mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEGA128 funzt nicht


Autor: H.Sch. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Entwicklungsboard von Ulrich Radig mit dem ATMEGA128
aufgebaut. Die Schaltung habe ich jetzt mal mit +5V versorgt.
Mit PonyProg kann ich keine Verbindung herstellen.
Ich habe mal versucht die secure Bits auszulesen(Read).
Da habe ich dann bei der Fehlermeldung immer auf ignore gedrückt.
Wie müsste ich meine Bits da setzten, dammit ich den externen Quarz
verwenden kann (8Mhz).

Oder kann es sein, dass ich an meinen ATMEGA128 eine externe Frequenz
anklemmen muss?

Autor: H.Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi...
nein musst keinen externen Takt anhängen.
Defaultmässif ist der interne 1Mhz aktiviert.
Wenn du keine Verbindung aufbauen kannst dann denk ich nicht das da die
richtigen were auslesen kannst geschweige denn schreiben.
ich würde erst mal empehlen PonyProg richtig konfigurieren...
  chris
Wie du die Bits setzten musst steht im Datenblatt ;-)..

Autor: H. Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja PonyProg habe ich schon konfiguriert.
Die COM hat das Tool erkannt. Die kalibrierung hat auch funktioniert.
Hmm....

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du auch alle bauteile soweit aufgelötrt??
Spannungsversorgungen drauf?
Spannungen an den ICs nachgemessen?

Autor: alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alex
Wenn du auf den ISP Anschluss hinaus willst die stimen, zumindest in
der schaltung vom Uli
ich weiss jetzt nur nicht, was mit dem PIN /PEN ist hast den mit 10k
auf VCC??

Gruss Jens

Autor: H.Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Pin PEN habe ich bei mir auf +5V geschaltet. Dies geht mit einem
Jumper.Ich bin irgenwie jetzt ratlos.

Autor: H. Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spannung am ATMEGA128 habe ich nachgemessen: --> ist in Ordnung
Alle Bauteile habe ich aufgelötet.
Die Spannungsversorgung VCC liegt auf +5V.
Ich habe mein ISP Programmierkabel verwendet. Dieses Kabel verwende ich
auch für den ATMEGA8535. Funktioniert ohne Probleme.
Nur an dem Kabel ist keine +5V herausgeführt. Dies brauche ich doch
nicht für das Kabel oder? Die ISP Anschluss wird ja schon auf dem Board
mit +5V versorgt.

Autor: H. Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spannung am ATMEGA128 habe ich nachgemessen: --> ist in Ordnung
Alle Bauteile habe ich aufgelötet.
Die Spannungsversorgung VCC liegt auf +5V.
Ich habe mein ISP Programmierkabel verwendet. Dieses Kabel verwende
ich
auch für den ATMEGA8535. Funktioniert ohne Probleme.
Nur an dem Kabel ist keine +5V herausgeführt. Dies brauche ich doch
nicht für das Kabel oder? Die ISP Anschluss wird ja schon auf dem
Board
mit +5V versorgt.

Autor: H. Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen!

Kann mir hier niemand weiter helfen?
Was mache ich jetzt?

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Nur an dem Kabel ist keine +5V herausgeführt.
Wie meinst du das??
Der ISP Braucht seine 5V es sei, du hast eine USB Variante und die
bekommt seine Spannung über den PC

Welchen ISP Hast du denn?

Kann es evtl sein, dass die FUSES verhauen sind??

Gruss Jens

Autor: H. Sch. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den seriellen ISP Adapter von der Seite
http://www.mikrocontroller.com aufgebaut. Der funktioniert auch bei den
ATMEAG8535 und 90S8535 ohne Probleme.Das wird keine VCC verwendet.
Kann ich den ISP Adapter beim ATMEGA128 verwenden?

Warum sollten die Fuses verhauen sein? Ich konnte doch mit dem PonyProg
keinen connect herstellen.

Autor: H. Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute das der ATMEGA128 defekt ist.
Oder wie kann man ausschließen das der ATMEGA128 überhaupt defekt ist?

Mit meinem Problem komme ich bisher nicht weiter.

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@H. Sch.

