mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR - Fusebits, externer Takt und das Tutorial...


Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bin hier ein wenig verwirrt.
Entsprechend dem Tutorial wird der externe Takt an XTAL1 angeschlossen,
und dann sollte es funktionieren...
...sicher, im Tutorial ist es ein Prozessor aus der alten AT-Serie, was
ich hier gerade am Wickel habe ist ein ATmega8. Ist das richtig, daß bei
den ATmegas der Takt zwischen XTAL1 und XTAL2 angeschlossen wird bzw.
gilt das dann nur, wenn man keinen Oszillator sondern einen "nackten"
Quarz verwendet?
Außerdem sagt das Manual zum ATmega8, daß man Fusebits setzen muß, wenn
man externen Takt verwenden will (Was auch die Erklärung sein könnte,
warum mein ATmega daheim sich vehement weigert, mit dem PC zu
reden...). Und wie genau ist der interne RC-Taktgenerator bzw. welche
Anwendungen schließen dessen Verwendung aus? (DER AVR soll quasi nur
zwischen TWI und Parallelports vermitteln).
Fragen über Fragen...

Gruß,
Harald

Autor: papa_of_t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Harald, im Datenblatt zum Mega8 ist das Setzen der Fuse-Bits unter
"Clock Sources" erklärt, auch mit Schaltplan wie man einen Quarz und
einen externen RC-Oszillator anschließt(Quarz mit Bürdekapazitäten an
XTAL1 und XTAL2, Externer Oszillator nur an XTAL1). Gegen den internen
RC spricht gar nichts, außer Du brauchst sehr stabile und genaue Takte
für zeitgenaue Anwendungen oder Du willst schneller als 8MHz takten.
Den internen Oszillator kann man kalibrieren, damit kriegt man ihm
recht genau (auch siehe Datenblatt). Da weder i2c noch der
PC-Parallelport zeitkritisch sind (im Gegensatz zu RS232) sollte das
Timing für Deine Anwendung kein Problem sein..

Viel Spaß beim Basteln!

Autor: Dirk Milewski (avr-nix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Externer Takt kommt über XTAL1 rein.
ein Quarz wird über XTAL1 + XTAL2 + 2x C  zum schwingen angeregt.
Interner RC-Oszilator , den gibt auch als extern als ersatz zum
internen, Standardmäßig laufen bei den Megas mit 1Mhz über ein
RC-Oszilator.

der Quarz ist hier genauer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.