mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anfänger sucht info über Bascom und befehlssatz?


Autor: Wasi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo FORUM,

ich bin Anfänger was die Controller Programmierung angeht,
Da ich in Basic etwas Ahnung habe verwende ich zur Programmierung
BASCOM AVR und habe das Atmel Starterkit STK500 mit dem Controller
ATMEGA8515L.

Ich suche jetzt Tutorials für BASCOM und die Hardware, da ich auch den
Befehlssatz nicht kenne und erlich gesagt kein Ahnung davon habe,
hoffe ich das Ihr mir da weiter helfen könntet.

Mir geht es darum das ich erst mal verstehe wie das ganze
Funktioniert.

z.B. mit einem kleinen Programm das eine LED an und aus geht, das wäre
für den Einstieg mal Super
und auch wo ich nach den Befehlssatz suchen kann.

Ich hoffe Ihr könnt da weiterhelfen.

Wasi...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh Dir mal die BASCOM-Homepage näher an (www.mcselec.com).
Da kannst Du einerseits die Onlinehilfe herunterladen und andererseits
findest Du dort Links auf Tutorials und auch Bücher; mindestens ein
deutschsprachiges von C. Kühnel ist auch dabei.

Autor: Wasi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus,

danke schon mal.

Hab mir die Onlinehilfe mal geholt, das Buch von C.Kühnel hab ich
auch gefunden:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3907857046/q...
Bin aber auch auf das Buch gekommen:
http://www.marius-meissner.de/DE/Buch/IDE-BASCOM.htm

und das Buch:
http://www.rowalt.de/

Was kann man den von diesen Büchern Erwarten?
Hab mich mal so allgemein umgehört und so wie es scheint gibt es nicht
wirklich gute Bücher in diese Richtung.?

Ich hab auch nicht vor alle drei zu Kaufen, könnt Ihr da was dazu
sagen?

Ich hoff Ihr könnt da weiter helfen.

Wasi...

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja der Befehlssatz ist eigentlich in der Hilfe vorhanden aber leider ist
die teilweise etwas inkonsistent und manchmal recht kurz angebunden
(Kein Beispiel).

Man muß sich da am besten mal einlesen.
auch wenn man nicht gleich alles versteht so bleiben normalerweise
genug Begriffsfetzen im Gedächtnis um schnell mal nachschlagen zu
können.

Wie Rufus schon sagte gibts auf der Homepage noch einiges zu holen und
weitere Links zur Literatur obwohl ich die meisten Bücher schlichtweg
für überteuert halte was den Inhalt angeht.
Ne bereinigte Befehlsreferenz ist sicher keine 50 Teuros wert.
Einige halten sich auch gerne bei nebensächlichkeiten übermäßig lange
auf und behandeln andere Themen nur ansatzweise.
Sowas kann ich im Web gratis erhalten wenn ich die nötige Suche in kauf
nehme.
Das gesparte Geld kann man besser in Hardware stecken.

Eine gute Hilfe zu Bascom gibt es "auch" auf www.roboternetz.de da
dort häufiger mit Bascom gearbeitet wird.



Ansonsten werden mit Bascom reichlich Beispiele (Verz. Samples)
mitgeliefert die man sich mal anschauen sollte.

Der erste Schritt ist eigentlich festzustellen ob der Programmer den
8515 auf dem Stk500 korrekt erkennt und damit richtig konfiguriert
ist.

Danach kann man dann unter zuhilfenahme des Datenblatts vom 8515 an
erste Experimente setzen.

Das wärs eigentlich fürs erste.

Autor: Wasi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ratber,

und danke für die ausführliche Info.

Hab die Befehlsreferenz in der Hilfe gefunden.

Ich hab von BASCOM erstmal die DEMO geholt um zu testen ob sich
das mit mir verbindet ;) und ich klar komme, bevor Euronen gezahlt
werden.
Muß mal schauen ob es da auch die Beispiele und Samples mit bei sind.

Und danke für das Forum in dem der BASCOM auch genutzt wird, die
werden
mich wohl jetzt öfter sehen ;).

Wie oben schon erwähnt, wegen den Büchern, kannst du da was zu sagen?

Wasi...

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bascomdemo entspricht der Vollversion bis auf das Gedruckte Handbuch
und den Umstand daß das Compilat auf maximal 4K begrenzt ist.

Das reicht immerhin um den 8515 zur hälfte zu füllen.
Also reichlich platz für Experimente.
Und die Demos sind auch alle vorhanden.