Ich kenne dieses Problem mit dem Atmega128, dass
er sich nicht über Pony-Prog programmieren lässt.

Abhilfe:
- Programmierung über ein LPT-Adapter oder
- Verwendung eines anderen Quatzes, statt 16MHz, z.B. 4MHz

Gruß Bernhard

Autor: H.Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernhard,

was meinst du mit LPT Adapter? Wo finde ich den Schaltplan?
Ok ich werde mal einen anderen Quarz verwenden. An dem könnte es
wirlich liegen? Bei auslieferung ist der ATMEGA128 auf internen Quarz
eingestellt?

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yap ist er ich mein bei 1MHz..

Schau hier mal im tutorial

Gruss Jens

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@H.Sch.

>was meinst du mit LPT Adapter?

Ich programmiere bei Pony-Prog ungern mit dem COM-Anschluss, es gab in
der Vergangenheit zu viele Probleme damit (z.B. Kabellänge)

Die Programmierung über LPT ist niederohmiger und ist nach meiner
Meinung besser geeignet für höhere Frequenzen.
Und ist auch einfacher zu bauen.

>Wo finde ich den Schaltplan?
hier ist er sehr gut beschrieben, schau mal nach unter:
http://s-huehn.de/elektronik/

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansonsten nochmal alles durchgehen:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Checkliste

Rick

Autor: H.Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir jetzt mal den LPT Adapter von dieser seite
http://s-huehn.de/elektronik/ aufgebaut. Ich bekomme noch als keinen
connect mit PonyProg hin.Wie gesagt PonyProg habe ich richtig
konfiguriert.
Grrr...ich verweifle noch.

Was meint ihr, könnte der ATMEGA128 defekt sein????

Autor: H.Sch. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Anhang befindet sich der Schaltplan vom ATMEGA128 Board von Ulrich
Radig. Genau dieses Board habe ich beim Uli bestellt und aufgebaut.
Statt den ATMEGA103 verwende ich einen ATMEGA128.

Autor: H.Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann mich ja noch zu tote messen überbrüfen usw. Ich finde nix.
Für weiteren Rat wäre ich sehr sehr dankbar

Autor: H. Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also jetzt nochmal:
Bestückung = i.O.
Lötstellen = i.O.
Spannungsversorgung (VCC) = i.O.
Masseverbindung = i.O.
ISP Adapter seriell = damit funktioniert es nicht
ISP Adapter parallel = damit funktioniert es nicht
Pin PEN vom ATMEGA128 liegt auf +5V (VCC)

Es stellt sich nur noch die Frage, ist der ATMEGA128 defekt oder
nicht!? Die Fuses können eigentlich nicht verstellt sein, da ich ja
keinen connect zu PonyProg habe.

Autor: hans dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
evtl die leitungen vertauscht? miso - mosi

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
liegen die Signale
RESET, SCK, MiSO, MOSI wirklich an den Pins an?

IST GND wirklich GND?
Mit Ohmmeter nachmessen

liegt AVCC und VCC wirklich an den PINS an?

Speise doch den ATmega128 mal mit einem externen Takt z.b 4MHz
- vielleicht sind die Fuse-Bis selsam gesetzt (auf ext. Osz. oder RC)
- müsste XTAL2 sein

Autor: Fritz Ganter (fritzg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bedacht, dass der Mega128 NICHT über die Mosi/Miso-Pins programmiert
wird? Siehe Datenblatt.

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Fritz Ganter
>Bedacht, dass der Mega128 NICHT über die Mosi/Miso-Pins programmiert
>wird?

Habe vor einigen Wochen erst einen beschaltet und programmiert
   SCK => PIN 11
   MOSI=> PIN 12
   MISO=> PIN 13
   Reset=>PIN 20
   GND => PIN 22 und 53

>Siehe Datenblatt
Bitte verrate uns die Seite

Autor: Fritz Ganter (fritzg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seite 303 Tabelle 127

Ist auch beim Mega64 so.

Kannst du mir dein Zauberkunststück verraten, wie du trotz falschem
Anschluss programmieren kannst?

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Fritz Ganter (FritzG)

>Kannst du mir dein Zauberkunststück verraten, wie du trotz falschem
>Anschluss programmieren kannst?

