mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Line In an Freisprecheinrichtung


Autor: K. Kneubel (kneubel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen miteinander,

zur Vorgeschichte...
ich bin im Besitz einer Freisprecheinrichtung von der Fa. Cullmann,
welche mit dem Autoradio (Audi A4) gekoppelt ist. Da das Auto über kein
Navi verfügt habe ich geplant mir einen Palm mit Navi zuzulegen. Jetzt
würde ich gerne den Ton des Navi´s mit der Freisprecheinrichtung
koppeln. Da das Autoradio über keinen LineIn-Anschluss verfügt und auch
kein Kassettenteil, in welches ich eine Adapterkassette einlegen könnte,
hat, habe ich überlegt, ob es nicht möglich ist das ganze an die
Freisprecheinrichtung anzuschließen. Die Freisprecheinrichtung ist für
ein Nokia 6310 und hat folgende Pin-Belegung:



PIN Description
1 VIN CHARGER INPUT VOLTAGE 8.4V 0.8A
2 CHRG CTRL CHARGER CONTROL PWM 32Khz
3 XMIC MIC INPUT 60mV - 1V
4 SGND SIGNAL GROUND
5 XEAR EAR OUTPUT 80mV - 1V
6 MBUS 9600 B/S
7 FBUS_RX 9.6 - 230.4 KB/S
8 FBUS_TX 9.6 - 230.4 KB/S
9 L_GND CHARGER / LOGIC GND

Nun zu meiner Frage ...
ist es theoretisch möglich an Pin 4 und 5 ein Kabel an der Ladeschale
anzubringen um einen 2,5mm Klinke-Buchse darananzuschließen, an welche
ich mein Palm oder MP3-Player anstöpseln kann?

Kann das funktionieren?

Liebe Grüsse

Kneubel

Autor: Kai Markus Tegtmeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versuche zu ahnen, was Du machen willst. Die Ladeschale bleibt aber
weiterhin mit dem Autoradio verbunden?!? Sonst macht das Ganze
überhaupt keinen Sinn.

Aus 2 Gründen wird Deine Schaltung so nicht funktionieren:

1) Man sollte nie 2 Ausgänge (FSE und Palm) direkt miteinander
verbinden. Irgendein Ausgang liegt immer mal auf Masse und zieht so das
Signal auf 0. Wenn überhaupt, müßten die beiden Ausgänge über zwei
Vorwiderstände (1-2 KiloOhm) miteinander verbunden werden. In der Mitte
der Vorwiderstände dann das Radio (Pin 5) anschließen. Um ganz richtig 2
Signale zu addieren, bräuchte man eigentlich einen Knotenpunktverstärker
(schau mal im Elektronik-Kompendium nach "Addierer" oder
"Summierer"). Die Massen der Geräte kannst Du so miteinander
verbinden (ist ja keine SIEMENS-FSE!)

2) Wie willst Du das Radio dazu kriegen, auf den Telefoneingang
umzuschalten? Gibt's ne Telefon-Mute-Leitung? Kann ich oben an den
Pins nicht erkennen...

Greetz
KMT

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da Telefonie in HiFi-Stereo sich bisher nicht durchsetzten konnte,
dürfte der Klang aus Deinen gekoppelten Audio-Geräten verhältnismäßig
lausig sein. Es gäbe aber 2 Auswege
1. Du baust Dir eine neue Endstufe, in der Du die fehlenden Line-In
Eingänge in das Signal mit einkoppelst. Der Vorteil: Du kannst die
Signale überlagern, ein-und ausfaden und du musst das Radio nicht
antasten.
2. Du schlachtest Dein Radio, suchst Dir die Anschlüsse des
Vorverstärkers auf der Platine, und zauberst Dir an dieser Stelle einen
Signalmixer rein, mit dem Du zusätzlich Dein Line-Signal in die Endstufe
einkoppelst.
Das ist natürlich nicht ganz unproblematisch, wegen des Großen
Temperaturbereiches, den Deine Schaltung dann mitmachen solle und der
Veränderung der Signalwege was zu unschönen Störgeräuschen und
dergleichen führen kann.
3. Es gab etwas in dieser Art mal bei Plastronic oder so, für den
Anschluss an die Antenne. Da konnte man dann sein CD-Player oder was
auch immer auf eine freie Radiofrequenz legen und hat ihn im Radio
gehört ... Soll aber kein Lösungsvorschlag sein, ich wollte es nur der
Vollständigkeit halber erwähnt haben.

