mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik VFD-Display


Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Hat jemand von euch eine Ahnung wie man ein VFD-Display gescheit zum 
leuchten bringt. Die Segmente leuchten zwar schon bei mir, aber eine 
richtige Steuerung mit 5V-Logik krieg ich nicht hin. Das Problem ist, 
daß die Segmente und Gitter mit +12V erst richtig schön leuchten, aber 
meine Logikschaltung ja mit den standardmäßigen 5V. Ich brauch also eine 
einfache Schaltung, die diese Lücke dazwischen schliesst. Hab schon 
verschiedene Schaltungen ausprobiert, zb Gegentakt-Stufe oder 
verschiedene Kombinationen aus NPN- und PNP-Transistoren. Aber so 
richtig hat das alles nicht funktioniert. Ich wäre sehr dankbar für 
irgendwelche Tips, die mir jemand geben könnte um da ne richtige 
schaltung hinzukriegen. Ich möchte mir aber auch keine Treiber-ICs aus 
Übersee bestellen. Ich möchte das lieber selber zusammenbauen. 
Hoffentlich kann mir jemand weiterhelfen. Ich danke euch schon mal im 
Vorraus. Und allen ein schönes Wochenende.
Felix

Autor: thkaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir mal die Bausteine 7406 bzw 7407 (74LS06/74LS07) an. Die 
Eingänge sind TTL, die Ausgänge Open Kollektor, d.h. der Ausgang wird 
gegen Masse gezogen. Ist der Ausgang nicht aktiviert, ist er hochohmig. 
Pull-Up Widerstand an jeden Ausgang nach +12V (10K oder mehr dürften bei 
einem VFD allemal reichen), fertig.

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das wäre mal eine möglichkeit. ich komme aber erst am kommenden 
wochenende wieder dazu, dies auszuprobieren. werd dann aber gleich mal 
bescheid geben was daraus geworden ist. aber erstma vielen dank.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 74LS06/74LS07 sind ware Stromfresser (max 60mA).
Wenn Dir bis zu 18V reichen, nimm besser den CD4504.

Peter

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, ich habs endlich mal ausprobiert und es funktioniert. das war 
wahrscheinlich die einzige transistorschaltung die ich nicht ausprobiert 
hatte. na was solls, jetzt funktioniert es ja. allen noch schöne 
weihnachten

Autor: Rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Felix!

Ich tüftle auch schon seit einigen Monaten an soetwas herum - war aber 
bisher zu faul, den Lötkolben wieder anzuheizen. Könntest Du einmal 
Details von Deiner Transistorschaltung verraten? Ich würde Dir sehr 
dankbar sein.
 Ich habe PNP´s - den Kollktor an 12V und den Emitter am Kollektor eines 
zweiten Transistors und dessen E ans Gitter/Segment (zweistufig, um 
Ausgänge in einer Art Multiplexbetrieb zu sparen)
Welche R´s hast Du? Ich hab 10k vom AVR zur Basis (vermutlich zu wenig, 
weil alle Segmente leuchten)

Gruß, Rudi

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rudi
Solche Schaltungen habe ich auch ausprobiert, hat bei mir aber auch 
nicht funktioniert (hat auch immer geleuchtet, obwohl es nicht sollte). 
Im endeffekt bin ich bei einem einzigen npn-transistor pro segment oder 
gitter gelandet. Einfach den emitter des npn an GND und den kollektor 
über einen 5kohm widerstand an die gitter/segment-spannung (bei mir ca. 
+30V). Das Segment oder Gitter hab ich dann einfach an den kollektor 
geschaltet. Wenn der Transistor gesperrt ist liegen fast +30V an dem 
Kollektor an und das Segment leuchtet, wenn der Transitor leitet liegt 
fast GND am Kollektor an und das segment geht aus. War dann eigentlich 
ganz einfach. Ist bloß ein bischen umständlich, da man immer die 
Transitoren leitend machen muss bei denen das Segment gerade nicht 
leuchten soll. Die Basis des Transitors hab ich direkt an den AVR wieder 
mit einem 5kohm angeschlossen. Ausserdem hab ich zur Porterweiterung 
noch ein paar schieberegister angeschlossen (eigentlich sind da dann die 
transistoren dran, aber auch direkt über den widerstand), aber das nur 
so nebenbei.
dann noch viel glück mit meinen tips und allen einen guten rutsch ins 
neue jahr. bis dann
gruß felix

Autor: Rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Felix!

Die negierte Verschaltung mit NPN´s ist also der Stein der Weisen! 
Vielen Dank für deine Tips und ebenfalls ein gutes 2003!

Gruß,
Rudi

Autor: thkaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die PNP-Schaltung sollte aber auch funktionieren - Rudi: Hattest Du auch 
Pull-Down Widerstände an den Segmenten? VFDs brauchen keinen Strom in 
dem Sinn (nur sehr wenig), so daß der Leckstrom eines Transistors 
bereits reichen dürfte. Mit einem Pull-Down-Widerstand (10K) würdest Du 
das Segment auf Masse ziehen, und beim Durchsteuern des Transistors 
würden 12V ans Segment geleitet. Ich habe leider z.Zt. kein VFD zur 
Hand, um diese Theorie zu prüfen - würde mich aber interessieren, ob ich 
richtig liege.

Autor: Rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis, werd´s so bald als möglich ausprobieren!

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hatte gerade vor meinen OSCAR-MP3 Player der mit LCD Punkt Matrix 
4x20 Display funktioniert und mit 5V angesteuert wird auf einen VFD 
Display umzubauen.
Kann mir jemand helfen was und wie ich den Umbau machen muß?
Was benötige ich genau dafür und noch was kann ich beide Display bzw 
mehrere Parallel betreiben ?

Gruss
Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.