mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Daten zu -Santec OHP LCD DATASHARE II -


Autor: Christian Kamm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich wollte mal fragen ob mir vielleicht jemand ein Datenblatt
oder Informationen zu dem Display -Santec OHP LCD Datashare II - geben
kann. Ich hab ewig gegoogelt aber nix gefunden. Gibts die Firma Santec
vielleicht auch schon nicht mehr ?
2 Bilder findet Ihr hier :

h***://im-personal.de/1.jpg
h***://im-personal.de/1.jpg

Ich würde mich freuen wenn mir jemand etwas dazu sagen könnte.

Dnake Chris

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Sinn haben die Sterne?

Könnte es sein, daß das ein monochromes Display mit VGA-Auflösung ist
(der Schalter zum Invertieren des Bildinhaltes hätte bei einem
Farbdisplay wenig Sinn)?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht ganz nach einem ziemlich alten Beamer aus (also LCD Overhead
Display, daher auch die bezeichnung OHP)

Die Dinger kann man heutzutage kaum noch gebrauchen:
SW (keine Graustufen), max 640x480 bei 75Hz.

Autor: Christian Kamm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mit dem overhead stimmt schon man kann das gute stück von beiden
seiten auf den projektor legen. Die akkus meiner cam sind grad leer
sonst würd ich mal ein foto machen.Mein hauptproblem ist eigentlich das
ich nirgendwo daten dazu finde und deshalb auch net weiss wie ich es
ansteuern soll. Denn der eingang hat ja 25 pins. Und ein adapterkabel
hab ich auch noch nirgends gesehen.

Autor: Christian Kamm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die bezeichnung eines chips ist hd66840F ,wenns was hilft.

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werden die Pins vom Eingang zum Ausgang (Out1 ieht ziemlich nach
15HD-Stecker, also VGA aus) direkt durchgeschliffen?

Ich kann mich dran erinnern, dass wir son Ding damals auch im
Informatik-Unterricht hatten... damals waren 386er das höchste der
Gefühle...

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne das Ding auch aus der Schule.
Daher weiß ich, dass das Ding kein 800x600 kann, denn wir brauchten mal
einen 2. Beamer und hatten gerade keinen, aber der LCD lag rum.
Für Powerpoint hätte er ja gereicht, aber ab dem Zeitpunkt wo der
Windows Bildschirm erscheinen sollte, blieb das LCD dunkel.

Ich würde einfach mal versuchen an die VGA einen PC anzuschließen.
Vielleicht meinen die ja mit VGA out den VGA Ausgang vom PC ?

Immerhin scheint das eine etwas bessere Version zu sein, denn bei den
meisten kann man das Bild nicht einfrieren.

Autor: Christian Kamm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein also direkt durchgeschliffen werden die Kontakte nicht, d.h. wenn
ich mit dem Multimeter messe bekomme ich keinen direkten durchgang nur
widerstandswerte. Leider kann ich so net bestimmen welcher Kontakt
wofür ist. Noch ein paar gute Ideen? Aber trotzdem erstmal vielen Dank
für eure Mithilfe!!, ich hätte es schon fast aufgegeben. Hier isst noch
mal ein Bild der Platine mit den ein und ausgangsbuchsen.
Die roten Punkte markieren die Pins die auf der unterseite mit einer
leiterbahn verbunden sind.Die anderen kann ich leider nicht erkennen
sie haben aber teilweise direkten durchgang und teilweise eine ohmsche
verbindung.Also auch nicht wirklich brauchbar.

http://im-personal.de/3.jpg

Autor: Christian Kamm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der eingang -In- ist 25 polig und -out1- ist wie die vga buchse auf der
grafikkarte.

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast da insgesamt 5 Punkte markiert. Reichen die nicht für VGA?
VGA hat doch Leitungen für R,G,B,V-Sync und H-Sync. Zumindest hat mein
Monitor noch so beschriftete BNC-Buchsen. Da sollte es kein Problem
sein, ein 25poliges Kabel herzustellen (Stecker ab, schnipp,
schnapp...)

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schließ doch eindach mal die VGA Buchse an einen PC an und schau was
passiert.
Die angemalten Pins passen genau zu RGB, H und V Sync bei der VGA
Buchse.

Wenn das nicht gehen sollte, schließ den PC an die 25polige Buchse an:
RGB an die 3 Pins, H und V Sync an die beiden nebeneinanderliegenden.
Masse sollte sich leicht durch messen herausfinden lassen.

Und mach mal ein Foto von der Oberseite der Platine.

Autor: Christian Kamm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also hier ist das gewünschte bild. Und die Lötarbeit mach ich gerade.
Mal schauen was es bringt.

http://im-personal.de/4.jpg

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verzeih' die Frage, aber meinst Du, daß sich überhaupt der Aufwand
lohnt, sich mit diesem Teil zu beschäftigen?
Das scheint a) recht alt und b) ein schwarz-weiß-Display zu sein ...
will man sich das wirklich antun?

(sollte ich mich mit b) irren, bitte diesen Beitrag ignorieren)

Autor: Christian Kamm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja als screen für einen dos mp3 player wär das schon ok, ausserdem
will ich ja meinen ehrgeiz befriedigen. :)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, Bastlerehrgeiz ist immer in Ordnung. Akzeptiert.

Viel Erfolg!

Autor: Christian Kamm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne hat leider net funktioniert :(

Autor: Christian Kamm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgendwer muss doch son ding rumstehen haben. ich hab die spannung mal
bis auf 9 volt hochgetrieben, ich hoffe mal das da jetzt nicht schon
irgendwas durchgeschossen ist. jedenfalls zeigt das display immer noch
helligkeitsunterschiede wenn man die spannung hochnimmt.ich habe die 3
adern für rgb, die 2 horiz. + vert. Sync. und die drei grounds für die
rgb`s angelötet. Muss ich sync ground auch unbedingt mit auflegen ?
Wenn die rgb`2 bzw. horiz. oder vert. Sync untereinander vertauscht
sind. ALso z.b. hori. an verti. Sync kommt dann überhaupt ein bild ?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Betriebsspannung liegt vermutlich bei 9-15V oder so in der
Richtung.
Der Trafo sieht nämlich nach einem Step Down Wandler aus und der macht
nur bei hohen Spannungsdifferenzen einen Sinn.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.