mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik wie kann ich anfangen?


Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo all
ich, als totale Anfänger wurde gerne in die mikroeletronik
reinschnupern. Leider weiss ich gar nicht , wie ich anfangen soll.
Und zwar wurde ich gerne eine zum leuchten bringen, die soll dann ca.
5sec.leuchten und dann ausgehen. Dass möchte ich gerne mit einem chip
machen, was ich selber programmiert habe.
Und jetzt meine frage und bitte.
- welche art von literatur soll ich benutzen?
- gibt es ein startpaket für anfänger, die erst einsteigen wollen und
haben nur sehr wenig kenntnisse über mikroelektronik und
programmierung?
vielen Dank für Eure antworten
Anton

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ich hab eigentlich das gleiche Anliegen wie Anton, hab allerdings schon
ein paar theoretische Kenntnisse in Mikrocontrollern und Assembler
(durchs Studium). Um das alles mal in der Praxis umzusetzen möchte ich
jetzt mal den direkt an der Materie arbeiten. Nach dem was ich bisher
so im Netz gelesen hab, würde ich wohl zum myAVR Board tendieren. 29
EUR für das fertige Board (Löten muss ja nicht unnötig sein) sind ja
auch erstmal überschaubar.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anton,

wenn Du gar keine Vorkenntnisse im Programmieren hast, wird das etwas
schwieriger.

Grundlegende Dinge beim Programmieren, z.B. in VisualBasic oder so
sollten schon sitzen. Also Variablen, Bedingungen, Schleifen,
Funktionen etc. W

enn Du da überhaupt keine Vorkenntnisse hast, ist der direkte Einstieg
in Mikrocontroller nicht so leicht. Die Programmierung eines
(einfachen) Controllers ist nicht sehr komplex, es gibt aber einige
Stolpersteine, die für einen Anfänger kniffelig sein können.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Anton:
Wenn du noch nicht weisst, was ein Stromkreis ist und wie du eine LED
anschließen musst damit sie leuchtet, wäre es das sinvollste wenn du
dir ein Buch über Grundlagen der Elektrotechnik ausleihst, damit du
lernst was man machen darf und was nicht, und du in die Lage versetzt
wirst die
mathematischen Grundkentnisse die nötig sind zu verstehen und
anzuwenden. Wenn du halbwegs verstanden hast wie ein Stromkreis
funktioniert, und wann ein Strom fließt und wann nicht, bzw. wieviel
Strom fließt dann wäre der nächste Schritt ein Buch über
Digitalelektronik zu lesen. Damit kannst du dir auch schon einfache
Schaltungen aufbauen.

An beide:
Mikroelektronik:
Dasselbe wie weiter oben, Buch lesen ( z.B. Mikrokontroller Kochbuch
ist sehr zu Empfehlen !!!! ) Demoboard bei Ebay oder sonstwo besorgen,
oder Billiger Steckbrett kaufen und selber Schaltung ausbauen.
So habe ich das jedenfalls gemacht, und meine Schaltungen haben immer
irgendwann funktioniert. Im weiter oben genannten Buch ist wunderbar
beschrieben, wie so eine uC Beschaltung auszusehen hat, habe deshalb
den Kauf des Buches nie bereut, und dient mir auch heute noch als
Nachschlagewerk,aber es gibt sicher auch andere gute Bücher zum
einsteigen.

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tobias
hallo Tobias.
Ich habe mich schlecht ausgedruckt. ich arbeite als cnc programmierer,
habe auch relativ gute kennttnisse im qbasic und javascript. und über
elektronik habe ich auch auf der technikershule (aber fachrichtung
maschinenbau) auch was gelernt. in der schule haben wir auch eine
anlage  programmiert allerdings mit step 7.
vielen dank für Eure tips, ich werde gleich nach dem buch schauen.
gruß
anton

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nochmall an Tobias
welches von diesen bücher hast du gemeint?
http://www.amazon.de/exec/obidos/search-handle-url...
blicke noch nicht gannz durch
gruß
anton

Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich programmiere nun schon seit einigen Jahren... und den letzten paar
Jahren hauptsächlich in C. Seit 3 Jahren beschäftige ich mich mit
µC.Zuerst hab ich mal mit 8051ern gearbeitet und jetzt beschäftige ich
mich mit RISC Prozessoren.

Ich will dir nicht die freude nehmen... aber es bedarf echt einem
gewissen Grundwissen, nicht nur in sachen Programmieren sondern auch in
sachen Elektrotechnik. Wobei man mit URI sehr weit kommt ;-). Also das
sollte mal sitzen. Es ist auch empfehlenswert etwas vom Aufbau(welche
Ausgangstufen es gibt;wie Speicher Aufgebaut sind) und von der
Arbeitsweise(wie das mit den Registern und Co funktioniert) eines µC zu
wissen.

