mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR und externes SRAM problem


Autor: Grobi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Ich hab n Problem bei der Ansteuerung eines externes SRAMs
(61256-15ns). Da mein ATMega8535-16MHz leider nicht die Möglichkeit
bietet das SRAM so komfortable wie beim 8515 anzusteuern hab ich mir da
ne eigene Schaltung zusammengebastelt (s. Anhang) leider funktionierts
irgendwie nicht. Leider kann ich nicht sagen obs an meiner Ansteuerung
liegt oder ob das RAM kaputt ist weils der cache von nem alten
MotherBoard war. Ein genaues Datenblatt des RAMs konnte ich leider auch
nicht finden aber ist wohl kompatible zu den 62256 dies ja überall gibt.
Mein Programm zum testen (Pascal AVRco s. Anhang)soll eigentlich nur das
komplette RAM (32KX8) mit $FF füllen (dabei leuchtet eine LED an portB)
und dann von einer Adresse (ich glaub 1) die Daten lesen und diese auf
Port D ausgeben. nur ich krieg immer 0 zurück. Da die AdressLatches
genauso funktionieren wie sie sollen sind die schonmal auszuschließen,
kann also nur der RAM oder meine Software sein auf die ich auch nicht
100% wetten würde weil ich leider die Datenblätter der RAMs nicht soooo
ganz genau verstanden habe. Villeicht kennt sich jemand mit der
Problematik aus und kann mir n paar tips geben oder meine Software
berichtigen.

Mfg Grobi

Autor: Grobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder hat vielleich jemand n Programm wo ne sram ansteuerung drin ist?
(asm oder egal welche programmiersprache)...

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe mir auch so ne Schaltung aufgebaut allerdings mit einem
AT28C64B aufgebaut die funktioniert wenn ich aber ein SRAM einsetzte
das ich aus einem alten 286 oder 386 Board habe funktioniert es
komischerweise auch nicht. Bei meinem Versuchsaufbau auf dem Steckbrett
habe ich auf einen Kerko direkt am EEPROM verzichtet, vielleicht
reagiert ein SRAM, was ja um einiges schneller ist, nicht so
verständnissvoll.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups vergessen habe sämtliche Daten und Adressleitungen mit 10kOhm
Pulldowns belastet damit man einen sicheren Pegel bekommt und nicht
eine Nachbarleitugn eine andere Leitung unerwünscht/unbemerkt auf High
setzt.

Autor: Grobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm .. pulldowns sind vielleicht echt ne gute idee, aber glaube langsam
echt das es am SRAM selber liegt, is warscheinlich echt schrott...

Autor: Chrisg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Grobi:
Die Schaltung sollte so funktionieren, ich betreibe hier ein
128kByte-RAM auch mit 2 Latches an einem Atmega32 als Ringpuffer.

Könnte es nicht an der Funktion SRAM_read liegen? Zumindest unter GCC
muss man beim Lesen nicht PortA verwenden, sondern PinA, sonst erhält
man nur die Zustände der internen Pullups gemeldet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.