mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Voltmeter


Autor: Michael Skropski (rbs_phoenix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte mal fragen, ob es ein Ic oder sowas gibt, mit dem man den
Volt-Wert abmessen kann und den in ein Display oder so anzeigen lassen
kann. Oder ein schaltplan eines Voltmeter.

MFG RBS_Phoenix

PS: Wenn jemand gute Seiten at, wo man möglichst kostenlos
(gute)Schaltpläne herbekommt, kann er mir die gerne zukommen lassen.

Autor: Erwin T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ICL 7106 und aehnliche, einfach mal danach googeln

Autor: Stefan K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wolte fragen ob jemand ne schaltung hätte womit ich z.b. ein 4x20 LCD
ansteuernkönnte das es mit Volt und Amper ansagen könnte.

MFG
Stefan Krippner

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür nimmst du am besten einen µC.
Dann ist die Ansteuerung des LCD ziemlich einfach.
Die meisten AVR zb. haben einen oder mehrere A/D Wandler
eingebaut: d.h. du brauchst noch eine Messschaltung die
die Spannungs bzw. Stromwerte in vernünftiger Form dem
A/D Wandler zuführt. Der Rest ist dann einfach nur ein
Programm das am AVR abläuft.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MAX133/134 wären z.B. komplette Messwerke die sich zum Anschluss an
einen Controller eignen. Einfach mal beim Hersteller nachsehenobs das
Richtige ist.

bye

Frank

Autor: uwegw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch fertige Voltmetermodule mit Display, wo man nur noch die
Betriebs- und Messspannung anklemmen muss. Sind bei Reichelt schon für
unter 10€ zu haben.

Autor: Harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie siehts denn mit der Genauigkeit dieser Module aus? Besser oder
schlechter als der integrierte AD-Wandler eines Mega8?

Autor: uwegw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LDP 140 LCD
8,85€
auf 0,5% genau
LCD-Anzeige mit Beleuchtung

Autor: Harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0,5% ist ja nicht so gut. Bei einem Bereich von 40V (Labornetzteil) sind
das schon 0,2V.

Zum Vergleich: der AD-Wandler des ATMega8 hat eine absolute Genauigkeit
von +-2LSB, entspricht also bei 40V +-0,08V.

Außerdem könnte man mit dem uC eine Bereichsumschaltung realisieren und
die Genauigkeit so drastisch verbessern.

Wenn man mehrere Werte darstellen will, kommt man mit einem uC + LCD
auch billiger weg.

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die schlechte Genauigkeit hängt in erster Linie vom
Eingangsspannungsteiler ab. Ich glaube nicht dass in einem << 10 Euro
Gerät Widerstände mit 0,1% verbaut sind. Da ist also noch
Optimierungspotenzial vorhanden.
Die üblichen Verdächtigen haben bei 40V auch nur noch eine Auflösung
von 0,1V, ohne jetzt hier die "Auflösung gegen Genauigkeit"
Diskussion wieder anzufachen.
Arno

Autor: Stefan Krippner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die frage war ja eher ob jemand ne schaltung hatt oder kennt. ich möchte
aus übungszwecken ein netzteil mit einerm Text lcd betreiben was 4x20
zeichen hatt. Der controller des lcds nennt sich WDC2704M.
Würde mich um hielfe sehr freuen.

MFG
Stefan Krippner

Autor: André Kronfeldt (freakazoid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der controller des lcds nennt sich WDC2704M
Tut er nicht. Das LCD nennt sich WDC2704M. Der Kontroller
ist meines Wissens nach ein HD44780-kompatibler.

Grüße, Freakazoid

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Krippner wrote:
> Die frage war ja eher ob jemand ne schaltung hatt oder kennt. ich möchte
> aus übungszwecken ein netzteil mit einerm Text lcd betreiben was 4x20
> zeichen hatt. Der controller des lcds nennt sich WDC2704M.
> Würde mich um hielfe sehr freuen.
> MFG
> Stefan Krippner

Zu Übungszwecken baut man was Einfacheres. Ein µC hat nur dann eine gute 
Genauigkeit, wenn er
1. mit hoher Bitzahl auflöst (also mind. 10Bit)
2. eine sehr genaue externe Referenzspannung erhält
3. das Ding ordentlich programmiert ist.

Nur weil Du zufällig ein LCD-Display hast und eventuell ein Netzteil 
brauchst, kommt dabei noch kein gutes Projekt raus. Das Display ist 
dafür ja überdimensioniert und ein µC nur mit der Anzeigerei eigentlich 
völlig unterfordert.
Der Tipp mit dem 7106 (LDC) oder 7107 (LED) ist so schlecht nicht, die 
Genauigkeit reicht allemal aus, es muss nix programmiert werden und die 
externen BE halten sich auch in Grenzen. Mit keinem Poti der Welt (naja 
mit keinem handelsüblichen) schaffst Du es auf 0,5% genau einzustellen!
Übrigens: Den 710x kann man mit externer Referenzspannung auch noch 
wesentlich genauer machen!

Old-Papa

Mist, sehe gerade, ist ja schon uralt!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.