mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik (Dieser Beitrag wurde geloescht)


Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Autor: noname (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach allem was ich bisher darueber gelesen habe:
- mit kurzen Pulsen und hohem Strom ist schon mal gut. Du kannst bei
10ms-Puls bei hinreichend kleiner Wiederhol-Frequenz ohne Bedenken mit
1C laden (auch 2C geht noch). Du mußt die Frequenz dann so wählen, dass
der mittlere Ladestrom die Selbstentladung kompensiert. Die hängt aber
von Temperatur, Akku-typ etc. ab. Als Anhaltspunkt schätze ich mal eine
Halbwertszeit von 2-3 Monaten bei NiMH.
- mit niedrigem Konstantsrom (<1/10C) wird man den Akku kurzfristig
zwar nicht zerstören, sondern nur heizen. Auf lange Sicht züchtet man
so aber Kristalle, die dann irgendwann intern einen Kurzschluß
verursachen.

Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Autor: Default Default (key)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich befürchte, mit der Spannung kommst Du hier nicht sehr weit. Ich
hatte schon Zellen (NiCd) deren Spannung ging beim Laden auf 1,8 V
hoch. Nach 5 min Ruhe war es dann aber wieder bei ca. 1.2 V. Bei NiMH
war es nicht ganz so extrem - von 1,4 V dann auch nach kurzer Zeit
wieder bei ca. 1,2 V.
Hast Du dir mal die Datenblätter von ICS1702 (Reflexlade-IC) und U2402B
(Telefunken Schnellade-IC) angeschaut?
Beide fahren auch eine Erhaltungsladung am Ende.
Der ICS1702 lädt dabei mit Impulsen von 1 s Länge bei einem Puls-strom
von etwa 1C und einem mittleren Strom von C/40.
Der U2402B lädt mit Impulsen von 5 s Länge bei einem mittleren Strom
von C/256 (wenn ich das richtig verstanden habe).

Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Autor: Default Default (key)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bezog mich eigentlich auch auf die Spannung nach dem vollständigen
Laden. Die 1,8 V war die Leerlaufspannung am Ladeende. Der von mir
genannte IC (ICS1702) wurde so weit ich weiß auch beim US-Militär
eingesetzt.
Könntest Du bitte Deine Wikipedia-Quelle noch posten. Ich konnte leider
nichts entsprechendes finden.

Gruß, key

Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.