mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fehler beim Flashen des Mikroprozessors MSP430F133


Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

mit dem Ziel, den Mikroprozessor MSP430F133 von Texas Instruments zu
programmieren, trat bei uns folgendes Problem auf:
Wir benutzen das Programm „IAR Embedded Workbench“ in der Version 3.20A
(Converter) bzw. 4.3 (IAR Embedded Workbench IDE) und versuchten ein
Testprogramm der „FET_examples“.
Da der F133 zur P140-Familie gehört, wählten wir das
Assembler-gestützte Testprogramm „fet140_1.s43“ und haben in den
Einstellungen folgende Veränderungen vorgenommen:
General Options -> Device: MSP430F133
General Options -> Assembler only project
Assembler -> List -> List file
Linker -> Output -> Debug information for C-Spy
Linker -> List -> Generate Linker List
Debugger -> Driver: FET Debugger
FET Debugger -> TI USB FET

Als Adapter benutzen wir ein MSP430 UIV USB-Debug-Interface. Beim
Debuggen im Release-Modus erscheint dann folgende Fehlermeldung:

„Failed to load the file ‘workspace-Name.d43‘
The file may be corrupt or in a format the debugger does not support.“

Weiß jemand Rat?

Danke,
Felix

Autor: Mario Richter (mario001) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich glaube, im Release-Modus ist kein Debuggen möglich. Du musst dafür
- wie der Name schon sagt - in den Debug-Modus schalten.

Probier's mal aus, vielleicht ist es das ja schon.

Grüße, Mario

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mario!

Danke für die Idee. Habs probiert, aber im Debug-Modus kommt der
gleiche Fehler. Ich dachte aber auch, dass der Release-Modus nötig ist,
um den Mikrocontroller zu flashen.

Gruß,
Felix

Autor: Mario Richter (mario001) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

soweit ich weiß, ist der Debug-Modus für die Entwicklung gedacht, also
eben fürs Debuggen, während im Release-Modus eine fertig entwickelte
Software erzeugt werden kann (eben ein "Release"). Deswegen dachte
ich auch daran, dass dem im Release-Mode irgendwelche Debug-Infos
fehlen und er deswegen meckert.

Zweite Idee: Steht da wirklich "workspace-name.d43" ? Das klingt, als
ob kein Workspace vorhanden wäre und er einen Standard-Namen verwendet.
Hast du 1. einen Workspace und 2. ein Projekt innerhalb des Workspace
erzeugt, in das du 3. das Assemblerfile hinzugefügt hast ?

Grüße, Mario

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Mario!

Das workspace-name war als Platzhalter gedacht. Bei mir steht dann der
Name des entsprechenden Projektes an der Stelle. Die Punkte, die du
unter 1.-3. aufgeführt hast, habe ich vorher auch erledigt.

Das .d43-File wird erzeugt, wenn ich auf "Rebulid all" gehe. Und
genau dieses File erkennt er dann nicht mehr, wenn er beim debuggen
darauf zugreifen möchte. Dies geschieht unabhängig davon, ob wir im
Debug- oder Release-Modus sind. Er gibt dann jeweils die oben erwähnte
Fehlermeldung raus...

Grüße und "Dankeschön" für deine Anregungen

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nochmal!

Hat sonst vielleicht noch jemand eine Idee?

Bin immernoch nicht weiter gekommen...

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Das Problem ist gelöst!

Man  musste bei den Optionen des Linkers im Output auf Format gehen und
dort Other anklicken. Dort kann man dann zwischen sehr vielen
verschiedenen wählen.
Mit dem "intel standard" als Output Format komme ich einen Schritt
weiter.

Nun bekomme ich aber leider beim Flashvorgang die nächste
Fehlermeldung:

"Could not get target status!"

Dann hängt sich das Programm nach 3 - 4 Versuchen diesen
"target status" zu erreichen auf und kann nur noch mit dem
Task-Manager beendet werden.

Kennt das irgendjemand oder hat einer eine Idee?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.