mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperatur und Feuchtigkeitsregelung HILFE


Autor: Gin Chiller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
also ich stehe vor einem für mich unlösbarem problem;
ich habe vor ein kleines gewächshaus anzufertigen, jedoch brauche ich
dafür noch etwas ganz besonderes:

ich möchte, dass die temperatur von einem sensor überwacht wird und
beim unterschreiten eines bestimmten (evtl. noch regelbar) werts wird
die bodenheizung eingeschalten bzw bei erreichen eines wertes 1-2Grad
über dem Grenzwert, schaltet es die heizung wieder ab.
noch dazu soll ein zweiter sensor die luftfeuchtigkeit überwachen und
nach dem selben prinzip handeln und einen befeuchter einschalten,...
also nochmal grob zusammengefasst; 1 oder 2 sensoren überwachen eben
luftfeuchtigkeit und raumtemp. und schalten gegebenfalls entweder die
bodenheizung oder den befeuchter ein,... die bodenheizung und der
befeuchter kommen ganz normal an die steckdose(getrennt voneinander
natürlich),... und ganz toll wär es wenn das ganze noch einstellbar
wär,... bzw man mir erklären könnt wie ich das ganze nach meinen
bedürnissen umstellen kann,...

leider kann ich dieses problem nicht lösen, da ich in diesem bereich
eher ne niete bin,... ich hab schon gesehen, dass es so ähnliche dinger
wie zeitschaltuhren gibt, von denen ein temp. sensor weggeht und der
eben die steckdose nur dann freigibt bei erreichen eines bestimmten
temp. wertes,...

danke leute,
und um euch die hilfe vll. zu erleichtern; ich bin nicht so
eigennützig, dass ich die schaltung etc. dann alles für mich
"behalten" würde, sondern ich hab vor wenn das alles fertig ist und
so funktioniert wie ichs mir vorstell als komplettbauplan zu
veröffentlichen bzw. zu verbreiten(edonkey, internet). bin mir sicher
schon mehrere haben nach so nem aufzuchtshaus gesucht aber leider wie
ich nichts gefunden,
wär echt klasse wenn mir jemand weiterhelfen könnt.
GinChiller

Autor: Jörn G. aus H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck mal bei Gardena.

jörn

Autor: haha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und wie wärs noch mit einem Lämpchen für die wertvollen Pflänzchen
...?

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Heizung mit Thermostat müsste es im Zoohandel geben.
Wie das mit dem Befeuchter ist, weiß ich nicht, da ich kein Gewächshaus
besitze.
Prinzipiell gibt es aber verschiedene Wege, sowas zu realisieren:
Für die Temperatur und die Feuchtigkeit gibt es Sensoren. Diese an eine
Elektronik hängen, die dann die Messergebnisse auswertet und die Heizung
und den Befeuchter steuert.
Will man den einfachen Weg gehen, dann geht man in den Zoo-/Gartenandel
und legt ein paar (vielleicht auch ein paar zuviel) Euros auf den Tisch
und bekommt eine fertige Lösung.
Wenn man basteln will, dann lernt man was dabei, kann sich dolle die
Finger verbrennen. FINGER WEG von Netzspannung, wenn man davon keine
Ahnung hat!
Vielleicht solltest du mal in einem Garten-Forum gucken...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SHTxx von Sensirion sollten geeignet sein.

Autor: André Wippich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was vielleicht helfen kann:

Es gibt sog. Funksteckdosen. Das sind Steckdosen (meistens vier
einzelne), die sich über eine Funkfernbedienung ein- und ausschalten
lassen. Kostet kaum was, 10-15 Euro bei Penny (aber Stromstärke
beachten!). Die Fernbedienungen sind meistens nicht so die
mörderkomplizierten Schaltungen. Die Taster werden  auch nur eine
bestimmte Spannung auf einen kleinen Controller legen, damit dieser die
gewünschte Steckdose ein- bzw. ausschaltet.

Wenn Du jetzt für jeden Sensor eine einfache Schmitt-Trigger-Schaltung
(Schaltpläne gibts überall im Netz - jeweils ein Operationsverstärker
und ein paar Widestände) baust und dessen Ausgang auf den
entsprechenden Eingang in der Fernbedienung legst, dürfte das Deiner
Beschreibung entsprechen.

