mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ISP Programmer Eigenbau


Autor: Christian Buntrock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich versuche gerade mir den Programmer selbst zu bauen (der 'normale'
der an den LPT angeschlossen wird). Hier im Tutorial wird empfohlen das
man statt dem 74HC244 den 74HCT244 nimmt. Warum eigentlich? Naja mein
größere Problem ist, das ich bei beiden irgendwie nicht weiß wo ich was
jetzt dran löten soll. Weil in dem verlinkten Tutorial wird der Chip in
zwei Blöcke aufgeteilt und jetzt ist die unübersichtlichkeit für mich
vollkommen. Ich möchte ja eigentlich nur wissen, was ich wo dran löten
soll... mehr nich :)
Kennt ihr irgendwo ein Bild wo das schön dargestellt wird??


thx!!!
gruß
christian

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christian Buntrock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahhh. das sieht schon sehr gut aus. nur diese rille fehlt dort. man weiß
gar nicht wo oben und wo unten ist O_o.
hmm. da sind auch so negierungskreise an manchen eingängen. sind die
drin im chip, oder muss ich dir dran machen??


thx!!!!
cu :)

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die negierungen brauchst net selbst herzustellen die sind im chip drin.

was für ne rille meinst du? wenn du von oben auf den chip schaust dann
ist der pin 1 derjenige der links von dieser u-förmigen makierung ist
du zählst dann an der linken seite runter gehst dann auf die rechte
chip seite und zählst dann hoch so dass der letzte pin gegenüber vom 1.
liegt.

Autor: Christian Buntrock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahh. habse gefunden :)
eine letzte frage nurnoch =)
bei diesem 10-poligen stecker gehen 4,6,8,10 auf beiden seiten an GND.
kann man die dann nicht einfach weglassen? oder haben die doch einen
sinn?

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alle weglassen ist schlecht da du dann keinen geschlossenen stromkreis
mehr hast. ansonsten kannst du tun und lassen was du willst, ob das
allerdings sinnvoll ist musst du selbst wissen, da diese schnittstelle
doch eine art standart ist

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den ISP-Stecker kannst du natürlich so belegen wie du willst (wenn du
nicht darauf angewiesen bist dass es sich an irgendwelche Standarts
hält).
Warum GND gleich 4x belegt ist und nicht nur 1x, was ja reichen würde?
Hmmmmm vielleicht damit zwischen den meißten Datenleitungen des
Flachbandkabels eine "masseführe" Ader liegt?
Also im Grunde ist es egal, aber... warum nicht? 10-polige Stift- und
buchsenleisten liegen samt Flachbandkabel bei jedem PC-Bastler in der
Kiste aus den guten alten AT Zeiten g

Autor: Christian Buntrock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm. ja aber was ic nicht verstehe its ja, am einen ende ist ground und
am anderen ende auch. also von ground zu ground...???!

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich weiß zwar net genau was du jetzt mit "von gnd zu gnd" meinst aber
der isp-programmer bekommt seine versorgungsspannung vom development
board und irgendwo muss der stromkreislauf geschlossen sein

Autor: Christian Buntrock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaub ich hab ein verständnisproblem. ich habe jetzt die beiden
bilder als grundlage:
http://www.elektronik-projekt.de/content/images/M8CS.gif
und für den isp:
http://www.lancos.com/e2p/avrisp-stk200.gif

wenn ich jetzt die 10poligen stecker mit einem kabel verbinde, habe ich
doch ground an ground oder nich?


thx!!
cya

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, und? So soll das auch sein.

Autor: Christian Buntrock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja aber dann hab ich doch einfach nur ein kabel das von ground zu ground
geht das aber sonst nicht benutzt wird. einfach von dem ground vom board
zum ground auf das isp-board.
das wird doch gar nicht mehr benutzt?! O_o

Autor: Quark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau das ist die Nutzung (von GND zu GND)!
Das (der) IC 74hct244 wird, wie schon "gesagt" wurde, von der
MC-Platine mit Strom versorgt. Dieser ...244 hätte nun gerne +5 Volt
und GND damit er funktioniert.
GND ist natürlich auch der Bezugspunkt für die Datenleitungen; und
damit die an PC- (bzw. ...244) und MC-Seite den gleichen Bezugspunkt
haben, muss GND mit GND verbunden sein.
Einfacher: der Stromkreis muss geschloßen sein, wie schon erwähnt
wurde.

Grüße

Quark

Autor: Quark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mist Linksschreibung, ich weiß, dass es "geschlossen" geschrieben
wird. Lieber Elektronik-Fragen stellen müssen, als nicht richtig
schreiben können, ich kapiere das (beides) nie. ;-)
Quark

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.