Habe mir letztens ein Board bei e-bay ersteigert, die Dokumentation
lege ich mal mit bei.

Über Pony-Prog lässt sich der ATmega128 per ISP wunderbar
programmieren

>Seite 303 Tabelle 127
Habe mir gerade das Datenblatt mal heruntergeladen
und mal nachgeschaut.
Danke für den Tipp, aber ich kann es momentan nicht nachvollziehen.
Nach dieser Tabelle müsste es doch auch funktionieren.
Oder deute ich da was nicht korrekt?

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Fritz Ganter (FritzG)

Hab mal schnell den ATmega128 angeschlossen, die Fuse-Bits ausgelesen
und ein kleines Testprogramm geladen, wobei der Verifying-Prozess immer
sehr lange dauert (einige Minuten).

Da hilft dann nur das "Abbrechen"

Fritz, wünschst Du noch mehrere Beweise?  ;)

Autor: Fritz Ganter (fritzg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Beweise, dass ich recht habe.

Schau mal auf plan2.jpg, wo der MISO hingeht: auf PIN3 vom Header der
mit PE1 verbunden ist und nicht mit MISO des Controllers.

Warum sollte das Datenblatt bei sowas was komplett falsches schreiben?
Mein Kollege ist auf die Pinvertauschung schon 2mal reingefallen.

Autor: H.Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst mal recht herzlichen Dank für eure Hilfe.
Also ich habe nochmals alles Leitungen vom ISP Anschluss überprüft.
Ich habe sogar einen Funktionsgenerator am ATMEGA128 angeschlossen und
1Mhz eingestellt. Das alles hat nicht zum Ziel geführt. Ich verstehe
das nicht.

Wie gesagt ich verwende das Board vom Ulrich Radig.

Autor: H.Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwo muss doch ein Fehler sein! Was meint Ihr, könnte der ATMEGA128
beschädigt sein?

Autor: Fritz Ganter (fritzg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo hast du jetzt MOSI/MISO angeschlossen? An PE0/PE1 wie im Datenblatt
angeben?

Autor: H.Sch. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suuuper!!! Es funktioniert. Es war eine kalte Lötstelle.
So jetzt muss ich nur noch die Fuses korrekt einstellt.
Da möchte ich ja den 16Mhz Quarz verwenden.
So sind meine Fuses eingestellt --> siehe Anhang
Wie müsste ich nun die Fuses einstellen?
Ich habe zwar scon im Datenblatt nachgeschaut. Ich möchte halt nichts
versauen, deshalb frage ich nach.

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@H.Sch.

>Irgendwo muss doch ein Fehler sein!

Liegen wirklich die Signale an diesen "besonderen" Pins an?


@Fritz Ganter
>Bedacht, dass der Mega128 NICHT über die Mosi/Miso-Pins programmiert
>wird?

Fritz, jetzt entschuldige ich mich erstmal bei Dir, Du weißt doch irren
ist "männlich", irgendwie hatten wir hier aneinander vorbei
argumentiert.

Ich fasse nochmal zusammen:

Die SPI-Programmierung funktioniert, wenn nicht wie gewohnt, die SCK,
MISO und MOSI Pins verwendet werden, sondern die
   MOSI => PE0
   MISO => PE1
   SCK  =>PB1

Autor: Christian Zietz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super. Ein halbes MiB an Word-Dokument für einen lausigen Screenshot.
Als PNG/GIF/JPG/whatever wäre das bestimmt mit einem Zehntel der
Datenmenge gegangen. Aber OK, so erfährt man halt mehr über Dich. Der
Rechner, an dem Du arbeitest, heißt "buescher", Du offenbar Schäfer
mit Nachnamen und eine Beru AG hat auch was damit zu tun.

Nun zu Deinem Problem: CKOPT=0, CKSEL3..0=1, SUT1..0=1 und die
Kompatibilitätsfuse M103C würde ich bei der Gelegenheit auch rausnehmen
(also =1). Achtung! 1 bedeutet nicht gesetzt (kein Häkchen in Ponyprog),
0 bedeutet gesetzt. Ohne Gewähr!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.