mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik mpx4100


Autor: steve.bennet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Tage habe ich einen MPX4100 Luftdrucksensor bekommen und habe ihn
mal getestet. Also momentan messe ich an Vout 4,30 Volt und mit der
gemessenen Vs berechne ich laut Datenblatt-Formel P=96,529 kPa, wenn's
so richtig ist. Jetzt multiliziere ich den Wert mit 10 und bekomme dann
965,29 hPa. Dieser Wert geht wohl vom sensorinternen Vakuum aus. Was
bedeutet das? Muss ich jetzt noch die Differenzdruck für die
Standorthöhe addieren? Und wenn ja wie bekomme ich den raus?

Autor: der2te_Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

der Sensor zeigt absolut an, d.h. der angezeigte Wert ist der Luftdruck
am Sensor bzw. bei dir zuhause.

Grüße,

Michael

Autor: steve.bennet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe mir verschiedene luftdruck-Karten, von Deutschland und
benachbarten Gebiete angeschaut, irgendwie kommt mein Wert nicht hin.
Es schwankt heute im allgemeinen so um die 1010 hPa. Im Nachbarort
zeigt eine Wetterstation übers www 1009 Hpa an, und das Wetter ist so
wie bei mir vor Ort. Kann es doch sein das man den Messwert irgenwie
bearbeiten muss?

Autor: ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, ich würds mit der genauigkeit nicht übertreiben.
es gibt ja auch sicherlich einen höhenunterschied zwischen
deinem und dem anderen sensor. und die 1,8% fehler laut datenblatt
solltest du auch beachten.

fahre mal hin und gleich deinen ab.

ralf

Autor: steve bennet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich übertreibe nicht, wenn ich ca. 965 hPa gebenüber 1010 hPa messe,
dann liegt das schon ausserhalb der Toleranz. Außerdem ist z.B.  949
hPa (wurde in Osnabrück gemessen)schon ein sehr extremes
Tiefdruckgebiet, somit wäre mein Wert eher ein Tief. In meiner Strasse
gibts eine Apotheke mit einem Barometer das zeigt 1023 an. Selbst wenn
ich 10 m Höheruntschied (macht ca. 1 mbar) und die Mess- und
Anzeigefehler des Apothekenbaros berücksichtige, liegt mein Sensor
schwer daneben. Mhhh, vielleicht liege ich auch falsch. Dann muss ich
denn Sensor mal am Flugplatz abgleichen.

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Luftdruck in den Wetterkarten ist immer auf Meereshöhe bezogen. Du
musst also deinen gemessenen Luftdruck auf Meereshöhe zurück rechnen,
daher kommt auch die Differenz. Die barometrische Höhenformel ist dein
Freund :-)
Schau mal hier, das hilft bestimmt weiter:
http://www.intersema.ch/site/technical/files/flyte...
http://www.intersema.ch/site/technical/files/an501.pdf

Es gab mal ne Webpage von nem Outdooruhren Hersteller, auf dessen Seite
man die Ergebnisse der unterschiedlichen Berechnungsformeln angezeigt
bekommen hat... leider hab ich den Link nicht hier...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.