mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR => FT232 USB => PC


Autor: USB Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich würde gerne meine Daten aus dem Mikrocontroller (ATMega128) an
meinen PC mit Hilfe von USB schicken. Es wäre eine Strecke von etwa
20Meter zu überbrücken - sollte mit USB1.1 und Verstärkerkabeln kein
Problem sein. Überdies benötige ich etwa 1,5MBit/s. Kann mir vielleicht
jemand sagen, ob das mit dem FT232 möglich ist??? ...bin mir da
bezüglich Kabellänge und Datendurchsatz nicht so sicher! Danke für
Tipps und Erfahrungswerte!

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde da besser einen FT245 nehmen, damit sind hohe Datenraten
leichter möglich. Dieser benötigt allerdings einen 8bit Port.
Vom PC->uC habe ich damit über 300kByte/s erreicht.

Autor: USB Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
300kByte/s würde mir reichen. Wie genau schließe ich denn den FT245 an
den µC an? ...oder anders, wie funktioniert das mit dem 8bit Port?
Danke für Tipps!

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein bischen selbständiger bitte:

http://ftdichip.com/Documents/AppNotes.htm

Autor: Jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heisst das, man benötigt keinen Pegelwandler zwischen AVR und FT232??
Möchte nämlich einen Chipkartenleser mit AVR bauen, der an USB
angeschlossen wird. Ein EEPROM braucht man nicht unbedingt, ausser man
möchte dem gerät eine eigene Beschreibung geben.stimmt doch, oder???

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, so ist es. Beide Chips arbeiten auf TTL- oder sogar 3,3V-Pegel (hab
jetzt kein Datenblatt zur Hand...)

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rein aus Interesse - was für chipkarten? Doch nicht standard
telefonkarten oder sowas? Dafür braucht man so eine Datenrate bestimmt
nicht ;)

Autor: Jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, also ich will für meinen PC ne Frontblende machen, in die unter
anderem aus Sicherheitsgründen ein Chipkartenleser integriert sein
soll. Er soll nur Blanko-Karten beschreiben und z.B. Seriennummern,
o.ä. zur Identifikation auslesen. Dass ich damit die Kapazitäten eines
Mega8 vollkommen verschwende ist mir klar, aber man kann damit ja noch
viel mehr machen, z.B. Lüfterdrehzahlen auslesen, Oder n Multimeter in
die Front integrieren, wer weiss :o)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.