mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GPS Antenne anbinden


Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand Erfahrung damit, eine GPS Antenne an einen Controller
anzubinden um die Positionsdaten weiter zu verarbeiten?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Antenne allein wird nix nützen, da muß schon noch ein Empfänger
dazwischen. Stichwort: NMEA, d.h. aus vielen GPS EMpfängern kommt ein
seriell asynchrones Datenpaket raus, in dem alle GPS Daten eingepackt
sind.

Gruß Thomas

Autor: Holger Menges (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hans,
so ein Projekt hatte ich mal als Studienarbeit.
Zur Auswertung hatte ich damals einen MSP430 benutzt.
Die Positionsangaben habe ich dann auf einem LCD ausgegeben.
'War eigentlich relativ problemlos machbar. Als GPS - Empfänger habe
ich ein Modul von u-blox benutzt.

Viele Grüße,
Holger

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Holger,

das hoert sich interessant an, koenntest du mir dazu etwas Doku oder
sonstige Info zukommen lassen. Die Positionsdaten sind das die
Breitengrade? Was denkst du was die moetigen Komponenten zusammen
kosten?

Steffen

Autor: Andreas Häusler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Schau mal hier:

http://www.telecom-store.de/gsm-modem/

zBsp. Siemens XT55 oder die GPS Module von Falcom

Gruss Andy

Autor: Holger Menges (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Steffen,
leider ist meine Studienarbeit zur Weitergabe gesperrt. Falls du
allerdings spezielle Fragen hast, helfe ich dir gerne weiter.
Es gibt verschiedene NEMA - Datenformate, die jeweils unterschiedliche
Informationen liefern (Längen- / Breitengrad, Geschwindigkeit, Höhe,
Kurs, Datum, Uhrzeit, ...).
Wenn du dich bei u-blox kostenlos anmeldest, kannst du dir dort ein GPS
- Einsteigerhandbuch herunterladen (ist leider zu groß zum malilen).
Daraus hatte ich die meisten Informationen für meine Studienarbeit.
Das Gps - Modul hat damals etwas über 50,- EUR gekostet.
Ein LCD bekommst du, je nach Größe, schon ab 4,- EUR (z.B. bei Pollin).
GPS - Antennen kosten etwa 15,- EUR aufwärts.
Einen MSP430 kannst du dir evtl. sogar als Muster bei TI bestellen.
Programmieradapter (und Headerboards) dafür bekommst du günstig hier im
Shop.
Ich habe auch noch zwei MS1E - GPS - Module von u-blox übrig, die ich
für 25,- EUR das Stück (plus Porto) verkaufen würde. Wenn du Interesse
hast, schreib mir einfach eine Mail.
http://www.u-blox.com/products/ms1.html

Viele Grüße,
Holger

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger,

was ist denn noetig, um ein Display anzusprechen? Habe das noch nie
gemacht. Ich benoetige wahrscheinlich ein etwas groesseres Display mit
Graphik.

Gruss,
Hans

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Holger:
Die MS1E Teile sind aber veraltet und werden nicht mehr gebaut.
Für Neuentwicklungen ist da definitv von abzuraten!

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du Erfahrung mit den Bauteilen?

Meine Recherche hat 3 Systeme ergeben : Atmel, STM und Maxim :

http://www.atmel.com/dyn/general/advanced_search_r...

http://www.maxim-ic.com/solutions/gps/index.mvp

http://www.st.com/stonline/prodpres/discrete/rf/gps.htm

Ich bin ueber jede Info zu Preis, Machbarkeit und Schwierigkeitsgrad
dankbar.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wenn ich das auf die schnelle richtig sehe, hast Du Chipsets für
GPS-Receiver gefunden. D.h. mit diesen ICs kann man den HF-Teil eines
GPS-Receivers realisieren. Zusätzlich bräuchte man noch eine
Basisbandverarbeitung usw.. Ich denke mal das der Aufbau eines
GPS-Receivers so nicht möglich ist. Zumindest nicht mit Bastelmitteln.
Ich würde einen fertigen Receiver nehmen. Ich bastel zur Zeit mit einem
Empfänger von Trimble (Lassen IQ) herum. Bezahlt habe ich so etwa 70Euro
für Empfänger und Aktivantenne. Bestellen kann man die Dinger bei
Framos. Mit einem solchen Empfänger hält sich der Schwierigkeitsgrad in
Grenzen da sich alles auf das Auswerten von Daten der seriellen
Schnittstelle beschränkt. Bei mir ist zur Zeit der Stand, dass ich die
NMEA-Daten auslesen und parsen kann. Hier könnte ich evtl. auch ein
paar Tips zu meiner Realisierung geben. Anfangen kann man auch erst mal
ganz ohne Mikrocontroller. Ich habe den Empfänger erst mal mit Spannung
versorgt und über einen Schnittstellenwandler an den PC angeschlossen.
So kann man das NMEA-Protokoll ganz einfach mit einem Terminal auslesen
und so lernen wie es funktioniert...

Bis denne,

Ralf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.