mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 89S8253 Besonderheiten


Autor: Thomas Vrecar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
nachdem der AT89S8252 nur noch schwer beschaffbar ist, bin ich auf den
AT89S8253 umgestiegen!
Die bisherige Software läuft auch soweit ohne Probleme auf dem neuen
Controller...... allerdings habe ich festgestellt das Zugriffe auf das
interne EEPROM deutlich (!) langsamer ablaufen, teilweise dauert das
Initialisieren bei neuem Controller, also EEPROM vorbesetzen etwa 4x so
lange..... Für die Serienfertigung benutze ich zum flashen einen TopMax
von EE-Tools. Den AT89S8252 konnte ich in weniger als 16sec flashen,
den neuen 8253 hingegen bekomme ich nicht unter 66sec geflasht, bei
gleicher Datenmenge!!!
Selbst wenn ich nur ein einziges Byte flashen würde (als Test) dauert
der Flashvorgang 66sec. In der TopMax Konfiguration kann ich nichts
relevantes einstellen um es schneller zu flashen, außer den Buffer auf
eine geringere Größe bringen, was aber nicht Sinn der Sache ist....
Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?
Ich hoffe ich mache keinen Gedankenfehler, aber eigentlich bin ich mir
sicher alles soweit rictig zu machen (bin ja nicht erst seit gestern am
flashen :-))

danke und Gruß
Thomas
Mülheim/Ruhr

Autor: Christian Zietz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest Dir das Datenblatt und das Dokument "Migrating from
AT89S8252/S53 to AT89S8253" ansehen. So wurde jetzt für das EEPROM ein
Page-Mode eingeführt. Wenn man weiterhin byteweise auf das EEPROM
zugreift, so dauert der Zugriff jetzt 4ms im Vergleich zu 2.5ms beim
AT89S8252. Im Page-Mode kann man hingegen 32 Bytes in 4ms schreiben.

Zu Deinem Programmiergerät kann ich nichts sagen, aber evtl.
berücksichtigt das die neuen Programmiermöglichkeiten ja auch noch
nicht richtig.

Christian

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für Deine Antwort Christian...
das migration Dokument habe ich vorliegen, was ich allerdings nicht
erwartet habe ist die Tatsache das die alten Routinen des 89S8252
langsamer abgearbietet werden. Aber damit kann man leben! Im
praktischen Betrieb stört das nicht, die Initialisierung in meiner
Anwendung läuft ja nur 1x bei neu eingesetztem IC durch...

Nur das Flashen mit dem Programmiergerät ist total nervig....

benutzt hier eventuell jemand ein anderes Programmiergerät und hat
positive Ergebnisse mit dem 8253er?
Eventuell muß ich das Gerät wechseln wenn EE-Tools das nicht in Griff
bekommt. Ich denke ja mal nicht das Atmel bei dem Chip was dahingehend
geändert hat das es so viel länger braucht zum flashen....

Gruß
Thomas

Autor: Christian Zietz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, Atmel hat die Programmierung des Speichers auf Page-Mode
umgestellt. Wenn das Programmiergerät bzw. die Software auf dem uC das
nutzt, d.h. immer eine ganze Page (d.h. 64 bzw. 32 Bytes) programmiert,
geht das Programmieren erheblich schneller. Wenn man hingegen
Einzelbytezugriffe macht, dauert es länger.

66s deutet darauf hin, dass Dein Programmiergerät (selbst wenn nur ein
Byte zu flashen ist), denn ganzen uC mit Einzelbytezugriffen (ca. 5ms
pro Byte) vollschreibt. In 5ms könnte das Gerät mit dem entsprechenden
Algorithmus aber auch eine ganze Page schreiben. Ich würde dem
Hersteller mal auf die Füße treten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.