mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Profibus ansteuerung mit uC


Autor: Andreas Enns (alleswirdgut)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!
Ich bin noch absoluter Anfänger auf dem Gebiet uController und auch
Bustechnick.
Für mein Technickerproj.muss ich jetzt aber ein Schnittstellentestgerät
entwickeln. Diese Schnittstelle hat neben Hardwarekontakten auch einen
Profibusanschluss den ich testen muss.
Es sind eigentlich nur ein paar Ausgänge von einer ET200 die ich über
die Profibusschnittstelle abfragen muss und ein parr Eingänge die ich
setzen muss.
Das würde ich gerne mit einem uController machen.

Ich habe in den letzten Wochen schon ätliche Infos zusammengesucht und
auch einiges gefunden. (u.a. auch in diesem Forum Danke)

Jetzt wollte ich euch mal Fragen wie ich das am einfachsten und
günstigsten machen könnte?
Währe es möglich das ohne ASIC´s zu lösen?

Ich währe auf jeden fall für eure Hilfe Dankbar.

Bye

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist dir schon im Klaren darüber, was für eine Komplexität Du dir da
als Aufgabe eingehandelt hast? Definitiv keine Sache für Anfänger.

Solche Räder werden auch nicht jedesmal neu erfunden. Wenn Du bei Null
anfängst und keinerlei Codebasis für den Profibus zur Verfügung hast,
auf der Du aufbauen kannst, dann such dir schleunigst eine andere
Aufgabe.

Dem Wikipedia-Artikel nach zu schliessen, ist dieser Profibus genau
jene Sorte Multimaster-RS485, an der see4far nach monatelanger Arbeit
grad verzweifelt ist:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-222865...

Autor: Andreas Enns (alleswirdgut)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das ist mir schon klar. (Hoffe ich)
Ich weiss dass es sich nicht um ein thema zum einstig in die Materie
handelt. Aber da ich noch etwa ein halbes Jahr zeit habe, hatte ich mir
gedacht dass es doch gelingen müsste.

Genau der RS-485 ist es. Nur dazu kommt noch das Profibus Protokoll.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du wenigstens die nötigen Unterlagen? Ist ja nach DIN und IEC
spezifiziert und solche Dokumente kosten meist eine gute Stange Geld.

Mal so herum gesagt: Besorg dir diese Normen und lies sie durch. Wenn
das deinen Fluchtreflex immer noch nicht anspricht, dann bestehen
Chancen. ;-). Diese konkret kenne ich zwar nicht, aber mit ein paar
anderen IEC/CCITTs hatte ich schon das Vergnügen.

Autor: Andreas Enns (alleswirdgut)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die DIN Unterlagen habe ich nicht. Aber ich habe einige Bücher besorgen
können. In dem Buch (Dezentralisieren mit Profibus-DP/DPV1) Wird da
schon näher auf das Protokoll und auch die Signale eingegangen.
Hab auch einige Pdf´s mit Interressanten Infos im Netz gefunden.
Wenn einer noch Bücher mit nützlichen Infos kennt, dann bitte auch
sagen.

Ps: Der Fluchtreflex ist schon länger da! :-) aber ich hab mir
vorgenommen das auf jeden fall zuende zu bringen.

Autor: Thomas Stütz (tstuetz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es stimmt schon das der Profibus spezifiziert ist, sobald jedoch
"intelligentere" Hardware (SPS,IM151-7,Sinumerik) vorhanden ist wird
es schlecht.

Du hast ja wohl auch bedacht, das du mit 12MBaud arbeiten können
solltest. Das heißt wenn du Anfängst auf dem Profibus zu senden dann
mußt du AM STÜCK senden (zwischen den Zeichen keine Pausen).

Außerdem: im Profibus-Buch vom Popp sind einige Fehler, also nicht
alles glauben was in Büchern steht (Tokenweitergabe sind 3 Zeichen lang
(ohne ED am Ende))

Ist halt die Frage ob du dir das Antun willst, oder nicht einfach ein
HMI-Adapter von Siemens/Fremdhersteller nimmst, diese haben meist ein
definiertes Protokoll.

Schau dir auch mal den Baustein ASC2/3 von Siemens an.

Gruss

Autor: dds5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt von www.profichip.com ein IC "VPC 3+ B" mit Profibus DP slave
Funktionalität zum Betrieb an 8051 kompatiblen Prozessoren.
Bei www.deutschmann.de kann man ein fertiges Modul bekommen was auch
für diesen Zweck geeignet ist.
Info über Master Controller habe ich leider keine.

