mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bluetooth USB Dongle


Autor: Fredi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche Informationen zur Ansteuerung von USB Bluetooth Dongle mit AVR u

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lerne die Suche des Forum zu benutzen und vergiss es.
Du musst USB-Host "spielen" und den Widcom-Bluetooth-Stack komplett
realisieren. Wer so etwas kann, stellt niemals solche Fragen.
Vielleicht hast du Glück und die LED am Dongle leuchtet auf, wenn du 5V
auf den Dongle gibst - das ist alles, was du bewerkstelligen kannst,
ohne eine handvoll guter Programmierer.
Otto

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über die Idee PC USB Hardware  in Verbindung mit Mikrocontroller ein zu
setzen habe ich bereits selber schon einmal nach gedacht, da diese sehr
günstig sind. Aus Zeitgründen habe ich dies nicht weiter verfolgt, da
die Beschaffung der Unterlagen über USB Hardware Komponenten sehr
aufwendig ist.
Die Äußerung von Otto oben kann ich nicht teilen, sie zeigt mir nur
seine Fachliche Inkompetenz.
Jedoch zurück zu Ihrem Vorhaben Fredi die Ansteuerung eines Bluetooth
USB Dongle, die ganze Ansteuerung direkt  durch den Mikrocontroller
dürfte diesen aber erheblich belasten und einen grossteil seiner
Ressourcen verbrachen. Sinnvoll wäre hier der Einsatz eines USB Host
Controller der ein Teil der Ansteuerung übernimmt, wie z. B. der
ISP1160 von Philips. Ich weis nicht wie Ihre eigentliche Anwendung des
Mikrocontroller aussieht. Ich würde für die Ansteuerung des USB Host
Controller einen weiteren Mikrocontroller einsetzen und für die
Kommunikation beider Mikrokontroller die Serielle Schnittstelle
verwenden. Es gibt zwar soweit mir bekannt Bluetooth Module mit
Serieller Schnittstelle, jedoch sind sie recht teuer.

Dieter

Autor: Günni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da es bei BT immer eine Master / Slave Verbindung gibt ist es eigentlich
unnötig für den PC so etwas selber zu machen. Dafür gibt es jede Menge
preiswerter BT-USB Dongles, die die SW direkt dabei haben!
Aber vielleicht sollte Fredi seine Aufgabe einmal etwas näher
beschreiben, dann fällt es mit den Tips leichter. Habe selber eine BT
Master SW für den LMX9820A auf einem RS232-Board mit MSP 430 von Amber
wireless geschrieben.

mfg
Günni

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo


Otto hat mit seiner Aussage recht, dass man dann einen Teil des
Bluetooth Stacks auf dem uC schreiben müsste (mindestens ab dem
HCI-Layer aufwärts) .
Die Widcomm Software ist ein kompletter Bluetooth Stack der auf dem PC
läuft und genau das müsste dann der uC machen.
Auf gut deutsch, wenn du eine Bluetooth Stack schreiben kannst ist das
Vorhaben realisierbar, wenn nicht nimmm ein fertiges Modul
(z.B.www.amber-wireless.de). Mit diesen Modulen habe ich recht gute
Erfahrungen gemacht.

CU
Timo

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt immerhin OpenSource-BT-Stacks wie
http://sourceforge.net/projects/openbt/

Trotzdem ist es IMNSVHO* ein mittlerer Wahnsinn, anzunehmen, es wäre
kein Problem, sowohl einen USB-Host als auch einen BT-Stack auf einem
µC "mal eben so" zu implementieren.
Dabei hilft auch kein Hardware USB-Host-Controller, denn der enthält
nur die erforderliche Hardware, nimmt einem aber nicht den Aufwand des
USB-Host-Stacks ab.

Deutlich sinnvoller ist der Vorschlag von Timo, auch wenn diese Module
"teurer" sind - die Entwicklungszeit und -kosten, die erforderlich
sind, um sowohl USB-Host-Stack als auch BT-Stack auf dem µC zum laufen
zu bringen, die dürften selbst handvergoldete BT-Module  mit
Brilliantenbesatz mehr als wettmachen.

Wer hier mehr fachliche Inkompetenz zeigt (Otto|Dieter), das zu
entscheiden überlasse ich den geneigten Lesern.


*) in my not so very humble opinion

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.