mikrocontroller.net

Forum: Markt [S]: Mikrocontroller-Praxis MC68Hc11


Autor: christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ich suche Literatur und Schaltungen für die Motorola/Freescale
Mikroprozessoren. (Muss an der FH zwar mit nem MCF5272 arbeiten, aber
da finde ich nur die erschlagende Freescale-Referenz).

Vielleicht kann sich jemand von ua. trennen oder hat andere gute
Literaturquellen.

vg
christian

---------------------------------
Arnulf Wallrabe:
Mikrocontroller-Praxis
Einstieg mit dem MC68HC11
276 Seiten, mit Diskette, 1997

http://elmicro.com/de/bu-wallrabe.html

Autor: Neutron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der MCF5272 denn mit dem HC11 verwandt?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur insofern, als beide von Freescale sind. Ansonsten könnte der
Unterschied kaum grösser sein. MCF5272 = Codefire = erinnert an 68000.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Codefire klingt zwar auch nicht schlecht, gemeint war aber Coldfire.

Autor: Neutron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum will er dann ein HC11-Buch????

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hätte der gute Weizenbaum sich ruhig mal mit dem 4 Seitenmodell der
Kommunikation beschäftigen beschäftigen können, dann hätte er gemerkt,
dass die Rückfrage des Polizisten unsinig war :)

Es ist unwahrscheinlich, dass ich im echten Leben jemals mit dem MCF
arbeiten werde, wüsste nicht wo man da ein bezahlbares (<100 eur)
Entwicklungsboard herbekommen sollte.
Hab mir deshalb mal angeschaut wass es da noch so gibt und für den
HC11er ein Board abgestaubt - deshalb das Buch; sonst hätte ich mich
wohl auf nen Atmel gestürzt.

Gleichwohl würde ich mich freuen Literatur und Anwendungsbeispiele zum
MCF5272 zu finden ;)

Autor: Neutron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HC11 ist nett, aber meiner Meinung nach völlig veraltet. Habe vor zwei
Jahren damit die ersten Schritte im Bereich uC gemacht aber schnell
gemerkt, dass ein ATmega128 (der genauso viel kostet) um Welten
leistungsfähiger ist. Trotzdem eignet sich der HC11 gut für dein
Einstieg, gerade wenn man ihn mit externem RAM beschaltet. Da lernt man
die Grundlagen ganz gut.

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo christian,

Schau mal unter Autoren Glahe nach, da habe ich ein Minilab mit dem
68HC811E2 beschrieben. Dazu könnte ich Dit auch Hilfestellung leisten.

http://www.elektronik-kompendium.de/guide/

MfG Manfred Glahe

Autor: christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah super, danke

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.