, vor allem wenn man ein paar Tricks kennt. Siehe Anhang.

>Jedoch finde ich keine Informationen dazu, wie hoch die
>Verlustleistungen bei 230V und 16A sind - Im Datenblatt steht was von
>bis zu 200W.

Und DU willst den Super-Duper-Dimmer bauen? Das glaube ich eher nicht.

>- Wie hoch wird die Verlustleistung?

P = U * I, wobei U die Klemmenspannung des Leistungsschalters und I der 
Laststrom sind. TRIACs haben wie Thyristoren um die 1,5V, macht satte 
25W bei 16A Last. Da braucht man einen Kühlkörper
IGBTs sind auch nicht viel besser.

>- Gibt es Alternativen die kühl bleiben? (SSR, Triac, Mosfet?)

http://www.mikrocontroller.net/articles/Transistor#Wann_setzt_man_einen_MOSFET.2C_Bipolartransistor.2C_IGBT_oder_Thyristor_ein_.3F

Autor: Falk B. (falk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der Anhang. Wie man kleinste Pulstrafos zur MOSFET-Ansteuerung bei 
beiliebigen Frequenzen und Tastverhältnissen nutzen kann.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Luxusvarianten ist hier beschrieben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.