mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Codevision + ATmega8 + interner Oszillator


Autor: Jörg (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi hi,
ich hab mir ne Experimentierplatine mit nem ATmega8 gebastelt. Nen
Programmieradapter hab ich mir beim Auktionshaus besorgt, Codevision
kenn ich vom Studium her.
Jetzt mein Problem: wie programmier ich mit Codevision die FuseBits
korrekt, dass der MCU den internen Oszillator verwendet??
Ich hab erstmal mit Codevision ne hex-Datei erzeugt, diese dann mit
PonyProg übertragen. Mit PonyProg hab ich laut dem Tutorial hier die
FuseBits verändert, dann das hex-File übertragen --> hat funktioniert.
Dann gleiches Spiel mit Codevision, den Programmieradapter auf STK200
kompatibel gestellt, dann (dummerweise) auf "programm the chip"
geklickt und hab so mittlerweile den zweiten ATmega8 geballert. Jetzt
hab ich nur noch einen ;-)
Wie muss ich denn jetzt die FuseBits (Screenshot) mit Codevision
setzen, damit mein Controller danach noch funzt??

Autor: muhuhuhu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Externen Takt anlegen und die beiden scheintoten ATmegas wiederbeleben.
(555er als Taktgeber reicht völlig). Spart Geld, sagt man.
Die Fusebit-Konfiguration hab ich leider grad nicht bei der Hand.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt ja jede Menge Einstellungen, auch für internen Osz.
Für 1MHz z.B. Häkchen bei cksel 1,2,3; sut0,1.
Keinesfalls darf die rstdisbl ein Häkchen bekommen, dann ist es erstmal
vorbei mit dem ISP-Programmieren. Alles andere lässt sich mit
Hausmitteln wieder beheben (ext. Takt anlegen).

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh danke für die schnellen antworten!!
hm wii und wo leg ich denn den externen takt an??? was mach ich dann?
einfach spannungsversorgung dran und den takt anlegen (amplitude,
frequenz, ..)?

zum anderen: ich hätte ganz gerne 4mhz, also muss laut datenblatt
cksel0 und cksel1 gesetzt werden. doch was beudetet das nun in
codevision? was ist mit den anderen fuse bits? als ich mit ponyprog die
fuse bits ausgelesen habe, waren einige mehr gesetzt?!

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... was mir auch noch ein Rätsel ist: wie denn bei dem
"aufweckprozess" merke, ob er wieder "wach" ist??

Autor: muhuhuhu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe Datenblatt ("Vollversion"; am Anfang irgendwo). Ist einer von
den beiden XTAL-Pins. Wenn externer Takt anliegt, läuft das Teil wieder
-- was dir die Möglichkeit gibt es z.B. neu zu programmieren, den
internen Takt wieder einzuschalten und weitere unschöne Dinge zu tun.

Amplitude wohl so um die 5 V (wie gewohnt); Frequenz fast nach
Belieben. Einfach ausprobieren!

Wenn du aber eh weißt, welche Fuse-Bits gesetzt waren, so sollte doch
kein Problem mehr bestehen.

Du merkst beim Wiederbelebungsversuch ob der ATmega gesprächsbereit
ist, indem du die Chip-Signatur auszulesen versuchst. Wenns
funktioniert, dann lebendig.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
also hab die beiden Megas wiederbelebt, einfach ne 555-Schaltung an
XTAL1 gehängt und mit Pony-Prog gearbeitet.
Jetzt hab ich aber noch das kleine Problem, dass ich bei dem einen
ATmega8 das Fuse-Bit "Bootlock12" nicht löschen kann, der Haken geht
einfach nicht weg (programmieren und anschließend wieder einlesen). Im
Datenblatt hab ich leider nichts gefunden ... was bedeutet denn das?
Stört es mich evtl??

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und noch ne Frage .. wie muss ich die Bits in Codevision setzen? In
PonyProg muss ich sie ja genau invertiert zu der Angabe im Datenblatt
setzen. Und in Codevision??

Autor: muhuhuhu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FuseBits in CodeVision setzten:
===============================
Siehe Hilfetext bei CodeVision! Ich habs dort gefunden und glaube mich
erinnern zu können, daß ein Häkchen 0 bedeutet (also genauso wie von
dir beschrieben, wie es bei PonyProg sei.)

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
k k das hab ich schon geahnt ;-) ich habs wiedermal genau anders
rumausprobiert. dann hats nicht geklappt und ich wollte erstmal auf
feedback warten.
ich schau es mir heute abend mal an und poste meine ergebnisse. leider
hab ich dazu nämlich fast nichts gefunden im forum..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.