Zu den Büchern:

Ich hab mir Anfangs in einigen Büchereien die gängigen Sachen angesehen
aber mir hat davon nichts wirklich gefallen.
Die Werke die nur bessere Referenzen sind haben mich wie gesagt nicht
interessiert und vom Rest hat mich nix begeistert.
Später dann war es nicht mehr nötig.

Natürlich muß ich jetzt berücksichtigen das ich ja die letzten
jahrzehnte schon gebastelt habe und auch Beruflich kontaminiert bin.
Da ist das eh nur ne Erweiterung des Hobbys.

Für den absoluten Neuling in Sachen Elektronik ist schon ein Datenblatt
ein Zahlenwald weil die einfachsten Begriffe und deren Bedeutungen nicht
bekannt sind.


Wie sieht es dann bei dir aus ?
Grundwissen Elektronik,mehr oder keins ?

Wenn nur die Controller Neuland sind und du mit Datenblättern halbwegs
zurechtkommst würde ich auf ein nachgekauftes Buch erstmal verzichten
denn die Dokumentationen zu Hard- und Software sowie etliche Seiten und
Foren sind eigentlich ausreichend.



Wenn du ne Möglichkeit hast in einer Bücherhandlung einige Titel
einzusehen dann mach dir am besten selber ein Bild davon ob es
unbedingt nötig ist.

Aber wie gesagt mußt du das am Ende selber entscheiden.

Autor: OlafK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, habe auch mit BASCOM angefangen (und bin dabei geblieben). Das
Buch von Roland Walter ist aus meiner Sicht klar am besten. Die anderen
verbrauchen viele Seiten um die (wohlgemerkt nicht so besondere) Hilfe
abzudrucken.
Hat mir sehr gut gefallen und oft geholfen. Hält sich aber strikt an
den Mega8.

Grüße Olaf

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hält sich aber strikt an den Mega8.

Das ist ja kein Nachteil.

Eine Erläuterung für alle Typen wäre umständig und würde nur die
Bequemlichkeit fördern.
Die grundlegenden Beispiele sind ja leicht auf andere Modelle
anzupassen  und für den Rest lernt man auch gleich welcher Contr. was
kann und was nicht.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moinsen!

Ich hab BASCOMAVR mit dem Buch von C. Kühnel gelernt. Ich fand das Buch
sehr gut und finde, daß es gut für einsteiger geeignet ist. Allerdings
ist das Buch schon etwas älter. Deswegen ist es vielleicht besser das
Buch von Roland Walter zu nehmen. Ich habe dieses Buch selber nicht,
aber positive Berichte von einem Bekannten gehört, der mit diesem Buch
gearbeitet hat.

Gruß

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne absolute Niete ist der Schmöker mit der
Befehlsreferenz ... komm grad nicht auf den Namen ... irgendwas
zwischen € 20-30 und 150 Seiten. Das war nix anderes als die Bascom
Hilfe übersetzt, Wort für Wort ohne Beispielcodes oder Erläuterungen
mit AVR-Datenblättern das Büchlein gefüllt,
ne absolute Fehlinvestition.
Der Einband ist weiß-blau ... den Namen reich ich nach wenn ichs wieder
finde
(Staub --- Hust --- Hust)

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin ich doof, oben war ja der Link:

Das Meissner-Buch hab ich gemeint.
Die Anderen Beiden (Roland Walter; Kühnel) haben mir für den Einstieg
echt weiter geholfen, da kann man echt nicht meckern.
Grundschaltungen, erste Schritte mit Lämpchen blinken lassen etc.
Hat man die gefressen ist man für eigene Projekte ganz gut
gerüstet, der Rest kommt dann "learning by doing".

Autor: Wasi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

da hab ich ja was losgetreten ;)

Das erste Buch vom Meisner soll ja nach mehreren Ausagen nicht der Hit
sein mit seinen 112Seiten, aber die Sprachbefehle von Meisner mit
530Seiten angeblich schon, das Buch von Roland Walter soll ja der
Renner sein.

Ich werde mir so wie es aussieht das von Meisner mit Sprachbefehle
holen und das von Roland Walter.

Den ganz ohne Buch ist es nicht immer leicht, und wenn man was zum
nachschlagen hat ist es nie falsch.

Hab auch schon das erste kleine Prog. fertig. ;)

Hier:
*************************
$regfile = "8515def.dat"
$crystal = 8000000

Ddrb = &B11111111
Ddrd = &B00000000


Do

 If Pind.0 = 0 Then
   Portb = &B11111110
 Else
   Portb = &B11111111
 End If

Loop

End
*************************

Ich dank mal für die Rege teilnahme und Hilfe.

Wasi...

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yo,geht doch :D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.