mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem beim Schreiben mit Pony


Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe leider ein großes Problem: Nachdem ich die ersten Testprogrogramme 
geladen habe ( die auch wunderbar funktioniert haben ), weigert sich 
jetzt PonyProg die neu erstellten DAteien zu laden. Wenn ich auf " 
Schreibe alles " klicke kommt immer nur " Fehler beim Schreiben (-21) " 
. Warum funktioniert das jetzt nicht mehr, obwohl's gestern noch 
geklappt hat. Ach ja, ich habe den AT90S8535 @ 8 MHz. 8-bit-Bus-Treiber 
: 74LS244 . Der Inhalt des Programmspeichers lässt sich übrigens lesen, 
aber leider leider nicht beschreiben . Ich hoffe hier kann mir jemand 
helfen . Gruß

steffen

Autor: bytemaster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ließ mal die FAQs, dort steht Dein Problem beschreiben.

Q: I can't program AVR AT90Sxxx, I receive error -21 and the program 
fails. What is the problem?

A: Increase the following parameters in the ponyprog.ini file (all times 
are in milliseconds)

   AVRByteWriteDelay=30         'Delay to complete the write of a single 
word
   AVREraseDelay=100            'Delay to complete the erase of all the 
memory

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
erstmal Danek für die Antwort. Habe die INI-Datei abgeändert, leider 
noch der gleiche fehler ( -21 ) . Was ich noch sagen wollte : ein 4433 
lässt sich underbar lesen und beschreiben. Das der 8535 kaputt ist 
glaube ich auch nicht, da ein garantiert neuer genausowenig funzt. 
Übrigens : Der Löschvorgang funktioniert, und ich kann sogar ne Datei in 
den AVR schreiben, in der nur FFs stehen . Das ist doch irgendwie 
komisch.

gruß

Steffen

Autor: jan_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Steffen,

habe das gleiche Problem wie du mit meinem selbstgebauten 
Parallelprogrammer und PonyProg gehabt. Die Änderung der INI-Datei hat 
auch nichts gebracht.

Schau dir mal auf der Seite
http://qsl.net/ba1fb
das DOS-Programm FBPRG16.EXE von Jerry Meng an

Bei mir funktioniert das obige Programm prima. Ich weiß natürlich nicht, 
ob das Programm für deinen Programmer auch geeignet ist.

jan_

Autor: Jörg Rockstroh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich konnte das Problem lösen, indem ich beim Programmieren mit 
einem kleinen Schraubenzieher auf den 1. Pin den 74HCT244 drücke. Ich 
vermute mal, da hat der Sockel keinen richtigen Kontakt (wieder 
Billigmist gekauft :-P).
Frag nicht, wie lang es gedauert hat, das herauszufinden ...

Der ließt den Speicher übrigens nicht wirklich, sondern behauptet das 
nur. Das ist mir aufgefallen, als schon was auf dem Chip war, PonyProg 
aber nur "FF" ausgelesen hat.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg, ich glaube nicht, dass es an einem losen PIN liegt, denn ich 
kann ja meinen 4433 wunderbar lesen und beschreiben. Vielleicht sollte 
ich mal den 8535 auf ein Breadboard stecken und nur mit Quarz und 
Reset-Pin ausstatten. Vielleicht liegt's ja an der Platine ?  ( die vom 
mikrocontroller.com ) . Könnte gut sein, dass ich da etwas geschlampt 
habe, beim zusammenbauen. Also nix gegen die Platine selber ( falls das 
jetzt jemand falsch verstehen sollte ) .

Noch ne Frage : Wenn ich den OSZI an den 8535 anschließen müssen dan 
XTAL1 uns XTAL2 mit den beiden Pins des Quarz-Oszis verbunden werden ( 
die anderen beiden sind ja GND + Vcc ) ?

Gruß

Steffen

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bins nochmal: Also auf dem Breadboard passiert leider immer 
das gleiche. Kann es sein, dass irgendwelche Security-Bits gesetzt sind 
?  Was für Auswirkungen haben die denn ? Gruß

Steffen

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann es sein, daß du den Parallelport eines Notebooks verwendest? Ich 
kenne dieses Problem auch mit eben diesem 8535. Ich benötige oft 20 
Versuche, bis ich den Controller mal richtig programmiert habe. Lesen 
geht immer. Mal sehen, ob die Timing Sache weiterhilft. Wenn ich 
weiterkomme, melde ich mich nochmals im Forum.
Gruss

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
hab auch probs beim schreiben. Ich hab den 4433 drin. Mit diversen 
kleinen Programmen lässt er sich beschreiben, jetzt hab ich versucht ein 
etwas komplexeres Programm einzuschreiben, da sagt mir PonyProg: error 
21.
Die .hex Datei hat 633 Bytes, ist doch also nicht zu groß für den 4433 
(mit 4k), oder?
Woran kann´s liegen? Kann im Programm noch ein Fehler sein? Die 
Simulation läuft aber wunderbar.
MfG Marco

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Holger : Nein, leider nicht ! Außerdem hat's schonmal bei mir 
problemlos gefunzt. Ich denke mal, dass es fast nur noch an der Soft 
liegen kann. Der 4433 macht aber bei mir gar keine Mucken. Mal schaun 
...


Steffen

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PonyProg ist das Problem

Autor: Jörg Rockstroh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die .hex Datei hat 633 Bytes, ist doch also nicht zu groß für den 4433 
(mit 4k), oder?"

Kleine Anmerkung hier: Die HEX-Datei speichert die Daten als einfachen 
Text. Die wahre Größe deines Programms liegt bei knapp der Hälfte (also 
rund 300 Byte).

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Problem hat sich behoben. Hab in der .ini die Werte geändert. Jetzt 
funzt es (meistens).
Thx Marco

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi
wollt mal mit nem 1200er anfangen.
hat auch mit dem sercon2-mini geklappt.

leider hab ich lock-bit1 und 2 gesetzt.

ist dies reparabel?

cYa

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche mal, die VCC vom 1200er auf Werte um 4,3 - 4,6 V zu bringen und 
mache dann einen "ERASE". Anschließend "READ"
evt. mehrfach wiederhohlen.

Hilft manchmal, must nur mit der VCC Spannung n`bisschen spielen.

Gruß,
Günter

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke, werds versuchen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.