Wenn die Temp/Feuchtigkeit über/unter einen bestimmten Wert klettert,
wird die entsprechende Steckdose ein- oder ausgeschaltet.

Großer Vorteil an der Variante: Man fummelt nicht mit 230V rum. Wenn
man sich damit nicht auskennt, ist das echt lebensgefährlich.
Kostenpunkt dürfte so insgesamt bei nicht mehr als 20 Euro liegen.

Autor: Gin Chiller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke André
das ist die erste Antwort mit der ich einigermaßen was anfangen kann!
werde mal probieren genaueres rauszufinden.

habe desweiteren bei conrad etwas gefunden, dass ziemlich meinen
bedürfnissen entspricht, zumindest glaube ich das.

http://www1.at.conrad.com/scripts/wgate/zcop_at201...

Gruß
GinChiller

Autor: André Wippich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Link funzt leider nicht. Gib doch bitte mal die Best-Nr. an.

Autor: Michael Kirsten (onkel_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gin Chiller,

Sensoren für Temperatur gibt es wie Sand am Meer und in der
Temperaturregelung sehe ich nicht das Problem.

Was Dein Problem werden kann, ist die Regelung der Luftfeuchte ...

Da kommt es nämlich darauf an, ob Du die relative oder die absoulte
Luftfeuchte messen und Reglen willst.

Vor allem, musst Du die Temperatur bei Deiner Luftfeuchtemessung mit
einbeziehen und das war, soweit ich mich an den Physikunterricht
erinnern kann, ziemlich kompliziert.

Die Sensoren für die Messung von Luftfeuchte gibt es beim Conrad und
bei div. anderen Anbietern. Dann noch ein paar OP Verstärker und schon
hast Du ein Signal, das Du so normieren kannst, das es für Deine Zwecke
passt.

Wie Du letzendlich die Regelung machst, ob mit µC oder voll analog,
bleibt dann Dir überlassen.

Autor: Gin Chiller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sry wegen des links, hier die Bestell-Nr.: 197360 -  62 auf
www.conrad.at

Autor: André Wippich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, das Teil dürfte für Deine Zwecke geeignet sein. Scheint ja doch eher
kompliziert zu sein, so ein Feuchtigkeitssensor (3 ICs)...

Solange Deine Befeuchtungsanlage nicht mehr als 5A zeiht, kannst Du das
Teil benutzen.

Allerdings frage ich mich, wo da der Feuchtigkeitssensor ist...
Vielleicht vorher ne Mail an Conrad schreiben - nicht das der Sensor
seperat bestellt werden muss. Und vielleicht nochmal über google
suchen. Conrad ist in vielen Fällen nicht die preiswerteste Wahl (ist
zumindest meine Erfahrung).

Autor: Marco G. (stan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Lieferung erfolgt ohne Feuchtesensor"
ist ziemlich eindeutig, oder? :)

und auf Seite 12 der Schaltplan:
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/17...

Autor: André Wippich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe, lesen müsste man können ^_^

Autor: tsetse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such doch mal bei ebay:
z.B.
Ebay-Artikel Nr. 4409765187

bei Suche einfach feuchtesens* eingeben und "auch im Text suchen"
anklicken.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Haha" hat es wohl auf den Punkt getroffen.

"kleines Gewächshaus", 1° bis 2° Celsius Temperaturschwelle und
automatischer Luftbefeuchtung:

Das "riecht" förmlich nach den empfindlichen Pflänzchen mit den
gezackten, spitzen Blättern die so viel Strom zur Aufzucht benötigen...

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, und noch vergessen: Dann kommt die Polizei und nimmt die mühsam
gepflegten Pflänzchen mit...

Autor: Gin Chiller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Mr. Anonymus,
wenn du nur ein wenig Ahnung von den von dir angesprochenen pflänzchen
hättest, wüsstest du dass geringe temperaturunterschiede egal sind,...
ich denke das was du da "riechst"(eigentlich schmeckst, aber ich will
deine resourcen nicht überanspruchen) bist wohl du selbst
mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.