mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mikrocontroller an 230 V betreiben


Autor: Dirk Hönervogt (dhoe001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte meine Schaltung in einer Unterputzdose unterbringen.
Wie kann ich denn die 230V am besten in 5V umwandeln ?

Trafos sind da wohl zu groß. Es werden nur wenige mA benötigt...


Bin für jede Info dankbar !!

Gruß Dirk

Autor: Maic Abend (nx_74206)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schon mal nach schaltungen für schaltnetzteilen gesucht ? die PC nutzen
ja schließlich auch diese Technik in ihren Netzteilen und bei der
leistung die du brauchst könnte ich mir die lösung sehr klein
vorstellen.

NX

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HIP5600 wäre eine Möglichkeit, es wird aber sicher noch einige andere
geben.

Hubert

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..wenn du aber jetzt die Verlustleistung des Widerstandes und die größe
des Kondis betrachtest, bist du mit einem Subminiaturtrafo besser
dran!

Und galv. getrennt ist dein uC dann auch noch! ;)

Autor: Michael L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Low-Cost-Variante wäre:

Diode (z.B. 1N4005)-> Vorwiderstand (15kOhm/3W) -> Z-Diode 5,1V ||
Kondensator 47µF || µC

Autor: leenders (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein MpKondensator 0.68µF  ein 100Ohm Widerstand  ein
Brückengleichrichter
und ein ZDiode  5V1.  Und ein Elko pro  mA    1 µF

Paul

Autor: Dirk Hönervogt (dhoe001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten dank für die ganzen Antworten !!

Werde mal die Low-Cost-Variante testen...

Autor: Sebastian Schildt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trafo geht auch recht klein. Also das
http://reparts.org/gallery/view_photo.php?set_albu...
ist sogar noch ein recht "großer" Subminiaturtrafo. Habe hier noch
welche die etwa halb so groß sind. Damit bekommt man es schon klein.
(Reichelt EE 20/10 109 z.B.).

Kommt natürlich nicht allzuviel Strom raus, aber für einen Controller
reicht es locker.

Autor: Sebastian Schildt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, im Angang noch mal der Minitrafo mit Größenvergleich. Etwas größer
als die Kondensator-Zener Lösung vermutlich, aber galvanisch getrennt.
Nicht zu verachten :)

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MiniTrafos gibt´s bei Reichelt, die kleinsten sind kaum größer, als ´ne
linke Shift-Computertaste.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.