mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltregler


Autor: Hans-Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich habe eine Schaltung die bei 5V ca. 200-500mA (je nach Auslastung)
verbraucht.
Versogt wird das ganze von 8 1,2V Akkus, also ca. 12V
Meine frage wäre, ob in diesem Fall ein Schaltnetzteil sinnvoll ist.
Kosten und Aufwand spielen nur eine untergeordnete Rolle.
Allerdings habe ich keine so kleinen Schaltregel ICs gefunden, nur
Teile ab 3A mit ziemlicher Außenbeschaltung, was bei meinem
Platzangebot nicht unbedingt problemlos geht.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, 8 * 1,2 Volt ergibt nicht 12 Volt, sondern 9,6 Volt, oder?

Im Anhand findest Du einen Vorschlag für Dein Problem, den LtSpice
ausgespuckt hat (www.linear.com)

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
z.B.
500kHz 1A SuperSwitcher™ Buck Regulator
MIC4690 von MICREL.  http://www.micrel.com/

Gehäuse SO8. Kleine Induktivität und kleine Ausgangskondensator.

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
500mA max?
MC34063!
http://www.onsemi.com/pub/Collateral/MC34063A-D.PDF
Das Ding ist billig und steckt in vielen 5Euro-Händie-Ladekabeln drin.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Hans-Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der MIC4690 gefällt mir ziemlich gut, aber woher bekomme ich das Teil?
Ich bestelle normalerweise nur bei Reichelt :-(

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Den MC34063 gibts für 35 Cent bei Reichelt.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Hans-Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MC34063 geht auch.
Danke für die Hilfe!

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achtung, bei kleiner Induktivität bist Du im diskontinuierlichen Modus,
unsaubere Ausgangsspannung weil der Spulenstrom 0 wird. Der MC ist
leider auch nur ein Voltage Mode Regler. Geht aber normal.
LM3477 ist ganz nett; 500kHz

Autor: m4444x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei diversen Reglern braucht man ja einen Rsense im milli Ohm Bereich.
Wo findet man sowas? Bei Reichelt hab ich nichts passendes gefunden.

Autor: Jordan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@m4444x
Such mal bei Reichelt nach Drahtwiderständen.

Autor: PatrickHH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder mach einfach ne Drahtbrücke rein. Dann gibts halt keine
Strombegrenzung.

Autor: Thomas Schlenger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Drahtwiderstände sind mit größter Vorsicht zu verwenden, da deren
Induktivität ggf. einige Probleme verursacht...

Thomas

Autor: nurmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um diesen thread nochmal aufzuwärmen hab ein ähnliches problem:

fuer die spannungsversorgung einer mikrocontroller-schaltung steht mir
als versorgung
ca. 12V gleichspannung zur verfuegung.

die schaltung wird mit 5V versorgt und frisst ca. 80-500 mA

momentan hab ich einen smd-lm2931 in verwendung. der wird aber relativ
heiss.
ich kann aus platzgruenden keinen kuelkoerper verwenden (hab max. 2,5
cm2 platz)

nun will ich einen stepdown regler nehmen. (zb: mc34063, lt1776)
auf so engem raum muss fuer die spule auch noch platz sein!

gibts smd-spulen oder ganzt kleine ferritringe/kerne zum selbstwickeln
fuer so was?
wenn ja welche?

@Hans-Peter
was hast tu fuer einen genommen? ich bestell auch immer bei reichelt

Autor: unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt S.371, 374

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehm für einen Schaltregler mit LT1776 die 220uH 115mA von
Conrad,501701-62, Gehäuse 1812, bei den SMD-Ind von Reichelt weiss ich
nicht, ob der Spulenstrom nicht überschritten wird. Der Regler setzt
24V auf 5V runter und bringt zwischen 8V und 36V eine stabile
Ausgangsspannung bei einer Belastung zwischen wenigen mA bis 100mA,
mehr hab ich nicht getestet.

Sven

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
""80-500 mA""
Kann man leider bei SMD vergessen, 70mA max.
Als Sinnvollstes erscheinen mir die Medium-Entstördrosseln,
die können 500mA.
Zum Platzsparen lege man die Drossel auf dem Regler-IC ab.
Suche nach MESC bei Reichelt.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jadeclaw

Entstördrosseln sind aber für einen Schaltregler nicht so das Wahre,
oder?

Sven

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja, ein MC34063 tut's auch noch mit 2m Lackdraht um ein Körperteil
gewickelt. ;)
Problem: Alles richtig geeignete ist entweder zu gross oder hält den
Strom nicht aus.
Der richtige Weg wäre natürlich ein Schalenkern passend bewickelt,
nur dann ist's Essig mit 2.5 qcm.
Und wenn ich mir die MC34063-Platinen so ansehe, die ich hier liegen
habe,
da ist alles drauf verarbeitet, was in irgendeiner Art Induktivität
hat.
Ein Wirkungsgrad > 65% wird jedoch immer erreicht.

Alternative: Spezial-IC, z.B. Micrel mit Schaltfrequenzen im
MHz-Bereich,
da darf die Induktivität recht klein werden, ~10-20uH.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme häufig den LM2675 von NSC. Die Drossel (47uH) dazu gibts von
Würth auch in SMD. Das ganze braucht ca. 20 x 20 mm^2.

Gruß
Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.