Autor: Kneubel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ersteinmal recht herzlichejn Dank für eure Antworten.

Da es sich bei dem Fahrzeug um ein Leasingfahrzeug handelt wollte ich
es tunlichst vermeiden am Radio selbst rumzubasteln. Bezüglich der
Tonqualität stelle ich eigentlich keine so großen Anforderungen. Zudem
ist in der Regel die Tonausgabe eines Palms eh nicht so berauschend.
Etwas anders sieht es für einen mp3-Player aus. Aber man kann ja für
den geringen Aufwand nicht erwarten das die Qualität dann supi ist.
Somit scheiden die Lösungsvorschläge von tex mehr oder weniger aus.

ZU Kai Markus Tegtmeier:
Die Ladeschale soll im Auto verbleiben, jedoch muss nicht zwingend das
Handy in der Ladeschale liegen, wenn es dadurch probleme mit der
gemeinsamen Masse und der Signaladdition geben sollte. (Hilft hier
evtl. so ein Kabel mit der man früher 2 CD-Laufwerke von PC´s mit der
Soundkarte verbunden hat????)

Das Radio verfügt über eine Mute-Funktion, die über die Ladeschale
gesteuert wird. Geht ein Anruf ein wird das Radio lautlos geschaltet
und der Anrufer ist über die Radiolautsprecher zu hören. Somit muß dies
mit den oben angegebenen Pinbelegung zu bewerkstelligen sein. Jedoch
besteht die Frage, ob das Radio nun an der Pegelveränderung von Pin 4
und 5 erkennt, dass ein Anruf ankommt und dadurch das Radio
stummschaltet oder ob noch an den übrigen Pins noch ein bestimmtes
Signal erwartet wird.

Danke für Eure mithilfe

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt unterschiedliche Freisprecheinrichtungen. Es könnte sein, dass
Dein Lautsprecher einfach nur durch die Umschaltweiche unterbrochen
wird und sich statt dessen das Telefon aufschaltet. Wenn es ein
Leasing-Fahrzeug ist, würde ich auf jeden Fall einen extra Verstärker
einbauen und das Signal darüber einkoppeln, weil sich das ganz
problmelos über die bestehenden Normverbinder einschleifen läßt, ohne
dass man irgendwelche Eingriffe an der Technik machen muss.
Entsprechend rüchstandslos läßt es sich danch wieder entfernen und mit
etwas Glück im nächsten Leasingauto wieder einbauen.
Bei der Freisprecheinrichtung könnte es ohnehin sein, dass Du auf einem
toten Gaul reitest. Wenn Dir das Telfon kaputt geht könnte der
Nachfolger schon nicht mehr an die Schale passen und die Bastelei
beginnt von vorn.

Autor: Kneubel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tex,

>> problmelos über die bestehenden Normverbinder einschleifen läßt

das heißt aber, dass ich dafür das Radio ausbauen muss, was ich
eigentlich vermeiden wollte.

>> Wenn Dir das Telfon kaputt geht könnte der
>> Nachfolger schon nicht mehr an die Schale passen und die Bastelei
>> beginnt von vorn.

Naja das Nokia 6310 sollte für günstiges Geld bei Ebay zu ersetzen
sein; somit könnte ich die Ladeschale weiterverwenden. Sollte ich das
Fahrzeug abgeben und ein neues bekommen, dann kann ich, soweit der
Buchsenstecker der Ladeschale am neuen Auto paßt, das ganze
weiterverwenden. Sollte ich doch mal ein neues Handy mir zulegen, dann
muss halt ne neue Ladeschale her und muss nochmals Basteln

Kneubel

Autor: Kneubel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht es denn mit den Pegeln eines normalen LineOut aus? Liegen
diese zwischen 80mV und 1V? Wenn ja, dann kann doch eigentlich
ersteinmal nichts kaputtgehen, oder? (Solange ich das Handy nicht in
der Ladeschale liegen hab)
Ob dann natürlich das Radio erkennt, ob es nun auf Mute schalten muss
oder nicht kann ich natürlich jetzt noch nicht sagen.

Kneubel

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<< 6310 sollte für günstiges Geld bei Ebay zu ersetzen
sein;

Nun, bei uns war es billiger alle Autos umzurüsen und auf das neue NOKI
Billigphone unzuschwenken. Du bist nämlich nicht der Einzige, der dieses
Problem hat und damit dankbares Opfer der EBay-Mafia.

<< das heißt aber, dass ich dafür das Radio ausbauen muss, was ich
eigentlich vermeiden wollte.

