Forum: Platinen Federkontaktleiste mit Blattfeder


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bat R. (batkrach)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Moin Zusammen,

Ich baue eine kleine Steuerung die auf mehrere Platinen verteilt wird. 
Jede Platine wird in einem separaten Gehäuse eingebaut, wobei die 
Platinen mit einander verbunden werden müssen. Der vorhandene Raum 
ermöglich nur die Kontaktierung über den Seitenwände der Gehäuse. Diese 
werden aber seitlich aneinander in Position geschoben.

Ich habe Federkontaktleisten von Tyco 
(http://www.te.com/catalog/pn/en/1954289-1) und von Samtec 
(http://www.samtec.com/documents/webfiles/deutsche_version/mppt_d.pdf) 
gefunden. Leider ragen die beide zu weit aus dem Gehäuse raus, sodass 
ich eine Kollision mit dem benachbraten Gehäuse hätte. 
Federkontaktleisten mit gefederten Stiften lassen sich nicht 
reinschieben, da die Stifte würden sich sofort verbiegen.

Die Alternative wäre eine Feder-Nut-Verdindung (mit Blattfeder) wie die 
von den Beckhoff-Klemmen (Siehe Bild). Da sie aus dem Gehäuse kaum 
herausragen, sind sie für meine Anwendung ideal. Ich habe eine Klemme 
geöffnet, konnte aber nicht herausfinden wer Hersteller vom Stecker ist.

Hat jemand eine Ahnung wo ich solche Stecker bekomme?
Hat jemand vielleicht einen anderen Vorschlag wie ich 2 Gehäuse seitlich 
miteinander verbiden kann?

Danke euch!

Bat

von Guest (Gast)


Lesenswert?

Da die Bekhoff Klemmen ursprünglich von Wago kommen, würde ich mal in 
diese Richtung schauen.

von Sascha W. (arno_nyhm)


Lesenswert?

Von Phoenix Contact gibt es mudolar anreihbare Leergehäuse zur 
Hutschienenmontage, die der Funktion der Gehäuse in den von Dir 
angehängten Bildern sehr ähnlich sind. Die Variante von Phoenix Contact 
steht allerdings über das Gehäuse hervor, jedenfalls auf der männlichen 
Seite.
Um genau zu sein gibt es wohl verschiedene Serien (wenn ich das auf 
deren Messestand von vor ein paar jahren richtig gesehen habe) - eine 
Version besitzt fest mit dem Gehäuse verbaute männliche und weibliche 
Steckkontakte links und rechts am Gehäuse - So lässt sich eine 'endlose' 
Kette mit diesen Gehäusen bilden, bei der Verschaltung der Kontakte gab 
es (wenn ich mich recht erinnere) auch mehrere Versionen: Mischungen aus 
parallelen und seriell durchgeschleiften Kontkten.
Die andere Version des Gehäuses basiert auf dem selben Steckverbinder, 
nur ist dieser vom Gehäuse getrennt, so kann das Gehäuse einfach 
vertikal aus der Hutschiene gezogen werden - sein Sockel mit den 
Buskontakten verbleibt in der Hutschiene, der Kontakt zwischen diesem 
Sockel und der Elektronik im Gehäuse erfolgt direkt über Federkontakte 
die entsprechend belastbare (hartvergoldete?) Pads auf der Platine 
voraussetzen.
...Oben an den jeweiligen Gehäuse können wie bei den einfachen 
vertretern der selben Gehäuseserie (jene ganz ohne Buskontakte) 
Phoenix-Contact Steckverbinder - oder auch alles andere - über 
entsprechende Aussparungen in Gehäuse eingebaut werden, worüber man eben 
den Kontakt zur Außenwelt herstellt.

http://www.phoenixcontact.at/leiterplattenanschluss/228_6971.htm
http://catalog.phoenixcontact.net/phoenix/treeViewClick.do?UID=852637741&parentUID=&reloadFrame=true
http://www.conrad.at/ce/de/product/743115/Phoenix-Contact-Modulares-Einbaugehaeuse-ME-BUS-ME-17-UT-BUS10-GN-ABS-L-x-B-99-mm-x-175-mm-Gruen

...mein Wissenstand über diese Gehäuse ist sicher 'outdated' - ein paar 
jahre alt... Inzwischen gibt es bestimmt ein paar neuere, evtl. für Dich 
besser geeignete, Vertreter dieser Gehäusegattung - und wahrscheinlich 
nicht nur von Phoenix-Contact.

von Bat R. (batkrach)


Lesenswert?

Moin,

vielen Dank für eure Tips. Damit komme ich einen Schrit vorwärts, wobei 
ich die Lösung noch nicht gefunden habe.

Ich habe bei Wago angerufen und nach dem Gleitverbinder gefragt. Die 
haben sich verwundert, warum ich diesen Stecker haben wollte und 
stellten jede menge Fragen zu meiner Anwendung. Es sieht so aus, dass 
diese Verbinder nur für die durchkontaktierung von Klemmen von Beckhoff 
und Wago eingesetzt werden. Erst nach Unterzeichnung eines 
Rehmenvetrages für die Lizenzierung mit Mindeststückzahlen und und und 
würden sie mir Verbinder verkaufen. Also... es sieht nicht so aus, als 
ob ich diese Verbinder bekommen könnte.

Bei Phoenix habe ich noch nicht angerufen. Aber es sieht so aus, als ob 
sie keine Gleitkontakten hätten (zumindest für Klemmen). Sie haben ein 
eigenes System entwickelt, allerdings ohne Gleitverbinder. Wie Sascha 
sagte, basieren diese auf Stecker, die seitlich angeordnet sind bzw. in 
die Schienen eingebaut werden. Hier ist einen schönen Überblick der 
BUS-Verbinder 
https://www.phoenixcontact.com/online/portal/ch?1dmy&urile=wcm:path:/chde/web/main/products/subcategory_pages/component_housings_p-01-02/d74baaf9-9186-4bf5-a97a-bb87fe603259/d74baaf9-9186-4bf5-a97a-bb87fe603259

Meine Gehäuse werden matriziell angeordnet, wie im Schachbrett. Deswegen 
brauche ich (leider) Gleitkontakte die nicht über das Gehäuse 
herausragen.

Die Suche geht weiter....

Danke nochmal!

Bat

von Gregor B. (Gast)


Lesenswert?


von Gregor B. (Gast)


Lesenswert?

Habe zufällig gerade noch etwas gefunden, ohne gesucht zu haben:

http://www.mill-max.com/images/products/pdf/metric/014M.PDF

und das Gegenstück

http://www.mill-max.com/images/products/pdf/metric/012M.PDF

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.