mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wetterstation


Autor: F. K. (laser420)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Baue gerade eine Wetterstation. Hierfür kommen zwei Instrumente auf das
Dach für Windrichtungs- und Windstärkemessung. Meine Messschaltung
besteht gerade aus einfachen Widerständen zur spannungsanpassung (z.B.
7,5 auf 5) und Operationsverstärkern (2 Spannungsfolger und ein
Komparator). Die Auswertung erfolgt dann mit dem Atmega16. Hier meine
Fragen:

1. Bei dem Windrichtungsmesser müsste ich eine Spannung messen. Taugt
der Atmega16 zum direkten Spannungsmessen?

2. Muss ich irgendetwas beim Eingang der Messsignale beachten wegen
möglichen Überspannungen (EMV,..) etc., die Kabel zu den Instrumenten
sind recht lange und die Instrumente befinden sich im Freien auf dem
Dach. So mit direktem Anschluss an den Kontroller über oben genannte
Bauteile würde mir warscheinlich alles kaputt gehen.

Gruss, Frederik

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf jeden Fall solltest Du Deine Schaltung gegen Blitzeinschläge
schützen... :-)

Stephan.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Atmega16 hat nen 8-fach 10Bit A/D, sollte zum direkten
Spannungsmessen reichen. Datenblatt für Details. Im Eingang solltest Du
genügend hohe Eingangswiderstände und Schutzdioden / Varistoren
benutzen, außerdem Tiefpässe zum Eliminieren von Brummeinstreuungen.
Bei nahendem Gewitter hilft aber nur "Abschrauben" wirksam, denn
selbst einen Blitzeinschlag in 50 Metern Entfernung wird Deine
Schaltung sicher nicht überleben.

Autor: F. K. (laser420)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemand konkrete Daten geben, was ich hierfür für Bauelemente
nehmen kann (Schutzdiode oder Bauteile für Tiefpass-Filter, etc.)
eventuel gleich mit Schaltung? Habe auch schon mal gehört, dass man für
solche Sachen einen Optokoppler benutzt, ist das auch eine Möglichkeit?

Ich werde noch mal präzisere Daten zu meiner Schaltung geben:

Signal1: Der Windgeschwindigkeitsmesser gibt ein pulsierendes Signal
von 7.5V/0V, das über einen Spannungsteiler zu ~4,5V/0V wird. Dieses
wird vom Atmega16 nicht so gut erkannt, deswegen kommt es noch mal mit
einer Vergleichsspannung zum Komparator (TLC271), der ein schöneres
Signal hergibt. Das klappt dann wunderbar mit dem Atmega16. Dieses wird
dann mit dem INT0 am µc ausgewertet. Zusätzlich habe ich noch einen
Widerstand von 22k zwischen Ausgang des OP, der auf den Eingang des µc
führt, und GND.

Signal2: Der Windrichtungsmesser gibt durch sein aingebautes
Potentiometer eine Spannung je nach Windrichtung zwischen 0 und 5V
zurück. Diese Spannung kann ich ja wie oben beschrieben durch den A/D
Wandler messen. Das habe ich noch nicht gemacht, sollte aber glaube ich
dann kein Problem sein.

Freue mich über weiter Vorschläge sowie weitere Details

Autor: dicky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo frederik ! welchen geber hast du eigentlich ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.