Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik OPAmp - MC1458 als Spannungsfolger (Impedanzwandler)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andi K. (aykay90)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Guten Abend,

soeben bin ich auf ein Problem mit einem MC1458 gestossen, welches ich 
mir (auch mit Hilfe des Datenblattes) nicht erklären kann.

Der Messaufbau ist laut dem Schema.
Kann jemand sagen weshalb ich Spannungen von +5,8V noch messen kann und 
er dann in eine "Sättigung" kommt? Von +0V bis +5,8V sind alle 
Spannungen linear, danach tut sich nichts mehr!

Auf dem Datenblatt steht dass bei einer Betriebsspannung von +- 15V, 
sich an den Eingängen maximal +-13V anlegen lassen.

Gruss, Andi

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

> Auf dem Datenblatt steht dass bei einer Betriebsspannung von +- 15V,
> sich an den Eingängen maximal +-13V anlegen lassen.

In meinem nicht.

http://pdf.datasheetcatalog.com/datasheet/SGSThomsonMicroelectronics/mXvztq.pdf

Da steht +/-12V, was auch reichen würde.
Aber der Ausgang nur bis +/-10V bei Belastung, die du nicht (gezeichnet) 
hast.

Da du auch keine Abblockkondensatoren gezeichnet hast, schwingt er 
vielleicht.

von Andi K. (aykay90)


Lesenswert?

Oke, die Spannung habe ich nicht mehr richtig im Kopf gehabt. Das Ganze 
habe ich auf einem Steckbrett aufegaut. Labornetzgerät als Quelle (PS 
5300 oder so von ELV) und ein Oszi am Ausgang.

zusätzliche Kondensatoren habe ich da Nicht eingebaut bei dieser 
Messung. Jedoch in meiner kompletten Schaltung vo ich das gleiche 
Problem hatte waren Kondensatoren eingebaut, ebenso einen 7805 als 
Quelle.

Ich kann mir das echt nicht erklären, schon komisch irgendwie..

von mhh (Gast)


Lesenswert?

Hast Du den brachliegenden 2. OPV mit Nichtbeachtung gestraft? In 
manchen IC-Designs werden Schaltungsteile von beiden OPVs genutzt. Hängt 
der eine OPV in der Begrenzung oder schwingt, hat das Einfluss auf den 
anderen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.