mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK300 selbstbau-Programmer - immer im Reset ?


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo gemeinde,

der selbstgebaute (nach hilfe datei) programmer hält, sobald man ihn
auf das board steckt, den prozessor immer im reset. habt ihr das auch ?

Autor: Niels Huesken (monarch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im SPI-Modus ist das korrekt.

http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Unter "Memory Programming" -> "Serial downloading"

"Both the Flash and EEPROM memory arrays can be programmed using the
serial SPI bus while RESET is pulled to GND."

RESET ist low-aktiv, also korrekt.

Autor: Alex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, das war mir bereits klar. der isp, welchen ich bei reichelt gekauft
habe, nutzt auch SPI, dort ist aber nach dem programmieren der reset
weg, d.h. der proz beginnt mit der ausführung des programms.
beim selbstbau isp bleibt der proz im reset, bis man den stecker
abzieht. das sollte aber laut schaltplan nicht so sein, weil der OE des
74hc244 ja benutzt wird, also sollte die software den ausgang des
gatters auf hochohmig schalten, wenn der programmiervorgang
abgeschlossen ist. tut sie aber nicht. meine frage war also, ob jemand,
der ein vergleichbares gerät nutzt, ein ähnliches verhalten feststellt.
ich poste nochmal den schaltplan dazu...

Autor: Niels Huesken (monarch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der von dir gepostete Schaltplan enthält einen der gemeinsten Fehler,
den man in der Digitaltechnik machen kann:

Das paralellschalten von TTL-Ausgängen (beim 74 244) ist nicht erlaubt
und kann bei ungleichen Potentialen zur Zerstörung des Bausteins
führen.

Vieleicht ist dein 74 244 schon hinüber?

Autor: Alex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das weiß ich wohl, aber bei parallelschaltung von ein- UND ausgängen
geht das normalerweise - es sei denn, man hat innerhalb des IC
laufzeitunterschiede. jedenfalls hatte ich mir darüber auch keine
gedanken gemacht, denn in der applikation note von bascom help stehts
so drin (siehe anhang).

hat den hier noch keiner nachgebaut ?

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Parallelschalten geht, aber nur wenn die Eingänge auch parallel
geschaltet sind.

Aber was ist mit A2->Y2 in Deinem Schaltplan?

Und wegen der Pegel wäre ein 74HCT244 besser.

Achja, wenn das Ding am PC hängt und der aus ist, kann es einen
Dauerreset geben...

Ein kleiner Logiktester ist bei sowas ganz hilfreich.

Rick

Autor: Niels Huesken (monarch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht in der Praxis aber es nicht stabil!

Die einzelnen Gatter haben unterschiedliche Schaltzeiten und
unterschiedliche Potentiale. Es wird ständig ein Ausgleichsstrom
zwischen den Ausgängen fliessen, der auf lange sicht das Gatter
zerstören kann. Die unterschiedlichen Schaltzeiten lösen kurzzeitge
Kurzschlüsse aus, die ebenfalls auf lange Sicht das Gatter zerstören
werden.

Ich frage mich ohnehin, was das in diesem Fall soll. Sollte nicht auch
ein Gatter reichen, um den Reset auf low zu ziehen?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@rick - keine ahnung, ist genau wie in der applikation von bascom :)

@niels - stimmt schon, eigentlich sollte einer reichen.

die im moment laufende version ist ja noch punktrastergebrutzel, die
will ich aber jetzt tauschen, weil wir mehrere bauen wollen.

nach wie vor bleibt aber die frage: pc an oder aus, stecker auf atmel,
immer im reset ! warum ?

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Verhalten habe ich auch. Sobald Ponyprog einmal gestartet wurde,
funktionierts. Das liegt daran, dass der Parallelport anfangs für einen
Drucker initialisiert ist. Wenn kein PC dran hängt, ist der 74XX244 auch
nicht richtig initialisiert.
Ein paar Widerstände an die richtigen Eingänge, dann sollte das Problem
erledigt sein.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aha. ich programmiere ja mit dem teil direkt aus bascom heraus, da wird
das offenbar garnicht initialisiert.... haste ne idee, an welche
eingänge die widerstände müssen ? :) und: sind bei deiner schaltung
auch die ausgänge parallel ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.