mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEL gegen SX28


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bis jetzt habe ich meine Projekte immer mit einem SX28 von UBICOM 
realisiert (sehr schneller RISC uC (50 MIPS) in Assembler mit in circuit 
debugger) - und es hat alles super funktioniert.
Durch regelmäßigen Besuch als interresierter Leser dieser Seite wurde 
mein Interesse an den ATMEL uC geweckt.
Wer hat bereits mit beiden uC-Familien zu tun gehabt und kann mir ein 
paar Unterschiede nennen...

Danke

Michael

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab irgendwo zu Hause noch 2 * SX18 rumliegen.
Nachdem ich mir die merkwürdige Programmierung angesehen habe, habe ich 
sie nie wieder angefaßt.

1. Ich habe keinen Weg gefunden, den Timerinterrupt zusammen mit dem 
externen Interrupt zu nutzen, ohne Timerticks zu verlieren.
Denn beide haben den gleichen Vector, aber der Timer hat kein Flag, so 
daß man nicht weiß, ob er zugeschlagen hat.

2. Die Segmentierung des Programmspeicher ist so verrückt, daß man in 
jede 2. Page keinen CALL ausführen kann. D.h. im Falle eines Falles 
reicht das Einfügen eines einzigen Befehls, daß sich alle nachfolgenden 
Funktionen so verschieben, daß es nur so kracht.


Also nee, da ist ein 89C51 mit separaten Interruptvectoren und 
Interruptflags, 4 Interruptprioritäten, linearem 64kB Daten- bzw. 
Programmspeicher doch Welten besser.

Cygnal hat ja seine 8051-er auch auf 50MIPS hochgepeitscht und die 
100MIPS sind angekündigt.


Peter

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Michael,

also, wenn Du mit den Atmels anfangen willst, empfehle ich Dir den 
T89C51CC01.

Der hat alles mögliche drin:
32kB Flash-Programmspeicher, 8*ADC, 5*PWM, CAN, 2kB EEPROM, 
6*Timer/Counter, ...

Der braucht auch kein Programmiergerät, da er einen Bootloader über 
RS-232 hat. Also nur über einen MAX232 an den PC anschließen, das wars.

Du bist natürlich nicht an Atmel gebunden, die 8051-Familie gibts auch 
von etwa 30 anderen Herstellern (Cygnal, Maxim, Philips, ...). Durch 
diese große Konkurrenz sind die 8051 auch preisgünstig und gut 
lieferbar.


Der einzige Wermutstropfen an den 8051-ern ist, daß der sehr gute Keil 
C-Compiler leider auch sehr teuer ist.
Wie gut der Freeware SDCC ist, weiß ich nicht.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.