Dann fahr bei der Vertragswerkstatt vorbei, die machen das in 5
Sekunden und es kostet Dich einen Kaffee für den Werkstattmeister.

Pegeltechnisch könnte auch noch eine Überraschung auf Dich warten, wenn
das Telefon über eine Weiche betreiben wird. Dann muss nämlich nicht
wirklich ein brauchbares Signal da rauskommen, weil die Wandlung von
der Weiche vorgenommen wird.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Umschaltung auf Mute am Radio übernimmt ein Signal, dass auf Masse
gezogen werden muss. Aus dem Telefon kommt dafür ein (serielles?)
Signal dass die Weiche entsprechend erkennt und umbaut.

Autor: Kai Markus Tegtmeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Also, ich glaube (ich weiß nicht), daß irgendwo zwischen Ladeschale und
Radio noch eine Elektronikbox sitzt. Es mag beim Audi anders sein, aber
aus meiner Erfahrung werden Autoradios "normalerweise" (d.h. in einem
Großteil der Fälle) über einen Line-Eingang angesteuert. Dieser ist in
der Regel qualitativ nicht schlechter als der Rest des Radios (warum
sollte er?). Die Ansteuerung geschieht in Verbindung mit dem von tex
erwähnten Telefon-Mute-Signal (einfach nur eine Leitung, die entweder
12V oder 0V führt). Die Vermutung, daß das Radio über Audiosignale
gesteuert wird, halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Ich gehe eher
mal davon aus, daß irgendwo im Auto (häufig hinterm Handschuhfach) noch
eine Elektronikbox sitzt, die das serielle Signal des Telefons erkennt
und die Telefon-Mute-Leitung auf Masse zieht. Dadurch schaltet das
Radio auf "Telefon Eingang" um. Um was für ein Radio handelt es sich
denn? Eventuell findet man da etwas mehr Informationen drüber, z.B.
Schaltpläne. Ich habe auch mal irgendwo Schaltpläne von Nokia Handys
und Freisprecheinrichtungen im Netz gesehen. Vielleicht weiß jemand
noch den Link und kann da weiterhelfen?

Greetz
KMT

Autor: Kneubel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem Radio handelt es sich um Audi concert (nur CD ohne Tapedeck).

Anbei hab ich mal ein Foto vom Innenleben der Ladeschale angehängt. Ob
im Fahrzeug noch irgendwo eine Steuerbox sitzt, ist mir nicht bekannt.

In der Bedienungsanleitung zum Radio steht, dass das Radio über
folgende Anschlussmöglichkeiten verfügt:

* elektr. Antenne
* CD-Wechser
* NF-Stummschaltung (Telefon)

LG Kneubel

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<< Ob
im Fahrzeug noch irgendwo eine Steuerbox sitzt, ist mir nicht bekannt.

Na klar ist da eine. Und die steuert die Weiche für den Lautsprecher,
damit die Freisprecheinrichtung an allen Radios geht und nicht nur an
solchen, die einen Line in für das Telefon haben, nur dass sie
vermutlich nicht hinter dem handschuhfach sitzt sondern standesgemäß
unter der Mittelkonsole.

Autor: Kai Markus Tegtmeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich stimme tex voll und ganz zu. Deine Ladeschale hat ja annähernd
keine Elektronik drauf. Mit Sicherheit sitzt irgendwo im Auto (stimmt:
an die Mittelkonsole hatte ich gar nicht gedacht) noch eine
Elektronikbox. Und das Radio wird vermutlich (ich suche aber noch mal
ein wenig) die Standard Telefon-Mute-Leitung auf GND haben. Mit Glück
ist dann auch noch ein Line-Eingang vorhanden. Ansonsten, wenn das
wirklich über ne Weiche läuft und die Radiolautsprecher direkt mit der
Elektronikbox verbunden sind, siehts eher schlecht aus, da steigt der
Aufwand...

Greetz
KMT

Autor: Kneubel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,...

habe gerade wo anders gelesen, dass es anscheinend einen ISO-Adapter
für den CD-Wechsler-Anschluss gibt mit Chinch-Steckern. Somit verfügt
das Radio anscheinend noch über einen separaten Line-In-Eingang....
Somit läuft das ganze mit der Freisprecheinrichtung ins leere und werde
wohl oder übel das Radio ausbauen müssen um an den Line-In-Eingang zu
kommen. Anscheinend muss aber dann noch vom VAG-Händler der
CD-Wechslereingang aktiviert werden

DAnke und LG Kneubel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.