mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Komparatorschaltung


Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein nettes Hallo an alle Experten,

Meine Aufgabe ist es eine Projektarbeit zu entwerfen und mein Thema ist
Komparatorschaltung. Ich muss dort eine Schaltung entwerfen!!! Die
Schwerpunktsetzung wird mir überlassen, aber es sollte sich ein netter
Vorführeffekt erkennen lassen.
Schalter/Taster als Sensoren.
Mir werden alle Bauteile zur Verfügung gestellt.

Habt ihr da passende Vorschläge für mich, ich hab so gut wie keine
Ahnung!

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alexander,

mit einem OP als Komperator und einem Temperaturfühler kann man sehr
anschaulich eine Zweipunktreglung aufbauen. Der Fühler wird durch einen
durch den OP gesteuerten Heizwiderstand erwärmt. Beim erreichen der
Solltemp. schaltet der OP aus, die Temp. sinkt bis zum
Einschaltpunkt.......



Martin

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin das hört sich ganz gut an, aber hast du da zufällig eine
Zeichnung/Skizze parat?

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Martin: Dann brauchst Du aber auch eine gewisse Hysterese, also ´nen
(relativ hochohmigen) Widerstand vom Ausgang des OP auf den
nichtinvertierenden Eingang, sonst klappert die Schaltung ständig.

@Alexander: Hat Dein Browser auch eine "Google"-Funktion? Dann
kannste Dich ja schon mal im Web informieren, während Du hier auf
Antworten wartest...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen..

Ich bin davon ausgegangen das Alexander einen Komperator mit Hysterese
 "vorführen" soll.....

Oder liege ich da falsch???

Martin

Autor: ope (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Klassiker bei Komperatoren ist auch aus einer Dreickschwingung einen
Rechteck zu machen, hier kann man am Scope sehr gut die Hysterese
erkennen. Man kann dann auch mal 'ne Sinus dranlegen; auch mehr
Prxisorientiert, einen Kondi auf- und entladen. Benötigt aber eben
einen Generator und Scope, mit dem  Berufsschüler/Studenten? auch klar
kommen müssen.

Viele Grüße
Olaf

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Martin:

Muß nicht sein, daß Du da falsch liegst, aber beim einfachen Komparator
(also einem offenen OP) gibt es keine wirkliche Hysterese, bevor man
nicht eine ´reinbaut. Der Analog - Komparator im AVR z.B. hat so gut
wie gar keine Hysterese integriert, sobald der + Eingang auch nur um 1
mV größer ist (temperaturabhängig) als der - Eingang, geht der Ausgang
auf logisch 1, bei Gleichheit wird´s dann schon wieder kritisch und der
Zufall entscheidet. Am besten, man macht die Hysterese in gewissen
Grenzen über den Mitkopplungswiderstand einstellbar, dann kann man die
Schaltung schön an die Gegebenheiten und Anforderungen anpassen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen.....

@TravelRec
mir ist die Funktion eines Komperators mit und ohne Hysterese durchaus
bekannt.... :-)
Ich bin davon ausgegangen, das Alexander etwas bauen soll, an dem man
die Schaltschwellen (on/off) verdeutlichen kann. Unsere Auszubilden
finden es immer besser etwas zu lernen und noch eine Schaltung
aufbauen, mit der man auch etwas zu Hause anfangen kann (z.B.
Lüfter/Heizungssteuerung über Zweipunkt....).
Mit einer Zweipunktreglung kann man den Azubis auch sehr anschaulich
zeigen, was die Hysterese für einen Einfluss auf das Stellglied hat.


mfG Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.