Dieter

Autor: Andreas Enns (alleswirdgut)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HMI-Adapter könnte was feines sein.
Den kannte ich noch nicht. Werd ich mir genauer anschauen!

Mit den ASPC 2/3 wollte ich das anfangs machen. Ich habe mir so die
Preise angekuckt und die waren wirklich gut. Als ich dann später
genauer gelesen habe hab ich dass so verstanden das diese ASICS eine
Firmware brauchen und die ist unbezahlbar. (bitte korrigieren fals ich
mich täusche.) Oder gibt es die firmware vieleich von anderen Anbietern
die man auch bezahlen kann?
PS:Ich habe das Buch von Weigmann und Kilian.

Autor: Andreas Enns (alleswirdgut)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Profichip hatte ich mir schon eine preisliste zuschicken lassen.
(ist im anhang)
Der ASIC ist wieder supergünstig aber die Firmware ... ;-(
______________________________________________________________

Ich muss dem DP/DP Koppler doch eigentlich ((nur)) klarmachen das
ich ein master bin
das ich ... Adresse habe
und fragen wie der zustand des ausganges ... der adresse ... ist
das ganze über die Spezifikation des RS485 bus
und nach definierten protokoll, Profibus DP

Es muss doch möglich sein dass ohne diese chips+Software die an die
1000€ kosten zu realisieren.

z.B.: Wenn ich einen uController nehme mit RS485 Schnittschtelle und
dem passend das Protokoll programmiere.

Oder meint ihr das es so nicht zu schaffen ist??

(Sorry das ich so blöd nachhacke aber grade aus dem grund das ich noch
Anfänger bin muss ich mich bald für einen weg entscheiden. Sehr viel
arbeit wird es soweiso und es währe schon nicht schlecht wenns es am
ende nicht um sonst wird.)

Bye!

Autor: dds5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir setzen bei uns das UNIGATE-IC von Deutschmann ein, macht aber leider
ein Kollege an einem anderen Standort, kann ich nix zu sagen.

Dieter

Autor: Thomas Stütz (tstuetz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich muss dem DP/DP Koppler doch eigentlich ((nur)) klarmachen das
>ich ein master bin

Tokenannahme und KORREKTE Weitergabe
Statusrequests erzeugen und verarbeiten

>das ich ... Adresse habe

Antworten auf Status Request (10 xx yy FC CS ED)

>und fragen wie der zustand des ausganges ... der adresse ... ist

geht vielleicht noch (68 Len Len 68 ...)

>das ganze über die Spezifikation des RS485 bus

Bustreiber muss Senden können bei BIS ZU 12MBaud

>und nach definierten protokoll, Profibus DP
>Es muss doch möglich sein dass ohne diese chips+Software die an die
>1000€ kosten zu realisieren.

Stimmt das geht, ich bezweifle aber das das mit einem 8Mhz AVR
bei 12MBaud MPI/Profibus funktioniert. Bei 187K5 wirds schon
interessant. 500KBaud denke ich geht schon nicht mehr.

>z.B.: Wenn ich einen uController nehme mit RS485 Schnittschtelle und
>dem passend das Protokoll programmiere.
>Oder meint ihr das es so nicht zu schaffen ist??

Das Problem bei der ganzen Sache sind die Spezifikationen
z.B:
- bei 187.5kBaud mußt du innerhalb von 58 uSec (1.5MBaud 7µs)
  das nächste Zeichen in die serielle Schnittstelle bekommen.
  (keine Pausen zwischen den Zeichen)
- Checksumme muß berechnet und geprüft werden
- Du musst eine Teilnehmerliste führen um im Bedarfsfalle
  das Token an einen anderen Teilnehmer weiterzugeben
- bestimmte Zeiten müßen eingehalten werden (Antwort auf Status,Token
  weitergeben 300uS)

Stell dir das bitte nicht so leicht vor, oder warum glaubst du hat
Siemens einen ASIC Produziert ?

Besser ist auf eine Lösung zurückzugreifen die ausgereift und schon
funktioniert.

Eventuell findest du bei www.hilscher.de etwas, die haben glaub ich
auch einzelne Platinen zum selber verbauen im Produktspektrum.

Außerdem 1000 Euro für eine Firmware ist nicht teuer - wenn Sie
funktioniert. Schau dir mal die Preise für das Entwicklerkit für
Profinet IO an.

Ich kann dir (aus eigener Erfahrung) nur raten einen
Profibus-Protokollanalyser für diese Entwicklung zu besorgen (Softing
in München), solltest du das wirklich Hand am Arm selber programmieren
wollen.

Gruss

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.