Welche "Gute-Nacht-Lektüre" zu empfehlen ist, hängt von dem ab,
welchen Typen du verwenden willst. Die Frage, welchen Typen wir dir
empfehlen, solltest du hier nicht ansprechen, denn diese ist schon
massenweise im Forum besprochen worden und es gibt auch einen eigenen
Eintrag dazu im Wiki. Soll jetzt bitte nicht böse gemeint sein.

Nun gut.. In welchen Programmiersprachen hast du schon mal was
gemacht?
Ich arbeite sehr gerne mit C und dazu kann ich dir auch eine sehr gute
Seite geben wo alles beschrieben und erklärt ist.

Zum Anfangen kann ich 2 Wege empfehlen:
1. Wenn du etwas Geld hast und auch ein wenig davon ausgeben willst,
dann kauf dir gleich ein fertiges Entwicklungsboard. Diese gibt es von
jedem Hersteller. Mit einem guten Board ersparst du dir viel Arbeit und
du machst recht schnell Erfolge... jedoch lernt man mit einem
selbstgebauten natürlich mehr, aber ist auch etwas schwieriger

2.Die Spar-Variante ist diese bei der du dir einen ISP-Programmer aus
ein paar Widerständen baust... dir einen Steckbrett kaufst und so
deinen anfang machst...

Was am Anfang die meisten schwierigkeiten bringt, zumindest bei war und
ist es so, sind die ganzen ausdrücke und vorallem die Fuses ;-)

so in diesem sinne wünsche ich dir viel spass mit µC... und viel
Erfolg... und eines noch... der Einstieg ist echt nicht schwer! Hat
sogar mein Bruder geschaft, der sehr wenig ahnung von E-Technik hat;-)

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Anton:

> und über elektronik habe ich auch auf der technikershule (aber
> fachrichtung
> maschinenbau) auch was gelernt.

Gut so, denke das sollte als Wissen ausreichend sein. Evtl. kann man ja
immer noch im Netz suchen wenn man was wissen will. Boolsche Algebra
hast du da auch sicher gelernt.

> welches von diesen bücher hast du gemeint?

Das 1. Buch in der Liste

Die Auflage 96 und 93 konnte ich in der UNI Bibliothek mit der 2002'er
Auflage vergleichen, und konnten mich nicht überzeugen, auch wenn die
2002'er leider mehr kostet.

Dieses Buch behandelt nur die 8051'er Controller und Derivate die es
zu hunderten von den meisten Halbleiterherstellern gibt z.B auch von
Atmel. Zum Einstieg sind diese sehr gut geeignet, wenn du dich
allerdings mit einer anderen Controller- Familie beschäftigen möchtest
gibt es auch andere Bücher zu kaufen und unmengen an Tutorials im Netz.
Unter Hobbyelektronikern ist die AVR Familie von Atmel sehr beliebt zu
diesen uC gibt es auch eine riesige Community, die auf diversen
Webseiten ihre Projekte veröffentlichen.

Letztendlich solltest du bei einer Familie anfangen und diese richtig
verstehen, danach ist der Wechsel von einer uC- Familie zur anderen ein
Kinderspiel, weil es im Grunde nur um das allgemeine Verständniss des
Aufbaus und der Funktionsweise geht. Die einzige Literatur die dann
noch benötigt wird sind die Datasheets und Application Notes der
Hersteller.


Viel Erfolg bei deinen ersten Schritten.

Autor: buz11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Anton

Step7 in AWL ist ähnlich Assembler .

Mein Tip :

Entwicklungsboard von Peter D.
(http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-25968.html#25968 )

Buch von A.Roth " Das Microcontroller Kochbuch "

Und im www :
http://www.batronix.com/elektronik/know-how/mikroc...
http://www.erikbuchmann.de/
http://www.goblack.de/desy/mc8051chip/index.html
http://www.8052.com     ( englisch )

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du mit AVR's anfangen willst (so habe ich es gemacht), fange am
besten mit dem Tutorial auf dieser seite an.

http://www.mikrocontroller.net/tutorial/

Nur würde ich statt dem Mega8 gleich den Mega16 nehmen, der ist zwar
ein bisschen größer, aber du hast 4 volle 8Bit ports.

Wenn du nicht löten willst kannst du auch eine Entwicklungsplatine
und einen Programmieradapter im shop  kaufen.

http://shop.mikrocontroller.net/

Auch ich wünsche dir viel Erfolg und vor allem Spaß beim Einstieg.

Mfg Jochen.

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle
ich danke Euch vielmalls füe Eure antworten und ratschläge.
Eure hilfe hat meine erste schritte sehr erleichtert.

Gruß aus den Alpen

Anton

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.