mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stroboskop mit 12V


Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich würde mir gerne ein Stroboskop basteln, welches eine Xenon-Röhre
von Reichelt verwendet und mit 12V läuft. Hat einer zufällig nen
Schaltplan dafür?

Viele Grüße
Karl

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
google

Autor: mode (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bedenke schon bei der Netzteil und Steuerungsdimensionierung ob du einen
Blinder Effekt brauchst

mode

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Google hatte ich eine Schaltung gefunden, die aber scheinbar höhere
Spannungen benötigt. Die Schaltung müsste also irgendwie modifiziert
werden. Aber eine passende Schaltung wäre mir natürlich lieber. Hätte
ja sein können, dass jemand so was in der Schublade hat.

Blinder-Effekte brauche ich nicht. Ehrlich gesagt, wusste ich bis vor
ein paar Minuten nicht mal dass es sowas gibt, geschweige denn, was das
sein soll.

Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst nicht umhin kommen, für die Blitzröhre an sich eine
Hochspannung zu verwenden, da die ja überhaupt zünden muss.
Von daher ist eine Schaltung, die von 12 V gespeist wird, und aus
diesen 12 V die Hochspannung erzeugt, das was du suchst.

Autor: chruftl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir im Conrad-Katalog das Datenblatt für den Übertrager 58 22 63 -
99 an. Schaltung "1" ist in jeder billigen Einweg-Kamera (Fuji, Kodak
.. für 6 bis 10€) fertig aufgebaut. Das restliche Hexenwerk ist es mit
einem Mos-Fet (sollte mehr als 400V können, z.B. SPP 02N60S5 ) und evt.
einem passenden Mos-Fet Treiber-IC(ICL7667) den Schalter "S"
durchzuschalten.
(Rg, Cg und ein weiterer Widerstand sind auf meiner Schaltung nicht
drauf.)

Obacht: Den Flash-Kreis weiter mit der 1,5V Batterie versorgen,
        die Schaltung soll "floaten" gegenüber der
Ansteuerschaltung;
        Die Ansteuerschaltung mit Gnd (Gate des FET) bei "Cg"
        anschließen-> "floating";
        Drain des FET auf den GND der Blitzschaltung verdrahten;
        Beachten, dass der Ladekondensator "negativ" geladen ist -
        in dem Schaltbeispiel auf dem Datenblatt und bei meinem
        ausgeschlachteten Blitz.
        Bei Selbsbau der Schaltung macht mir bisher die Beschaffung
eines "Y Übertragers" (-> vgl.Schaltplan) Probleme

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.