mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mit AVR prüfen ob PC eingeschaltet ist


Autor: Daniel Kleinen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Für ein Projekt, muss ich mit einem AT90S2313 prüfen, ob ein PC an ist
oder nicht.

Kann ich einfach eine +5V-Ader des PC auf einen Eingang des AVR legen
und den gleichzeitig mit einem 10k-PullDOwn mit GND verbinden und den
Eingang dann abfragen, oder muss ich da mehr Schaltungsaufwand
treiben?

Der AVR wird über +5V des PC-Netzteils (auch im Standby) versorgt.

In bestimmten Fällen soll der AVR prüfen, ob der PC mittlerweile
eingeschaltet wurde, bevor er bestimmte Aktionen ausführt.

Geht das so? Oder hat jemand eine bessere Lösung?

Danke im voraus.

Daniel

Autor: mirki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im prinzip ja, ich würde aber einen Optokoppler dazwischen packen.
 // gleichzeitig mit einem 10k-PullDOwn mit GND verbinden
Das muss net, oder ?


mirki

Autor: Daniel Kleinen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Das hatte ich mir schon gedacht. Werde ich wohl so machen.

Gruß

Daniel

Autor: don hendi (dg3hda) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am einfachsten ist es die geschalteten Spannungen des aktivierten
Netzteils bei laufendem PC über Spannungsteiler/Vorwiderstände auf
einen Inputpin zu schicken, dann hat der PC wenigstens "online"
Spannungsversorgung bestellt. Ob er dann auch "läuft" ist natürlich
nicht sicher, aber bei einem funktionierenden System spätestens nach 10
Minuten wahrscheinlich :-)

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd die 5 V mit einem 10K Widerstand in Reihe ankoppeln.
Optokoppler brauchts nicht, die Spannungen haben ja eh eine gemeinsame
Masse. Die 10K koppeln weich, d.h. z.B. Spikes auf der 5 V Leitung
gehen nicht direkt in deine AVR-Schaltung. Ein Pull-Down sollte auch
rein, z.B. 47K..100K.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du den / die Pins der Power-LED am Motherboard abfragst (auch über
4,7k Serien-Widerstand), mit PullDown oder bei invertierten Signalen
mit PullUp am µC, kannst Du sogar feststellen, ob der PC gerade im
Standby rumlümmelt (Leitung toggelt oder 2-te Leitung aktiv). Guck mal
in die Hardware-Abteilung Deines PC-Handbuches, wie die Signale da
generiert werden.

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

noch eine idee..
evtl koenntest du USB Nutzen (wenn du eine kommunikationsschnitstelle
brauchst) und dann darüber beim einschalten deine 5V bekommst..
Wenn der PC hochgefahren ist kannst du dann über den virtuellen Com
Port endweder einmal beim hochfahren ein "Hallo" zum µC schicken oder
alle X Minuten ein "Ich bin online" dann weisst du auch, dass der PC
nicht abgestürzt ist.

alternativ natuerlich auch direkt über die com schnitstelle..

Gruss Jens

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.